Datenschutz

Ihr Datenschutz liegt uns am Herzen. Deshalb haben wir unsere Datenschutzrichtlinie angepasst. Die neuste Version finden Sie hier. Wenn Sie auf OK klicken, stimmen Sie der neuen Datenschutzerklärung zu.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren, Werbeanzeigen masszuschneidern, Social Media-Funktionen bereitzustellen und zu messen sowie die Sicherheit unserer Nutzer zu erhöhen. Wir informieren auch unsere Social Media-, Werbe- und Analysepartner über die Nutzung unserer Website. Wenn Sie auf OK klicken stimmen Sie der Erfassung von Informationen durch Cookies auf dieser Website zu. Weitere Informationen zu unseren Cookies und dazu, wie Sie die Kontrolle darüber behalten, erfahren Sie aus unserer Datenschutzerklärung.

Architektur-Reportage: Neubau nach Feng Shui: Haus voll positiver Energie

In Nussbaumen ist ein Einfamilienhaus entstanden, in dem sich dank Feng Shui alle ganz zuhause fühlen. Ein Augenschein.

(mei) Als das Bauherrenpaar sein Einfamilienhausprojekt in Angriff nahm, fühlte es sich bald einmal unsicher. Das Grundstück im thurgauischen Nussbaumen war gekauft, der Architekt gefunden – aber nun gab es viele Entscheide zu treffen, und das bei einer schier endlos scheinenden Auswahl an Möglichkeiten. Die Bauherren schätzten zwar die Unterstützung des Architekten während des Bauprozesses. Sie wünschen sich jedoch eine ganzheitliche Beratung, die auch Wohlfühlaspekte umfasste. Von Geschäftskollegen, die in Singapur ein Gebäude nach Feng-Shui-Kriterien gebaut hatten, erfuhren sie Positives über diese alte östliche Lehre. Deshalb machten sie sich auf die Suche nach einer Feng-Shui-Beraterin. Fündig wurden sie in einer ganz anderen Ecke der Schweiz, bei Ute Born aus dem bernischen Wattenwil. Sie begleitete das Bauherrenpaar während des gesamten Bauvorhabens, von der Planung bis zur Innengestaltung. Das Ergebnis ist ein Haus, in dem sich alle fünf Mitglieder der Familie rundum wohlfühlen.

Ein Bauprojekt, bei dem die Energie stimmt: Das Haus entspricht dem besten Feng-Shui-Haustyp überhaupt.
Ein Bauprojekt, bei dem die Energie stimmt: Das Haus entspricht dem besten Feng-Shui-Haustyp überhaupt.

Glückliche Lage

Etwas vom Wichtigsten im Feng Shui ist die Grundstückswahl. «Als ich erfuhr, dass die Bauherren das Land schon gekauft hatten, war ich sehr gespannt. Denn längst nicht jedes Fleckchen Erde ist als Zuhause geeignet», sagt Ute Born. In diesem Fall erwies sich die Grundstückswahl jedoch als Glückstreffer: Die Hanglage mit weitem Blick über die sanfte Hügellandschaft des Thurgaus erfüllt auch die strengsten Feng-Shui-Kriterien. Denn sie ermöglichte eine gradgenaue Gebäudeausrichtung, die, in Kombination mit dem Baujahr, unter 144 Möglichkeiten den energetisch besten Haustypen überhaupt zuliess: ein Summe-10-Gua. «Dieser Haustyp ist wie ein Sechser im Lotto. Er verheisst doppeltes Glück, denn gute Energien werden verstärkt, ungünstige abgeschwächt», so Ute Born. 

Feng Shui legt Wert auf eine Trennung der beiden Elemente Feuer und Wasser. Deshalb stehen Herd und Spüle nie unmittelbar nebeneinander.
Feng Shui legt Wert auf eine Trennung der beiden Elemente Feuer und Wasser. Deshalb stehen Herd und Spüle nie unmittelbar nebeneinander.
Jede Etage hat ein offenes Zentrum. Im Obergeschoss sorgt ein Dachfenster für ein lichtvolles Ambiente.
Jede Etage hat ein offenes Zentrum. Im Obergeschoss sorgt ein Dachfenster für ein lichtvolles Ambiente.

Starke Zentren

Auch das Innenleben des Gebäudes verbindet die Vorgaben der Bauherrschaft mit der alten Lehre des Feng Shui. So befindet sich der öffentlichere Bereich mit Küche, Essen, Wohnen und Gäste-WC im Parterre. Der erste Stock mit den drei Kinderzimmern, dem Eltern-Schlafzimmer sowie dem Bad ist hingegen der Familie vorbehalten. Auf beiden Geschossen hat Ute Born ein offenes Zentrum angelegt, damit die Energie gut zirkulieren kann. «Dies unterstützt Gesundheit und Familie», sagt Ute Born. Unten liegt das Zentrum im weiten Wohnbereich, oben im Flur, der dank Dachfenster viel Licht erhält. 

Geschlossene Stosskanten (d.h. Treppenstufen, zwischen denen man nicht durchblicken kann) sind energetisch besser.
Geschlossene Stosskanten (d.h. Treppenstufen, zwischen denen man nicht durchblicken kann) sind energetisch besser.

Treppen als Energieschleudern

Ute Born empfahl, statt eines offenen Treppenaufgangs Stufen mit geschlossener Stosskante zu verwenden. So kann man nicht zwischen den Stufen in den Keller hinunter blicken. Zudem sollte der Kellerabgang mit einer Türe vom Wohnbereich abgegrenzt werden. In beiden Fällen würde ansonsten die Energie ins Untergeschoss entweichen. Die Bauherren gestalteten Treppe und Kellerabgang jedoch offen. Nach dem Einzug konnte vor allem die Bauherrin energetisch spüren, was die Feng-Shui-Beraterin gemeint hatte. Sie und ihr Mann entschieden sich deshalb, die Stosskanten nachträglich zu schliessen und eine Kellertür einzubauen. 

Mit einem geschützten Rücken lebt es sich laut Feng Shui besser.
Mit einem geschützten Rücken lebt es sich laut Feng Shui besser.

Im Einklang mit den Elementen

Sämtlichen Massnahmen ging sehr viel Planung voraus. So hat Ute Born die chinesischen Geburtshoroskope aller fünf Familienmitglieder erstellt. Auf diese Weise erkannte sie, welche der fünf Elemente des Feng Shui – Holz, Feuer, Erde, Metall, Wasser – für eine Person unterstützend sind und welche nicht. Dies half ihr bei der farblichen Gestaltung der Kinderzimmer, insbesondere bei der Auswahl der Wandfarben. Durch Berechnungen bestimmte sie zudem die ideale Positionierung der Betten der Familienmitglieder. Dabei hat Ute Born darauf geachtet, dass die Betten nicht in der so genannten Tür-Fenster-Linie – der Verbindungslinie zwischen Tür und Fenster – stehen. Denn dort sind die Energien sehr turbulent, so dass ein erholsamer Schlaf kaum möglich ist. Kein Wunder, dass bei so vielen stimmigen Details das Fazit der Bauherren durchwegs positiv ausfällt. 

Architektur-Videos

01_AR_videos_teaser_kl

Wir stellen Ihnen bemerkenswerte Architektur-Reportagen mit tollen Bildern und Videos vor. Lassen Sie sich inspirieren!

Zu den Videos
Zusätzliche Informationen

hausinfo Artikel drucken