Lage und Raumprogramm von Wohneigentum

Das wichtigste Kriterium ist die Lage. An einem Gebäude lassen sich später einmal Änderungen vornehmen – die Lage jedoch kann Ihren Wünschen nicht angepasst werden.

Aussicht und viel Sonnenlicht gibt es eher an Hanglagen als im Talgrund.
Aussicht und viel Sonnenlicht gibt es eher an Hanglagen als im Talgrund.

Überlegen Sie sich folgendes zur Lage Ihres zukünftigen Gebäudes:

  • Wie weit ist es vom Gebäude zu den Arbeitsplätzen bzw. Schulen der im Haus lebenden Personen?

  • Leben in Ihrem Haus Personen, die auf den öffentlichen Verkehr angewiesen sind? Wie gut sind diese Verkehrsverbindungen?

  • Wie verkehrsgünstig ist die Lage im Hinblick auf einen Arbeitsplatzwechsel oder den Übertritt in eine andere Schule?

  • Können Sie Ihre Hobbys immer noch gut ausüben, oder müssen Sie nun lange Anfahrtszeiten in Kauf nehmen?

  • Wie leicht erreichen Sie Ihre bevorzugten Einkaufsmöglichkeiten (insbesondere Fachgeschäfte), Ihre Ärzte, Ihren Coiffeur und Ihre Kosmetikerin? Gibt es allenfalls Alternativen?

  • Wie nahe sind Sie an einer städtischen Infrastruktur (Theater, Kinos, Restaurants) und wie wichtig ist dies für Sie und die weiteren Bewohner und Bewohnerinnen Ihres Hauses?

  • Wie gut erreichbar ist Ihr Freundes- und Bekanntenkreis, und wie leicht erreicht er sie?

  • Wie wichtig ist Ihnen eine sonnige Lage? Gerade im Talgrund ist die Sonnenscheindauer deutlich kürzer als an Hanglagen.

  • Möchten Sie vom Balkon oder der Terrasse aus einen schönen Ausblick haben? Oder ist Ihnen ein grüner Garten wichtiger?

  • Befinden sich in der Nähe des Gebäudes Störfaktoren wie Industriebauten, verkehrsintensive Strassen oder andere Lärm- oder Geruchsquellen?

Sichern Sie Ihr Eigenheim sinnvoll ab

infobox_produktewerbung_gvb_terra_haende_mittel

Wer sein ganzes Vermögen in ein Haus anlegt, sollte diese Investition mit einer Erdbebenversicherung sinnvoll absichern.

Mehr erfahren

Anzahl Räume

  • Stimmt die Anzahl der Räume mit Ihren Nutzungs-Bedürfnissen, die Sie bei den Lebensgewohnheiten formuliert haben, überein?

Stockwerke und Raumbeziehung

  • Wie gross sollten die einzelnen Räume sein?

  • Welche Räume sollen in welchem Stockwerk liegen?

  • Welche Raumbeziehungen sind für Sie ideal, d.h. welcher Raum sollte am besten neben welchem Raum liegen? Überlegen Sie sich, wie man von einem Raum in den anderen geht und wen man dabei allenfalls stört. Empfehlenswert ist – wegen des Lärms – eine Anordnung nach Nutzung, so dass die Schlafräume nicht neben dem Wohnzimmer liegen.

  • Welche Räume sollten auf der Sonnseite liegen, welche die beste Aussicht haben? Berücksichtigen Sie die Himmelsrichtungen: Der sonnenarme Norden eignet sich am besten für Räume, in denen Sie sich nicht viel aufhalten, wie Bad, Treppenhaus oder Garage. Wohnen und Essen sind im Süden wegen der Sonne am besten platziert, und für das Schlafen eignen sich sowohl der Osten wie auch der Westen.

  • Bedenken Sie, dass ausgefallene Anordnungen Ihr Haus zu einem Liebhaberobjekt machen, das sich später mit grosser Wahrscheinlichkeit schwieriger verkaufen lässt.

  • Achten Sie darauf, dass Sie sowohl gefangene Räume (d.h. Räume, in die man nur gelangen kann, indem man einen anderen Raum durchquert) als auch innen liegende Räume (d.h. Räume, die nicht mindestens an einer Seite die Aussenwand bilden) vermeiden.

Ideensammlung

  • Überlegen Sie sich, was Ihnen an Ihren bisherigen Wohnungen besonders gut, was besonders schlecht gefallen hat.

  • Erkundigen Sie sich auch bei Freunden und Bekannten nach deren Erfahrungen in Bezug auf das Raumprogramm.

  • Besichtigen Sie andere Häuser, damit Sie Vergleichsmöglichkeiten erhalten.
Zusätzliche Informationen

hausinfo Artikel drucken