Datenschutz

Ihr Datenschutz liegt uns am Herzen. Deshalb haben wir unsere Datenschutzrichtlinie angepasst. Die neuste Version finden Sie hier. Wenn Sie auf OK klicken, stimmen Sie der neuen Datenschutzerklärung zu.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren, Werbeanzeigen masszuschneidern, Social Media-Funktionen bereitzustellen und zu messen sowie die Sicherheit unserer Nutzer zu erhöhen. Wir informieren auch unsere Social Media-, Werbe- und Analysepartner über die Nutzung unserer Website. Wenn Sie auf OK klicken stimmen Sie der Erfassung von Informationen durch Cookies auf dieser Website zu. Weitere Informationen zu unseren Cookies und dazu, wie Sie die Kontrolle darüber behalten, erfahren Sie aus unserer Datenschutzerklärung.

Do-it-yourself: Deckenleuchten versetzen

Die Montage von Deckenleuchten an der Stelle, wo die Zuleitung herausragt, ist problemlos. Was aber, wenn die Deckenleuchte den Raum von einer anderen Stelle aus erhellen soll?

Die Montage von Deckenleuchten an der Stelle, wo die Zuleitung herausragt, ist problemlos. Was aber, wenn die Deckenleuchte den Raum von einer anderen Stelle aus erhellen soll?
Die Montage von Deckenleuchten an der Stelle, wo die Zuleitung herausragt, ist problemlos. Was aber, wenn die Deckenleuchte den Raum von einer anderen Stelle aus erhellen soll?

(stö) Die Zuleitung für die Deckenbeleuchtung befindet sich meistens genau in der Mitte eines Raumes. Dort ragen die Leitungen sowie im Idealfall ein Befestigungshaken aus der Decke. Wollen Sie nun aber Ihr Beleuchtungssystem nicht dort fixieren, sondern beispielsweise genau über dem sich in einer Ecke befindlichen Esstisch, müssen Sie die Leitung an den gewünschten Punkt ziehen und das Leuchtmittel dort fixieren. Wir zeigen Ihnen, wies geht!

Wichtig: Gute Vorbereitung

Eine gute Vorbereitung ist bei Do-it-yourself-Arbeiten mehr als die halbe Miete. Stellen Sie das benötigte Material und alle Werkzeuge im Voraus zusammen. So können Sie gleich loslegen.

  • Schwierigkeitsgrad: leicht
  • Zeitaufwand: 2 Stunden
Blatt_R

Profitipps

  • Stets mit einem Phasenprüfer (Schraubenzieher mit Leuchtdiode) vorgängig kontrollieren, ob ein Kabel Strom führt oder nicht.

  • Bei der Verbindung von harten Kupferkabeln können Sie anstelle von Leuchtklemmen auch einfacher zu handhabende Steck- oder Dosenklemmen verwenden.
Zusätzliche Informationen

istockphoto Artikel drucken