Datenschutz

Ihr Datenschutz liegt uns am Herzen. Deshalb haben wir unsere Datenschutzrichtlinie angepasst. Die neuste Version finden Sie hier. Wenn Sie auf OK klicken, stimmen Sie der neuen Datenschutzerklärung zu.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren, Werbeanzeigen masszuschneidern, Social Media-Funktionen bereitzustellen und zu messen sowie die Sicherheit unserer Nutzer zu erhöhen. Wir informieren auch unsere Social Media-, Werbe- und Analysepartner über die Nutzung unserer Website. Wenn Sie auf OK klicken stimmen Sie der Erfassung von Informationen durch Cookies auf dieser Website zu. Weitere Informationen zu unseren Cookies und dazu, wie Sie die Kontrolle darüber behalten, erfahren Sie aus unserer Datenschutzerklärung.

Mediterraner Garten

Mediterrane Gärten vermitteln Feriengefühle. Sie wirken durch das Verwenden von warmen und vielfältigen Farben und durch südländische Pflanzen.

Mediterrane Gärten vermitteln Feriengefühle.
Mediterrane Gärten vermitteln Feriengefühle.

(sku) Bereits ein paar Kübelpflanzen wie Olivenbaum, Feige und Zitrus, kombiniert mit duftenden Kräutern auf der Terrasse, bringen mediterranes Flair in den Garten. Wer sich an die Planung eines mediterranen Gartens macht, sollte darauf achten, welche Materialen in südlichen Ländern verwendet werden. So wird dort beispielsweise viel mit Stein und Eisen gebaut. Gärten mit einer grossen Rasenfläche, welche von Blumenrabatten umgeben ist, findet man weniger. Charakteristisch für einen mediterranen Garten sind horizontale Linien und die Erdverbundenheit.

Ein mediterraner Garten passt fast überall hin. Ob zu moderner Architektur, klassischen Villen oder traditionellen Bauernhäusern, die Kunst ist die gefühlvolle Abstimmung des Gartens an die vorhandenen Gebäude.

Scheinzypresse, Lavendel, Buchsbaum

Für den mediterranen Garten eignen sich zahlreiche Pflanzen. Scheinzypressen erinnern an den letzten Urlaub. Sie werden aber besser sparsam eingesetzt. Dies gilt auch für Ölbäume, Sanddornsträucher und die Ölweide. Weinreben bereichern einen mediterranen Garten ebenfalls, genauso wie verschiedene Gräser, Buchsbaum, Kirschlorbeer, Lavendel oder Kiefern. Diese Pflanzen vertragen auch den Winter gut. Buchs und Lavendel eignen sich zudem als immergrüne niedrige Heckenpflanzen, zum Beispiel für die Beeteinfassung. Kirschlorbeer kann auch als Sichtschutz gepflanzt werden.

Natürlich dürfen in einem solchen Garten Palmen nicht fehlen. Gut machen sich ebenso Zitruspflanzen. Zitronen- und Orangenbäumchen entwickeln nicht nur eine hübsche Blütenpracht, sondern auch einen angenehmen Duft. Je nach Art und Gattung benötigen Palmen und Zitruspflanzen einen gewissen Winterschutz. Am besten pflanzt man sie deshalb in einen Kübel, dann ist es mit dem Überwintern etwas einfacher. Mittlerweile sind auch einige mediterrane Pflanzen erhältlich, welche in milden Regionen mit Winterschutz auch im Freien ausgepflanzt überwintern können.

Das südländische, farbige Bild prägen weiter bunte Geranien in leuchtenden Farben, prachtvolle Bougainvillea, duftende Kletterrosen und Kübel mit Oleanderpflanzen.
Das südländische, farbige Bild prägen weiter bunte Geranien in leuchtenden Farben, prachtvolle Bougainvillea, duftende Kletterrosen und Kübel mit Oleanderpflanzen.

Das südländische, farbige Bild prägen weiter bunte Geranien in leuchtenden Farben, prachtvolle Bougainvillea, duftende Kletterrosen und Kübel mit Oleanderpflanzen. Rankgitter oder eine Pergola mit echtem oder wildem Wein berankt geben dem ganzen noch mehr südliches Flair. Trockenmauern oder Kräutergärten mit Salbei, Thymian, Zitronenmelisse, Oregano, Basilikum und Rosmarin tragen ebenfalls zu dieser Stimmung bei.

Wasser als Element

Beim Planen eines mediterranen Gartens sollte auch das Element Wasser berücksichtig werden. Da mediterrane Gärten ihren Ursprung in orientalischen Gärten haben, ist Wasser ein wichtiges Gestaltungselement. Kleine Wasserspiele und Wasserbecken aus Marmor, Kalkstein oder farbigen Keramikfliesen bieten einen schönen Blickfang. Zudem passen auch Springbrunnen gut.

Die Pflanzgefässe selbst sollten aus Terrakotta oder zumindest in diesem Farbton sein. Wer es gerne etwas üppiger dekoriert mag, platziert gezielt mediterrane Accessoires wie Statuen, Amphoren, Büsten oder zum Beispiel eine Sonnenuhr.

Versichern Sie Ihren Garten gegen Elementarschäden

infobox_produktewerbung_gvb_plus_garten_mittel

Die Umgebungsversicherung GVB Plus deckt die Kosten für Wiederherstellungsarbeiten in Ihrem Garten, die durch einen Feuer- oder Elementarschaden entstanden sind.

Mehr erfahren
Zusätzliche Informationen

ImagePoint, istockphoto Artikel drucken