Pflegeleichte Pflanzen für den Garten

Wer den Garten möglichst sich selbst überlassen will, bepflanzt ihn mit Gehölz- und Staudenrabatten.

Lavendel gehört zu den pflegeleichten Stauden.
Lavendel gehört zu den pflegeleichten Stauden.

(mb/sku) Der Garten bietet andere Lebensbedingungen als Balkon und Terrasse, da sich die Pflanzen tiefer in der Erde verwurzeln können. Deshalb gedeihen sämtliche pflegeleichten winterharten Balkon- und Terrassenpflanzen im Garten noch um einiges besser.

Wichtige Kriterien

  • Der Garten benötigt dann am wenigsten Pflege, wenn man Gehölz- und Staudenrabatten anlegt und diese mit verschiedenen Sträuchern und Stauden bepflanzt, die zu unterschiedlichen Jahreszeiten blühen oder Beerenschmuck tragen. Dies ergibt während der ganzen Gartensaison ein schönes Gesamtbild.
  • Die Bepflanzung mit Saisonflor ist aufwändig. Wer trotzdem nicht auf eine Sommerblume verzichten will, setzt z.B. Begonien (Begonia semperflorens). Diese Pflanze gilt als besonders pflegeleicht.
  • Auf grosse Rasenflächen verzichtet man am besten. Die Pflege des Rasens ist aufwändig, da er regelmässig gemäht, gedüngt und ein- bis zweimal pro Jahr vertikutiert werden muss.
  • Pflegeleichter als herkömmlicher Rasen ist der sogenannte Extensivrasen. Er besteht aus verschiedenen Gräsern und Kräutern, die abwechslungsreich blühen. Im Handel gibt es verschiedene Mischungen für unterschiedliche Standorte.

Zusätzliche Informationen

ImagePoint (Reinhold Ratzer) Artikel drucken