Datenschutz

Ihr Datenschutz liegt uns am Herzen. Deshalb haben wir unsere Datenschutzrichtlinie angepasst. Die neuste Version finden Sie hier. Wenn Sie auf OK klicken, stimmen Sie der neuen Datenschutzerklärung zu.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren, Werbeanzeigen masszuschneidern, Social Media-Funktionen bereitzustellen und zu messen sowie die Sicherheit unserer Nutzer zu erhöhen. Wir informieren auch unsere Social Media-, Werbe- und Analysepartner über die Nutzung unserer Website. Wenn Sie auf OK klicken stimmen Sie der Erfassung von Informationen durch Cookies auf dieser Website zu. Weitere Informationen zu unseren Cookies und dazu, wie Sie die Kontrolle darüber behalten, erfahren Sie aus unserer Datenschutzerklärung.

Kürbis: Anbau und Ernte

Kürbis bildet die grössten Einzelfrüchte im Pflanzenreich aus und benötigt zum Wachsen viel Sonne. Mit unseren Tipps gelingt der Anbau im Garten.

Kürbisse benötigen zum Wachsen viel Sonne und Nährstoffe.
Kürbisse benötigen zum Wachsen viel Sonne und Nährstoffe.

Der Kürbis gehört zur Familie Cucurbitaceae. Die Hauptarten sind der Gartenkürbis (Cucurbita pepo), der Riesenkürbis (Cucurbita maxima), der Moschuskürbis (Cucurbita moschata) sowie der Feigenblattkürbis (Cucurbita ficifolia). Alle Arten sind frostempfindlich und benötigen zum Wachsen viel Sonne. Der Kürbis zählt zu den grössten Einzelfrüchten im Pflanzenreich. Botanisch korrekt zählt er nicht zum Gemüse, sondern zu den Beerenfrüchten, wie zum Beispiel Bananen und Tomaten.

Aussaat und Standort

Die Aussaat der wärmebedürftigen Kürbisse erfolgt im Frühjahr als Vorkultur unter Glas in kleine Töpfe. Eigene Kürbiskerne aus dem Vorjahr sollten nicht zur Neuaussaat verwendet werden. Kürbisse kreuzen sich miteinander, so das selten wieder die selbe Sorte heranwächst. Ins Freie kommen die Jungpflanzen erst dann, wenn keine Nachtfröste mehr drohen.

Der Platzbedarf der einzelnen Kürbisse ist sehr unterschiedlich, manche Sorten wachsen buschförmig, andere Sorten bilden lange Ranken. Bewährt hat sich ein Pflanzabstand von etwa 1m bis 1,5 m. Kürbisse wachsen am besten in humoser Erde an sonniger Stelle. Die Pflanzen sind sehr nährstoffbedürftig. Es lohnt sich deshalb, die Pflanzerde mit Kompost anzureichern oder die Pflanzen direkt auf gebrauchsfertige Kompostmieten zu pflanzen.

Ernte und Lagerung

Die verschiedenen Kürbissarten unterscheiden sich in der Erntereife. In der Regel beginnt die Ernte im Spätsommer und zieht sich bis in den Herbst hinein. Am besten erkennt man die Reife am Stielansatz. Er sollte hart und trocken sein. Bei der Ernte sollte immer ein Stück vom Stiel am Kürbis bleiben. Er hält dann besser. Die Kürbisse vor den ersten Nachtfrösten ernten. Gelagert werden die Früchte kühl und trocken, aber frostfrei. Reif geerntete und gut gelagerte Kürbisse sind bis zum Frühjahr haltbar.

Kürbis anbauen  

Zusätzliche Informationen

ImagePoint Artikel drucken