Architektur-Reportage: Understatement im Oberwallis

In Baltschieder bei Visp offenbart ein Einfamilienhaus seine Einzigartigkeit erst auf den zweiten Blick.

Das unscheinbare Äussere des Hauses täuscht darüber hinweg, dass der Bauherr und Architekt Norbert Russi sein neues Zuhause mit einer gehörigen Portion Eigenwilligkeit und Experimentierfreude realisiert hat.
Das unscheinbare Äussere des Hauses täuscht darüber hinweg, dass der Bauherr und Architekt Norbert Russi sein neues Zuhause mit einer gehörigen Portion Eigenwilligkeit und Experimentierfreude realisiert hat.

(mei) Ältere Häuser und Ställe prägen das Bild des alten Dorfkerns von Baltschieder. Mittendrin steht das Einfamilienhaus der Familie Russi, das sich bewusst unauffällig in seine ländliche Umgebung einfügt. So ist die Farbe der Kalkputzfassade derjenigen der Ställe nachempfunden, und die Gebäudehöhe ist auf die umliegenden Häuser abgestimmt. Das unscheinbare Äussere des Hauses täuscht aber darüber hinweg, dass der Bauherr und Architekt Norbert Russi sein neues Zuhause mit einer gehörigen Portion Eigenwilligkeit und Experimentierfreude realisiert hat.

Das Einfamilienhaus der Familie Russi wurde 2005 erstellt.
Das Einfamilienhaus der Familie Russi wurde 2005 erstellt.

Ohne Isolation zum Minergie-Standard

Das Einfamilienhaus der Familie Russi wurde 2005 erstellt. Weil die 625 m² umfassende Parzelle relativ schmal ist, entschied sich Norbert Russi für eine halbgeschossige, auf fünf Ebenen verteilte Bauweise. Die Baukosten betrugen 590 000 Franken (BKP 2). Das Gebäude wurde aus einem Einsteinmauerwerk aus 43 cm dickem Thermocellit-Backstein gefertigt. Wegen der Speichermasse dieses Materials, verbunden mit der Mauerdicke, wurde der Minergie-Standard auch ohne Isolation erreicht. Das Bauen nach Minergie war für Russi, der Materialien «intelligent und ökologisch sinnvoll» einsetzen will, eine Selbstverständlichkeit. Die für den Standard notwendige Komfortlüftung mit integriertem Pollenfilter bietet seiner Frau zudem Linderung bei ihrer Heuschnupfen-Allergie. Geheizt wird das Haus mit einer Luft-Wasser-Wärmepumpe, während die Warmwasseraufbereitung mittels Sonnenkollektoren erfolgt.

Speziell an den beiden Badezimmern sind die grossflächigen Bodenplatten, mit denen die Wände ausgestattet wurden.
Speziell an den beiden Badezimmern sind die grossflächigen Bodenplatten, mit denen die Wände ausgestattet wurden.
Die Treppe wurde aus Beton gefertigt.
Die Treppe wurde aus Beton gefertigt.

Abkehr von der Perfektion

Motto des ganzen Gebäudes ist der Aspekt des Gebrauchten. Die Decke und die Treppe aus Rohbeton wurden beispielsweise nach dem Abschluss der Bauarbeiten nicht gewaschen. Das Haus gleicht vielmehr einem «fossilen Raum», einer Art Raum im Rohzustand, der mit Möbeln, Bildern und Textilien aufgewertet und verändert werden kann.

Die Treppe wurde aus Beton gefertigt, für das Geländer kam unbehandeltes, gewalztes Eisen zum Einsatz.

Die tiefen Fenster bilden einen bequemen Sitzplatz, so auch hier in der Küche.
Die tiefen Fenster bilden einen bequemen Sitzplatz, so auch hier in der Küche.

Zimmer mit Aussicht

Wie Bilder sind die Fenster in die Mauer eingelassen und geben den Blick auf die Umgebung frei, sei es auf den Stall in der Nachbarschaft oder auf den Roten Felsen, das Wahrzeichen Baltschieders. Im Kinderspielzimmer zeigt das Panoramafenster Richtung Norden, was einen angenehmen und fürs Verweilen idealen Lichteinfall ermöglicht.

Die offene Küche dient als Esszimmer und als Spiel- und Aufenthaltsraum für die ganze Familie.
Die offene Küche dient als Esszimmer und als Spiel- und Aufenthaltsraum für die ganze Familie.

Das preisgünstige Lichtsystem besteht aus insgesamt 24 FL-Leuchten, die in die Wand bzw. in die Decke eingelassen sind und immer dort angebraucht wurden, wo bei natürlichem Lichteinfall Schatten herrscht. Einzelne Leuchten im Ess- und Schlafzimmer runden das Lichtkonzept ab.

Norbert Russi
Norbert Russi

Realisation

Norbert Russi ist Mitinhaber des Visper Architekturbüros Bw1 Architekten. Er hat sich auf private Wohnbauten nach dem Minergie-Standard und auf den öffentlichen Bau spezialisiert.

Zusätzliche Informationen

hausinfo Artikel drucken