Datenschutz

Ihr Datenschutz liegt uns am Herzen. Deshalb haben wir unsere Datenschutzrichtlinie angepasst. Die neuste Version finden Sie hier. Wenn Sie auf OK klicken, stimmen Sie der neuen Datenschutzerklärung zu.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren, Werbeanzeigen masszuschneidern, Social Media-Funktionen bereitzustellen und zu messen sowie die Sicherheit unserer Nutzer zu erhöhen. Wir informieren auch unsere Social Media-, Werbe- und Analysepartner über die Nutzung unserer Website. Wenn Sie auf OK klicken stimmen Sie der Erfassung von Informationen durch Cookies auf dieser Website zu. Weitere Informationen zu unseren Cookies und dazu, wie Sie die Kontrolle darüber behalten, erfahren Sie aus unserer Datenschutzerklärung.

DIY Reparaturen: Gartenhaus auffrischen

Gartenhäuser sind beliebte Rückzugsorte, bieten Raum für Hobbygärtner oder Grillfeste. Damit man die Oasen der Ruhe möglichst lange nutzen kann, benötigen Sie von Zeit zu Zeit eine Auffrischung.

Gartenhäuser sind meist aus Holz gefertigt und sollten entsprechend regelmässig vor Witterungseinflüssen wie Sonne, Nässe, Kälte oder Wind geschützt werden.
Gartenhäuser sind meist aus Holz gefertigt und sollten entsprechend regelmässig vor Witterungseinflüssen wie Sonne, Nässe, Kälte oder Wind geschützt werden.

(pg) Gartenhäuser sind meist aus Holz gefertigt und sollten entsprechend regelmässig vor Witterungseinflüssen wie Sonne, Nässe, Kälte oder Wind geschützt werden. Sie haben dabei die Wahl: Sie können das Holz mit einer Lasur schützen, sie können es aber auch lackieren oder frisch streichen. 

Lasur oder Lack

Rauen Sie die Holzflächen mit Schleifpapier auf. Den dabei entstehenden Staub saugen Sie ab oder entfernen ihn mit einem Handbesen. Tragen Sie nun mit einem Pinsel eine Grundierung auf und lassen Sie diese trocknen (Herstellerangaben beachten). Dann rauen Sie die Oberfläche nochmals leicht auf und entfernen erneut Staub und allfälligen Schmutz. Nun können Sie die zuvor gut gerührte Lasur oder den Holzlack mit einem Pinsel auftragen. 

Farbe

Reinigen Sie die zu erneuernde Holzfläche mit einem Hochdruckreiniger oder eine Bürste. Ist das Holz trocken, schleifen Sie die Flächen ab und entfernen den Staub. Kleben Sie nun Fenster und Türen ab und schützen Sie auch den Boden rund um das Gartenhaus vor Farbspritzern. Tragen Sie mit einem Pinsel die Grundierung auf und lassen Sie diese trocknen (Herstellerangaben beachten). Jetzt ist die Unterlage bereit für den Anstrich. Streichen Sie immer in Richtung der Maserung. Lassen Sie die Farbe trocknen und bringen Sie anschliessend eine zweite Farbschicht an. 

Tipp

Werfen Sie einen Blick auf das Wetter. Das Holz sollte trocken sein, die Temperatur deutlich im Plusbereich.

Material

  • Lasur, Lack, Farbe
  • Pinsel
  • Schleifpapier
  • Abdeckpapier, Abdeckband
  • Pinsel

Schwierigkeitsgrad

Mittel 

Zusätzliche Informationen

istockphoto Artikel drucken