Gartenreportage: Am Wasser

Seit zwanzig Jahren widmet Franziska Rauch aus Wichtrach der Pflege ihres Bauern- und Wassergartens einen grossen Teil ihrer Freizeit.

Eine kleine parkähnliche Anlage mit «Dornröschen»-Pavillon.
Eine kleine parkähnliche Anlage mit «Dornröschen»-Pavillon.

(ves) Besonders stolz ist Franziska Rauch auf ihren Bauerngarten mit Kräutern, Gemüse, Glockenblumen, Tagetes und Rosen. Der Garten ist auf einen weissen Holzpavillon ausgerichtet, den Rauch innen und aussen selbst bemalt hat. Die Kletterrosen an der Seite des Pavillons haben ihre Triebe mittlerweile quer übers Dach ausgedehnt, so dass der Pavillon aussieht, als sei er einem Märchen der Gebrüder Grimm entsprungen.

 Im Bauerngarten setzen die von Franziska Rauch selbst gezogenen Tagetes Farbtupfer.

Im Bauerngarten setzen die von Franziska Rauch selbst gezogenen Tagetes Farbtupfer.

Der Bauerngarten und das Biotop bilden eine harmonische Einheit.

Spielplatz und Amphibien-Lebensraum

Gleich neben dem Bauerngarten hat Franziska Rauch ein flaches Feuchtbiotop angelegt, über das ein breiter Holzsteg führt. Im Wasser tummeln sich während der warmen Jahreszeit zahlreiche Insekten und Frösche. Das Biotop diente den mittlerweile erwachsenen Kindern von Franziska Rauch früher auch als feuchter Spielplatz.

Im Teich schwimmen zahlreiche Fische.

Grosszügiger Teich

Am liebsten hätte sie aus dem ganzen Garten einen einzigen Teich gemacht, erzählt Rauch. Dass sie das Wasser liebt, sieht man nicht nur am Biotop neben dem Bauerngarten. Die grösste Fläche im Garten nimmt ein zweiter, L-förmiger Teich ein, der sich auf eine Länge von mehr als zehn Meter erstreckt und selbst an der schmalsten Stelle mehrere Meter breit ist. Im Biotop tummeln sich Karpfen und Hechte – wie viele, darüber hat Rauch längst den Überblick verloren.

Ein romantischer Sitzplatz am Teich.

Idyllischer Sitzplatz

Die Ufer des Teichs sind mit Sträuchern, Gräsern und Blumen bepflanzt. In Ufernähe ragen grosse Steine aus dem Wasser. An einem der schönsten Plätze am Biotop steht eine von der Witterung gezeichnete Sitzbank. Hier lassen sich ungestörte und entspannende Stunden mit Lesen, Gesprächen oder beim Betrachten des Gartens verbringen.

Die Ölweide berührt mit ihren Zweigen die Wasseroberfläche.

Die Ölweide berührt mit ihren Zweigen die Wasseroberfläche.

Zusätzliche Informationen

hausinfo Artikel drucken