Schutz vor Unwetter

Der kostenlose Unwetterwarndienst «Wetter-Alarm®» warnt Gebäudeeigentümer und Mieter vor einem nahenden Unwetter. Die Warnungen erfolgen via Smartphone App (iOS/Android) oder SMS.

Wetter-Alarm warnt vor nahenden Unwettern.
Wetter-Alarm warnt vor nahenden Unwettern.

(mei) Zerschlissene Sonnenstoren sind ein häufiges Schadensbild nach einem heftigen Wind. Solche Kleinschäden sind nicht nur ärgerlich, sondern lassen sich bis zu einem gewissen Grad auch vermeiden. Aus diesem Grund lancierte die Gebäudeversicherung Bern (GVB) zusammen mit SRF Meteo 2005 den Unwetterwarndienst «Wetter-Alarm», der frühzeitig vor drohendem Unwetter wie Sturm, Starkniederschlag oder Hagel warnt. Tiziano Lenoci, Leiter Marketing Services GVB Gruppe und Geschäftsführer Wetter-Alarm, erläutert die Idee dahinter: «Wir wollen unsere Kunden mit diesem kostenlosen Dienst für die Schadensprävention sensibilisieren. Wenn Schäden verhindert und damit die Prämien tief gehalten werden können, profitieren alle davon.»

Mittlerweile stehen hinter «Wetter-Alarm» die Kantonalen Gebäudeversicherungen und Helvetia Versicherungen. Schweizweit sind es bereits über 850‘000 Personen, welche den Service in Deutsch, Französisch oder Italienisch nutzen. Ein Grund für die Beliebtheit des Warndienstes dürfte darin liegen, dass die Warnungen zielgenau herausgegeben werden. «Wir haben die Schweiz in 172 Regionen unterteilt, die individuell abonniert werden können», erklärt Lenoci. 

Die erfahrenen Meteorologen von SRF Meteo analysieren die Wetterlage rund um die Uhr und erfassen die Warnmeldungen manuell. Vordefinierte Schwellenwerte sorgen dafür, dass nur in Ausnahmesituationen gewarnt wird und beispielsweise Abonnenten von Schnee-Warnungen nicht den ganzen Winter hindurch bei jedem Schneefall eine Warnung erhalten. 

Um den Service zu abonnieren, lädt der Kunde die Smartphone App für iPhone oder Android herunter und legt die Orte fest, für welche er gewarnt werden möchte. 

WA_AppleStore_DE
GooglePlayBadge_DE

Alternativ kann der Warndienst per SMS abonniert werden. Dafür sendet der Benutzer eine SMS mit dem Text START WA und der entsprechenden Postleitzahl an 4666. Zum Beispiel für Warnungen für Bern: START WA 3000

iStockphoto