Giftpflanzen-ABC: Giftpflanzen A-G

Folgende Pflanzen können nach Einnahme oder Kontakt leichte, mittelschwere oder schwere Folgen hervorrufen. Da es viele giftige Pflanzenarten gibt, ist die Liste nicht vollständig.

03_pflanzen_a_z_giftige_pflanzen_baerenkalu_mittel

Heracleum sphondylium, Bärenklau, giftig, Kontakt mit Pflanzenteilen

03_pflanzen_a_z_giftige_pflanzen_buchsbaum_mittel

Buxus sempervirens, Buchsbaum, gering giftig, alle Pflanzenteile

03_pflanzen_a_z_giftige_pflanzen_efeu_mittel

Hedera helix, Efeu, gering giftig, alle Pflanzenteile

03_pflanzen_a_z_giftige_pflanzen_20_mittel

Taxus baccata, Eibe, sehr giftig, Kern der Beere, Blattwerk, Rinde, Holz

03_pflanzen_a_z_giftige_pflanzen_1_mittel

Aconitum nappelus, Eisenhut, sehr giftig, alle Pflanzenteile

03_pflanzen_a_z_giftige_pflanzen_2_mittel

Brugmansia, Engelstrompete, sehr giftig, alle Pflanzenteile

03_pflanzen_a_z_giftige_pflanzen_7_mittel

Digitalis purpurea, Fingerhut, sehr giftig, Blätter

03_pflanzen_a_z_giftige_pflanzen_gartenbohne_mittel

Phaseolus vulgaris, Gartenbohne, sehr giftig, rohe Bohnenhülsen und ihre Samen 

03_pflanzen_a_z_giftige_pflanzen_glyzinie_mittel

Wisteria sinensis, Glyzinie, giftig, Samen und Hülsen

03_pflanzen_a_z_giftige_pflanzen_12_mittel

Laburnum anagyroides, Goldregen, giftig, alle Pflanzenteile vor allem Samen

03_pflanzen_a_z_giftige_pflanzen_1_mittel

Aconitum nappelus, Eisenhut, sehr giftig, alle Pflanzenteile

Besteht die Gefahr einer Vergiftung, muss rasch gehandelt werden. Das Schweizerische Toxikologische Informationszentrum in Zürich ist während 24 Stunden unter der Notfallnummer 145 erreichbar.

ImagePoint und istockphoto Artikel drucken