Datenschutz

Ihr Datenschutz liegt uns am Herzen. Deshalb haben wir unsere Datenschutzrichtlinie angepasst. Die neuste Version finden Sie hier. Wenn Sie auf OK klicken, stimmen Sie der neuen Datenschutzerklärung zu.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren, Werbeanzeigen masszuschneidern, Social Media-Funktionen bereitzustellen und zu messen sowie die Sicherheit unserer Nutzer zu erhöhen. Wir informieren auch unsere Social Media-, Werbe- und Analysepartner über die Nutzung unserer Website. Wenn Sie auf OK klicken stimmen Sie der Erfassung von Informationen durch Cookies auf dieser Website zu. Weitere Informationen zu unseren Cookies und dazu, wie Sie die Kontrolle darüber behalten, erfahren Sie aus unserer Datenschutzerklärung.

Anleitung fürs Hecken pflanzen

Das Pflanzen von Hecken hängt jeweils von den gewählten Pflanzen ab. In unserer Anleitung erfahren Sie, wann und wie Hecken richtig gepflanzt werden.

Damit die Hecke in der Reihe gerade steht wird am Pflanzort eine Schnur gespannt.
Damit die Hecke in der Reihe gerade steht wird am Pflanzort eine Schnur gespannt.

(sku) Der ideale Zeitpunkt zum Pflanzen von Hecken sind das Frühjahr und der Herbst. Bevor eine Hecke gepflanzt wird, gilt es auf den Abstand zum Nachbargrundstück zu achten und allenfalls eine Heckenpflanzung mit dem Nachbar oder den zuständigen Behörden abzusprechen. Zu beachten ist ebenso, dass Hecken zum Beispiel die Sicht bei Hauseinfahrten nicht wirklich behindern.

So gehen Sie beim Hecken Pflanzen richtig vor

  • Vor dem Pflanzen ist eine Bodenbearbeitung wichtig. Dabei wird in doppelter Spatentiefe und rund 50 Zentimeter in der Breite der Boden umgegraben. Damit die Hecke in der Reihe gerade steht wird am Pflanzort eine Schnur gespannt. 

  • Aus der Kulturschicht eine Pflanzgrube ausheben und den darunterliegenden Rohboden lockern. Der Durchmesser der Pflanzgrube sollte etwa den doppelten Ballendurchmesser erreichen. Die ausgehobene Erde am anderen Ende der geplanten Hecke deponieren.

  • Die erste Pflanze wird so gesetzt, dass sie nicht zu tief zu stehen kommt. Danach wird die Pflanzgrube für die folgende Pflanze ausgehoben und die ausgehobene Erde um den Ballen oder die Wurzeln der ersten Pflanze eingefüllt.

  • Gehölze auf gleiche Höhe setzen wie vor dem Verpflanzen. Grube auffüllen und Wurzeln sorgfältig in die Erde einbetten.

  • Gut einschwemmen, das heisst, mit reichlich Wasser giessen. Und allenfalls reifen Kompost oder etwas Langzeitdünger aufbringen.

  • Falls nötig, Pflanzen mit einem Leichtzaun mit Holzpfosten und einem Draht stabilisieren.

In welchem Abstand wird gepflanzt?

Die Frage, in welchem Abstand die Pflanzen gesetzt werden, ist nicht einfach zu beantworten. Dies hängt von verschiedenen Faktoren ab. Etwa der Pflanzengrösse und den Erwartungen des Gartenbesitzers, wann die Hecke nach dem Pflanzen zum Beispiel als Sichtschutz wirken soll. Je nach Gehölzart werden die Pflanzen bei niedrigen Hecken mit einer Höhe von bis zu 45 Zentimeter in einem Abstand von 15 bis 30 Zentimeter gepflanzt. Mittelhohe Hecken bis 60 Zentimeter werden mit einem Abstand von 30 bis 45 Zentimeter gesetzt. Hohe Heckenpflanzen kommen mit einem Abstand von 45 bis 60 Zentimeter in den Boden.

Hecken in Töpfen anpflanzen

Hecken lassen sich auch in Töpfe, Tröge oder andere Gefässe pflanzen. Von Bedeutung ist dabei das Erdvolumen. Je weniger Erde zur Verfügung steht, umso kleiner ist das Wachstum. Wichtig ist ebenso eine gute Wasser- und Nährstoffversorgung. Deshalb sind Gefässe mit einem möglichst grossen Inhalt am besten.

Zusätzliche Informationen

istockphoto Artikel drucken