Datenschutz

Ihr Datenschutz liegt uns am Herzen. Deshalb haben wir unsere Datenschutzrichtlinie angepasst. Die neuste Version finden Sie hier. Wenn Sie auf OK klicken, stimmen Sie der neuen Datenschutzerklärung zu.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren, Werbeanzeigen masszuschneidern, Social Media-Funktionen bereitzustellen und zu messen sowie die Sicherheit unserer Nutzer zu erhöhen. Wir informieren auch unsere Social Media-, Werbe- und Analysepartner über die Nutzung unserer Website. Wenn Sie auf OK klicken stimmen Sie der Erfassung von Informationen durch Cookies auf dieser Website zu. Weitere Informationen zu unseren Cookies und dazu, wie Sie die Kontrolle darüber behalten, erfahren Sie aus unserer Datenschutzerklärung.

Winterblüher für Balkon und Terrasse

Es gibt Pflanzen, die sich auch bei tiefen Temperaturen draussen wohl fühlen. Beispiele für Pflanzenkistchen, die den Winter überstehen.

Erika und Ginster

Erika

Blütenschmuck vom Herbst bis zum Frühling

Pflanzen: Schneeheide (Erica carnea), Zwergginster (Cytisus decumbens) und Blauschwingel-Pflanzen (Festuca glauca). Setzen Sie die Pflanzen im Herbst und vermischen Sie die Erde mit etwas Sand. Der Ginster wird leicht schräg geneigt eingesetzt, so dass seine Zweige über den Kastenrand fallen. Geben Sie das Blauschwingelgras zwischen die Schneeheide. Giessen Sie das Kistchen gut und stellen Sie es an einen sonnigen bis halbschattigen Ort. Giessen Sie bei frostfreiem Wetter auch im Winter.

Vier-Jahreszeiten-Kistchen

Wacholder

Blüten im Frühling, Sommer und Herbst, Grüntöne im Winter

Pflanzen: Wacholder (Juniperus communis), Fünffingerstrauch (Potentilla fruticosa) und Zwergkiefer (Pinus mugo pumilio). Gepflanzt wird im September/Oktober. Setzen Sie den Wacholder in den Hintergrund und pflanzen Sie den Fünffingerstrauch und die Zwergkiefer schräg ein, so dass sie über den Rand wachsen. Gut angiessen und auch im Winter das Giessen nicht vergessen (wenn die Erde nicht gefroren ist). Im Frühling düngen.

Christbaum

Tannenbaum

Lieber im Freien

Fichten oder Tannen werden auch im Container als Christbäume verkauft. Sie können über die Feiertage für kurze Zeit ins Haus genommen und dekoriert werden. Wohler ist es ihnen aber im Freien. Im geheizten Zimmer nadeln sie bald. Setzen Sie die Pflanze im Garten, sobald der Boden frostfrei ist.

Pflegetipps

  • Gefässe, die über den Winter im Freien bleiben, müssen frostbeständig sein.

  • Immergrüne Gehölze verdunsten auch im Winter Wasser und müssen gegossen werden. Giessen Sie an frostfreien Tagen und wärmen Sie das Wasser etwas an.

  • Befreien Sie die Pflanzen regelmässig vom Schnee.

  • Achten Sie darauf, dass sich keine Staunässe in den Gefässen bildet.
Zusätzliche Informationen

ImagePoint Artikel drucken