Teich und Pool winterfit machen

Der Herbst ist die ideale Jahreszeit, um im Schwimmteich die Pflanzen zurückzuschneiden und den Swimmingpool abzudecken.

Schwimmteiche sind im Winter sehr pflegeleicht, da sie im Gegensatz zu Pools nicht abgedeckt werden müssen.
Schwimmteiche sind im Winter sehr pflegeleicht, da sie im Gegensatz zu Pools nicht abgedeckt werden müssen.

(mas) Schwimmteiche haben gegenüber herkömmlichen Swimmingpools den Vorteil, dass die Biologie einen Grossteil des Unterhalts übernimmt. Auch im Winter sind sie sehr pflegeleicht, da sie im Gegensatz zu Pools nicht abgedeckt werden müssen. Ein zugefrorener Teich mit Schilf am Rand bietet ausserdem einen reizvollen Anblick. Trotzdem gilt es, im Herbst ein paar Vorbereitungen zu treffen. 

Faulgase und Schlamm

Das Hauptproblem im Herbst und Winter ist die Zersetzung von organischem Material unter Wasser. Gleichzeitig ist die Wasserumwälzung reduziert, so dass der Sauerstoffgehalt sinkt. Fäulnisgase wie Schwefelwasserstoff und Methan sind in manchen Teichen im Winter als Blasen an der Oberfläche sichtbar. Schwimmteiche enthalten zwar im Normalfall keine Fische, die daran sterben könnten, aber das Sauerstoff- und Nährstoffgleichgewicht spielt trotzdem eine Rolle für das ganze System. Deshalb sollte sich vor Winterbeginn möglichst wenig organisches Material im Wasser befinden. Hinein gefallene Blätter und Halme von Teichpflanzen begünstigen auch die Bildung einer Schlammschicht auf dem Grund, die alle zwei bis drei Jahre mit einem Teichsauger entfernt werden muss.

Schilfpflanzen und Rohrkolben im Uferbereich kann man stehen lassen. Sie sorgen im Winter für den Gasaustausch im Teich.
Schilfpflanzen und Rohrkolben im Uferbereich kann man stehen lassen. Sie sorgen im Winter für den Gasaustausch im Teich.

Laubnetz 

Herbst empfiehlt es sich, ein Laubnetz über den Schwimmteich zu spannen. Bei grösseren Anlagen kann es hilfreich sein, zum Aufspannen Stangen oder Seile zu benützen. Wenn der Laubfall vorbei ist, wird das Netz mitsamt den aufgefangenen Blättern entfernt.

Pflanzen schneiden

Ende November sollten alle Unterwasserpflanzen knapp an der Bodenoberfläche zurückgeschnitten werden. Je weiter sich die Pflanzen im Teichinnern befinden, desto gründlicher muss das geschehen. Besonders wichtig ist, dass alle abgestorbenen Pflanzenteile wie etwa Seerosenblätter entfernt werden. Schilfpflanzen und Rohrkolben im Uferbereich kann man dagegen stehen lassen. Sie sorgen im Winter für den Gasaustausch im Teich. 

Laub, das nachträglich in den Teich fällt, sollte ebenfalls abgefischt werden, bevor es auf den Grund sinkt. Auch Algen und sonstige Zersetzungsprodukte müssen abgesaugt werden. Beim Gebrauch eines Teichsaugers ist darauf zu achten, dass die Überwinterungsknospen der Schwimmblattpflanzen (Hibernakel) nicht beschädigt werden, damit im Frühling wieder neue Ablegerpflanzen spriessen können. Bei der ersten Überwinterung eines Schwimmteichs empfiehlt es sich generell, eine Fachperson beizuziehen.

Technik 

Die Umwälzpumpe muss je nach Typ aus dem Teich entnommen und gemäss Gebrauchsanleitung eingewintert werden. Manche Technikanlagen können aber auch im Schwimmteich belassen werden. Skimmerklappen sollten entfernt und Schieber geöffnet werden. Allfällige Unterwasserlampen oder Strahler rund um den Schwimmteich sollten vor Wintereinbruch abmontiert werden. Generell gilt: Technische Geräte, die mindestens 40 Zentimeter unter der Wasseroberfläche liegen, überstehen den Winter normalerweise schadlos. Im Zweifelsfall sollte man sich aber nach der Gebrauchsanweisung richten.

Pflege im Winter 

Ein Eisfreihalter (ein an der Oberfläche schwimmender Heizkörper) hält in der Eisdecke ein Loch frei, das den Gasaustausch ermöglicht. Auch eine Luftpumpe kann im Winter für Sauerstoffzufuhr sorgen. Gealterte Schilfpflanzen können im Spätwinter oberhalb der Eisdecke abgeschnitten werden. Die Bündel sollten aber im Garten aufgestellt werden, damit im Frühling die Insektenlarven schlüpfen können, die in den hohlen Stängeln überwintern.

Ein herkömmlicher Swimmingpool wird im Winter mit einer Plane abgedeckt.
Ein herkömmlicher Swimmingpool wird im Winter mit einer Plane abgedeckt.

Swimming Pool abdecken 

Ein herkömmlicher Swimmingpool wird im Winter mit einer Plane abgedeckt. Dies sollte aber erst geschehen, wenn die Aussentemperatur weniger als 18 °C beträgt, weil sich sonst Algen bilden können. Vor Wintereinbruch sollte das Wasser im Pool mit einem chlorfreien Reinigungsmittel behandelt werden. So wird organisches Material oxidiert, ohne dass der Chlorgehalt im Wasser steigt. Mit einem chlorhaltigen Mittel könnten sich unter der Abdeckung Gase bilden. Die technischen Anlagen und Filter sollten wenn möglich entleert und im Hausinnern überwintert werden. Auch eingehängte Skimmer und die Leiter sollten nicht im Pool bleiben.

Zusätzliche Informationen

Brigitta Knecht, istockphoto Artikel drucken