Eigenschaften von Linoleum- und Korkböden

Linoleum Das Ökoprodukt mausert sich zum Trendsetter und erobert die Wohn- und Schlafzimmer.

Linoleum punktet nicht nur als Ökoprodukt, sondern soll sich auch positiv auf die Gesundheit auswirken: Es hat eine antibakterielle und allergiehemmende Wirkung.
Linoleum punktet nicht nur als Ökoprodukt, sondern soll sich auch positiv auf die Gesundheit auswirken: Es hat eine antibakterielle und allergiehemmende Wirkung.

(mb) Der wichtigste Rohstoff von Linoleum ist Leinöl, das aus den Samen der Flachspflanze gewonnen wird. Diese Grundmasse wird mit Naturharzen und Holzmehl gemischt und auf Jute getragen. Bei der Herstellung von Linoleum wird im Vergleich zu anderen Bodenbelägen am wenigsten Energie verbraucht. Linoleum punktet nicht nur als Ökoprodukt, sondern soll sich auch positiv auf die Gesundheit auswirken: Es hat eine antibakterielle und allergiehemmende Wirkung.

Linoleum eignet sich für den gesamten Wohnraum, zeigt sich im Nassbereich jedoch empfindlicher als ein Kunststoffbelag. Die Hersteller bieten eine breite Palette von Farben und Modellen an. Sie sind meist maseriert oder uni. Linoleum hat in den letzten Jahren den Vormarsch in Wohn- und Schlafgemächer gewagt.

Linoleum wird auch als Click-System angeboten. Das Material wird bereits in der Fabrik auf hölzerne Trägerplatten aufgezogen und kann anschliessend wie ein Fertig-Parkett verlegt werden. Diese Methode vereinfacht das eher aufwändige Verlegen.

Vorteile

  • ökologisch
  • elastisch
  • abriebfest
  • schalldämmend
  • wärmeisolierend

Nachteile

  • In den Nasszonen nur bedingt geeignet. Das Material verträgt keine Staunässe.
Kork kann eingefärbt und versiegelt werden. Im Handel sind über 900 Farben und verschiedene Strukturen erhältlich.
Kork kann eingefärbt und versiegelt werden. Im Handel sind über 900 Farben und verschiedene Strukturen erhältlich.

Kork

Auch der Korkboden hat einen hohen ökologischen Wert. Das Naturprodukt wird aus der Rinde von Korkeichen gewonnen. Die Baumrinde wird erstmals nach 25 Jahren verwendet. Sie wächst nach und wird dann in einem Rhythmus von 9 Jahren geerntet. Aus der Korkrinde wird Korkmehl, dieses vermischt man mit Naturharzen und presst es zu Blöcken.

Kork kann eingefärbt und versiegelt werden. Im Handel sind über 900 Farben und verschiedene Strukturen erhältlich.

Vorteile

  • warm
  • ruhig
  • elastisch
  • gesund
  • strapazierfähig
  • pflegeleicht
  • Versiegelter Kork eignet sich auch für den Nassbereich.

Nachteile

  • Nicht versiegelter Kork (geölt) ist weniger wasserresistent.

Zusätzliche Informationen

istockphoto Artikel drucken