Do-it-yourself: Lavabo ersetzen

Hat Ihr Lavabo Haarrisse oder gar abgeschlagene Ecken? Oder sind Sie des alten Waschbeckens schlicht überdrüssig? Ein Lavabo selber austauschen ist zwar aufwendig, aber nicht so schwierig, wie viele denken.

Überlegen Sie sich vorgängig, ob das neue Waschbecken wie das alte wieder hängend montiert werden soll, oder ob sich ein Aufsatzlavabo im Badzimmer nicht besser machen würde.
Überlegen Sie sich vorgängig, ob das neue Waschbecken wie das alte wieder hängend montiert werden soll, oder ob sich ein Aufsatzlavabo im Badzimmer nicht besser machen würde.

(stö) Lavabos dienen nicht mehr nur als reines Waschbecken. Längst habe sie sich auch zu einem ästhetischen Wohnerlebnis gewandelt. Entsprechend gross ist die Auswahl. Vom schlichten Keramik-Lavabo bis hin zum Design-Becken, zum Beispiel aus Naturstein oder Glas, findet sich eine kaum überschaubare Vielzahl an Angeboten.

Aufsatz- oder Hängelavabo?

Überlegen Sie sich vorgängig, ob das neue Waschbecken wie das alte wieder hängend montiert werden soll, oder ob sich ein Aufsatzlavabo im Badzimmer nicht besser machen würde. Bei letzterem entfällt die Wandmontage und die Abläufe mit Siphon werden von aussen unsichtbar im Waschtisch untergebracht.

Wichtig: Gute Vorbereitung

Eine gute Vorbereitung ist bei Do-it-yourself-Arbeiten mehr als die halbe Miete. Stellen Sie das benötigte Material und alle Werkzeuge im Voraus zusammen. So können Sie gleich loslegen.

  • Schwierigkeitsgrad: Mittel
  • Zeitaufwand: Rechnen Sie für den kompletten Austausch eines Lavabos einen halben Tag ein.

Profitipps

  • Entfernen Sie die alten Doppelschrauben in der Wand unter Zuhilfenahme von zwei dicht hintereinander aufgesetzten Muttern. Drehen Sie die näher an der Wand liegende Mutter mit der Wasserpumpenzange nach aussen. Die aussen liegende Mutter dient dabei als Konterung. Beim Setzen der Schrauben verfahren Sie umgekehrt.

  • Wenn die alten Armaturen entfernt sind, verschliessen Sie die Leitungen und umwickeln Sie die Gewinde, damit diese nicht beschädigt werden.

  • Um einem Zerbrechen vorzubeugen, sollte das neue Lavabo vollflächig an der Wand anliegen. Eventuell muss die Wand vorgängig mit Nivelliermasse ausgespachtelt werden.

Zusätzliche Informationen

istockphoto Artikel drucken