Datenschutz

Ihr Datenschutz liegt uns am Herzen. Deshalb haben wir unsere Datenschutzrichtlinie angepasst. Die neuste Version finden Sie hier. Wenn Sie auf OK klicken, stimmen Sie der neuen Datenschutzerklärung zu.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren, Werbeanzeigen masszuschneidern, Social Media-Funktionen bereitzustellen und zu messen sowie die Sicherheit unserer Nutzer zu erhöhen. Wir informieren auch unsere Social Media-, Werbe- und Analysepartner über die Nutzung unserer Website. Wenn Sie auf OK klicken stimmen Sie der Erfassung von Informationen durch Cookies auf dieser Website zu. Weitere Informationen zu unseren Cookies und dazu, wie Sie die Kontrolle darüber behalten, erfahren Sie aus unserer Datenschutzerklärung.

DIY Reparaturen: Anstrich der Aussenfassade erneuern

Die Aussenfassade ist tagtäglich Witterungseinflüssen wie Nässe, Temperaturschwankungen oder Wind sowie verschiedensten Schmutzpartikeln ausgesetzt. Ein neuer Anstrich lässt die Fassade in neuem Glanz erstrahlen und unterstützt sie in ihrem Kampf gegen Umwelteinflüsse.

Ein neuer Anstrich lässt die Fassade in neuem Glanz erstrahlen und unterstützt sie in ihrem Kampf gegen Umwelteinflüsse.
Ein neuer Anstrich lässt die Fassade in neuem Glanz erstrahlen und unterstützt sie in ihrem Kampf gegen Umwelteinflüsse.

(pg) Experten empfehlen, die Fassade etwa alle 10 bis 15 Jahre zu erneuern. Der Malermeister übernimmt diese Arbeit gerne, Sie können sie aber auch selber ausführen. Je nach Höhe der Immobilie benötigen Sie für die Arbeiten ein Baugerüst, ein fahrbares Gerüst oder eine Leiter.

Fassade reinigen 

Bereiten Sie zuerst den Untergrund vor. Lösen Sie Verfärbungen, Schmutzflecken, Moose und lose Farbschichten mit einer Bürste und Wasser oder einem Spachtel ab - oder einfacher - reinigen Sie die gesamte Fassade mit dem Hochdruckreiniger. Stellen Sie Risse oder losgelösten Putz fest, müssen Sie die Stellen vor dem Anstrich ausbessern

Grundierung anbringen

Nun gilt es, Fenster, Türen oder auch den Dachüberhang abzudecken. Bringen Sie anschliessend mit einem grossen Pinsel (Quast), einem Roller oder in Anbetracht der grossen Fläche mit Vorteil einem Drucksprüher die Grundierung als tragfähigen Untergrund für den nachfolgenden Anstrich auf.

Achten Sie darauf, dass der Untergrund vor dem Anstrich trocken ist. Rühren Sie nun die Farbe gut durch und beginnen Sie mit dem ersten Anstrich. Folgen Sie den Empfehlungen des Farben-Herstellers.

Tipp

Die Tönung der Farbe können Sie im Fachhandel mischen lassen. Wichtiger als der Farbton ist jedoch die Qualität der Farbe. Achten Sie beim Kauf auf deren unterschiedliche Eigenschaften.

Material

  • Fassadenfarbe
  • Grundierung
  • Rührstab
  • Pinsel/Quast
  • Roller 
  • Drucksprüher
  • Hochdruckreiniger
  • Bürste
  • Spachtel
  • Abdeckband
  • Abdeckfolie
  • Gerüst
  • Leiter

Schwierigkeitsgrad

Mittel 

Zusätzliche Informationen

istockphoto Artikel drucken