Glossar Wert

Glossar

       
   

Absoluter Landwert

Der absolute Landwert entspricht den tatsächlich bezahlten Preisen von Vergleichsgrundstücken. Er wird nach der Vergleichswertmethode festgelegt.

   

Altersentwertung

Die Altersentwertung ist der Wertverlust einer Baute infolge Alterung, Abnützung und Zersetzung. Mit dem dafür geschätzten Betrag soll ein neuwertiger Zustand ohne Substanzverbesserung hergestellt werden können.

   

Barwert

Der Barwert ist die diskontierte Summe aller zukünftig zu erwartenden Erträge.

   

Erstellungskosten

Summe der erforderlichen Bau- und Nebenkosten.

   

Ertragswert

Der Ertragswert ist der kapitalisierte Ertrag (Mietwert) eines Grundstückes. Es ist der Wert, dessen Kosten und Gewinne durch die erzielbaren Erträge laufend und nachhaltig gedeckt werden.

   

Gesamtwert

Gesamtwert der Anlage inkl. Landwert.

   

Kapitalisierungssatz

Der Kapitalisierungssatz ist die Verhältniszahl, mit der aus dem Mietwert der Ertragswert errechnet wird.

   

Mietwert

Der Mietwert entspricht dem maximalen Jahresmietzins für Bauten und bauliche Anlagen, der nach Bewertungszweck und rechtlichen Verhältnissen als erzielbar angenommen werden kann.

   

Mischwert

Der Mischwert wird aus der unterschiedlichen Gewichtung von Ertragswert und Realwert ausgemittelt. Diese Methode gilt als demodiert und sollte nicht mehr angewendet werden.

   

Neuwert

Der Neuwert entspricht den notwendigen Erstellungskosten für eine gleichwertige Baute mit dem gleichen Nutzungsangebot und den baulichen Eigenschaften wie das zu schätzende Objekt. Er versteht sich ohne nutzungsneutrale und mietzinsneutrale Bauteile, die den relativen Landwert nicht beeinflussen.

   

Realwert

Der Realwert ist die Summe der Zustandswerte (Zeitwerte) aller baulichen Anlagen, inkl. Erschliessung, Vorbereitungs- und Umgebungsarbeiten, der Baunebenkosten sowie des Landwertes. Es fehlt der Einfluss des Marktes. Der Realwert ist somit für Verkehrswertermittlungen nicht geeignet.

   

Relativer Landwert

Der relative Landwert steht in Relation zum Wert einer bestehenden oder geplanten baulichen Nutzung. Er ist abhängig von der Lageklasse eines Grundstückes.

   

Residualwert

Der Residualwert ist der diskontierte Ertragswert.

   

Verkehrswert

Als Verkehrswert gilt der Preis, zu dem Grundstücke gleicher oder ähnlicher Grösse, Lage und Beschaffenheit in der betreffenden Gegend unter normalen Bedingungen verkauft werden.

   

Zeitwert (Zustandswert)

Der Zustandswert ist der um die Altersentwertung reduzierte Neuwert von Gebäuden oder baulichen Anlagen inkl. Anteil an den Baunebenkosten, aber ohne Landwert.

Darin enthalten sind:

  • technische Entwertung, natürliche Alterung, Zersetzung, wetterbedingte Zerstörung, Abnützung, Verschleiss, Vernachlässigung von Pflege und Unterhalt, berücksichtigt durch prozentualen Abzug
  • übrige Minderwerte, Schäden, berücksichtigt durch pauschalen oder detaillierten Abzug

Zusätzliche Informationen

Artikel drucken