Do-it-yourself: Rasen anlegen

Um sich später an einem grünen und gleichmässig dichten Rasen zu erfreuen, ist die richtige Ansaat entscheidend. Wir sagen Ihnen, wie das Anlegen des Rasens in Eigenregie sicher gelingt und geben Tipps zur Wahl der richtigen Rasenmischung.

Um sich später an einem grünen und gleichmässig dichten Rasen zu erfreuen, ist die richtige Ansaat entscheidend.
Um sich später an einem grünen und gleichmässig dichten Rasen zu erfreuen, ist die richtige Ansaat entscheidend.

Der Grundstein für einen gesunden und schönen Rasen wird mit der Bodenbearbeitung vor der Aussaat gelegt  - am besten im Frühling oder im frühen Herbst. Dabei ist die Rasenfläche so zu gestalten, dass ein regelmässiger Schnitt und Pflegearbeiten ohne grossen Aufwand möglich sind. Bedingung dafür ist eine entsprechend exakte und ebene Fläche. Weiter müssen bei der Planung der Standort mit der entsprechenden Sonneneinstrahlung, Lichtverhältnisse, Feuchtigkeit und Höhenlage beachtet werden - ebenso natürlich die Belastbarkeit. 

Am häufigsten zum Einsatz gelangen Samenmischungen für 

  • Zierrasen

  • Rasen für Sport und Spiel, also eigentlicher Gebrauchsrasen

  • Schattenrasen

Keimung und Giessen nach der Rasensaat

Je nach Art des Rasens sowie der Witterung dauert die Keimung unterschiedlich lange. Bis die ersten Rasensamen keimen, können gut zwei bis drei Wochen vergehen. In Rasensamen-Mischungen sind in der Regel aber verschiedene Gräsersorten mit unterschiedlich langen Keimzeiten gemischt. Rechnen Sie entsprechend mit einer Keimzeit von bis zu vier Wochen.

Besonders in dieser Phase, in der sich die Wurzelsysteme noch nicht vollständig entwickelt haben, muss eine regelmässige Wasserversorgung gewährleistet sein. Bei anhaltender Trockenheit sollte die Fläche 2 bis 3 Mal pro Woche ausgiebig und durchdringend bis zu 30 Minuten bewässert werden. 

Erstmals Mähen

Ab einer Höhe von etwa 10 cm kann der Rasen zum ersten Mal gemäht werden. Dabei wird er beim ersten Mähen nicht kürzer als ca. 6 cm geschnitten. Erst jetzt darf der Rasen auch erstmals betreten werden. Etwa zwei Wochen nach dem ersten Schnitt ist es Zeit, den neuen Rasen zum zweiten Mal zu mähen. Beim zweiten Mähen wird er auf eine Höhe von 4-5 cm zurückgeschnitten. Dies regt zu dichtem Wachstum und kräftiger Wurzelbildung an. Ab dem dritten Schnitt kann ganz normal und regelmässig gemäht werden.

Wichtig: Gute Vorbereitung

Eine gute Vorbereitung ist bei Do-it-yourself-Arbeiten mehr als die halbe Miete. Stellen Sie das benötigte Material und alle Werkzeuge im Voraus zusammen. So können Sie gleich loslegen.

  • Schwierigkeitsgrad: leicht

  • Zeitaufwand: Abhängig von der Fläche. Mehrere Arbeitsschritte und genaue Arbeit erforderlich.

Anlegen und Pflege eines Rasens

Profitipps

  • Säen Sie grosse Flächen besser mit einer Rasensämaschine.

  • Bei der Aussaat gilt es, keine Fusstritte in der ausgeebneten Fläche zu hinterlassen. Verwenden Sie deshalb Fussbretter, sogenannte Rasenschuhe - bei der Feinplanie wie auch bei der Aussaat.

  • Beim Wässern der neu angelegten Rasenfläche darf  keine Staunässe entstehen, das Wasser muss ungehindert abfliessen können.

Zusätzliche Informationen

istockphoto Artikel drucken