Hausbau mit Minergie

Minergie ist ein Qualitätslabel für energieeffiziente Neubauten sowie erneuerte Gebäude. Grundvoraussetzung sind ein geringer Energiebedarf, ein hoher Anteil erneuerbarer Energien und ein hoher Raumkomfort; optional können gesundheitsfördernde Kriterien befolgt werden.

Minergie ist ein Qualitätslabel für energieeffiziente Neubauten sowie erneuerte Gebäude.
Minergie ist ein Qualitätslabel für energieeffiziente Neubauten sowie erneuerte Gebäude.

(msc) Der Verein Minergie wird von Bund, Kantonen und Wirtschaft gemeinsam getragen. Der Standard und das Qualitätslabel sind als internationale Marken geschützt. Das Label wird als Zertifikat für Gebäude ausgegeben, die neu erstellt respektive saniert einen hohen Energieeffizienz-Standard erreichen. Neben Wohnhäusern lassen sich auch Bürobauten und alle anderen Gebäudetypen zertifizieren. Zentraler Faktor ist ein hoher Wohn- und Arbeitskomfort für die Gebäudenutzer, etwa durch eine hochwertige energieeffiziente Gebäudehülle und eine systematische Lufterneuerung.

Minergie sorgt für eine Qualitätssicherung in der Planungs-, Bau- und Betriebsphase. Es werden die drei bekannten Gebäudestandards Minergie, Minergie-P und Minergie-A angeboten. Der Minergie-Standard für Niedrigenergie-Bauten richtet sich an Bauherren und Planer mit überdurchschnittlichen Ansprüchen an Qualität, Komfort und Energie. Minergie-P bezeichnet Niedrigstenergie-Bauten und genügt maximalen Ansprüchen an Qualität, Komfort und Energie. Insbesondere wegen einer herausragenden Gebäudehülle. Minergie-A kombiniert höchste Anforderungen an Qualität und Komfort mit maximaler energetischer Unabhängigkeit, dank grosser Photovoltaikanlage, Batterie und Lastmanagement. Kombiniert werden können alle drei Standards mit dem Zusatz ECO, womit die Themen Gesundheit und Bauökologie berücksichtigt werden. Weiter gibt es das Zusatzprodukt MQS Bau, welches sich an Bauherren und Planer richtet, welche die anspruchsvollen Vorgaben am Bau garantiert haben möchten und das Zusatzprodukt MQS Betrieb, womit ein optimaler Betrieb und damit höchster Komfort in der Betriebsphase sichergestellt wird. 

Auf der Webseite von Minergie sind die wichtigsten Bedingungen für die Gebäudestandards und Zusatzprodukte aufgeführt. Ebenfalls verfügbar sind Datenbanken, welche mögliche Fachpartner für die Realisierung von Minergie-Häusern respektive bereits zertifzierte Gebäuden, sortiert nach Typen (Wohnen, Verwaltung, Schule etc.) enthalten. Unabhängig davon, ob ein Gebäude als Ganzes zertifiziert werden soll, können geprüfte Einzel-Bauteile als Minergie-Module eingesetzt werden. Derartige Module sind in den Kategorien Fenster, Türen, Wand und Dach, Komfortlüftung, Leuchten, Raumkomfort und Sonnenschutz verfügbar.

Energieverbrauch

Minergie verbessert die Werterhaltung von Gebäuden. Der sparsame Energieverbrauch gilt als Leitgrösse für eine hohe Bauqualität und zur Reduktion des Eigentümerrisikos. In der Planung zu beachten ist zum einen die Endenergie, deren Bedarfsmenge für Raumheizung, Wassererwärmung, Lufterneuerung, Klimatisierung und Elektrizitätsverbrauch für Beleuchtung, Geräte und allgemeine Gebäudetechnik auf beschränktem Niveau belassen werden soll. Zum andern gilt der Heizwärmebedarf als Qualitätsmass für die energieeffiziente, gut gedämmte Gebäudehülle.

Minergie-Häuser können aus unterschiedlichen Materialien gebaut sein: Neben dem häufig verwendeten Holz ist also auch Mauerwerk möglich - wie hier in Baltschieder (VS).
Minergie-Häuser können aus unterschiedlichen Materialien gebaut sein: Neben dem häufig verwendeten Holz ist also auch Mauerwerk möglich - wie hier in Baltschieder (VS).

Breite Akzeptanz

Der Baustandard Minergie geniesst eine breite Akzeptanz. Gemäss einer Studie der Zürcher Kantonalbank und der Universität Zürich liegt die aktuelle Verbreitung im Neubausektor bei über 20 Prozent. Bauherrschaft und Planer sind in der Gestaltung, in der Materialwahl und in der inneren und äusseren Struktur eines Gebäudes völlig frei. In der Baubranche hat sich mittlerweile ein vielfältiges Angebot an Dienstleistungen und Produkten für Minergie-Bauten entwickelt. Zu den Anbietern zählen Architekten und Ingenieure, Hersteller von Materialien, Komponenten und Systemen. Die Breite dieses Marktes fördert die Qualität.

Voraussetzungen

Die drei wichtigsten Voraussetzungen, um den Minergie-Standard zu erreichen, sind

  • eine dichte Hülle (Fassade, Fenster, Dach), damit Wärmeverluste an die Umgebung via Luftkonvektion unterbunden werden kann.

  • eine hochwertige Wärmedämmung, damit im Winter die Wärme nicht durch Wände, Dach und Fenster verloren geht bzw. im Sommer das Haus nicht überhitzt.

  • ein kontrolliertes, mechanisches Belüftungssystem, damit der Luftwechsel automatisch erfolgen kann sowie die Frischluftzufuhr und der Feuchteausgleich trotz dichter, Wärme gedämmter Gebäudehülle organisiert werden kann.

  • guter Sommerlicher Wärmeschutz.

  • der Einsatz effizienter Beleuchtung, Geräte und allgemeiner Gebäudetechnik.

  • Eigenstromproduktion mindestens gemäss MuKEn 2014 (10W/m2 EBF).

  • Neubauten ohne fossile Brennstoffe.

  • Energie-Monitoring für Minergie und Minergie-P Gebäude grösser 2000m2 EBF und für alle Minergie-A Gebäude.

Kompakte Bauweise

Wird die Gebäudeform zudem kompakt, würfel- respektive quaderförmig, und mit möglichst wenig Aussenfläche im Verhältnis zum Volumen, bspw. ohne Erker und verspielte Fassaden) entworfen, reduziert sich der spezifische Energieverbrauch so weit, dass die Wahl der Heizenergiequelle für die ökologische Belastung zweitrangig wird. Erneuerbare Energien (z.B. Holz, Sonnenwärme oder Umgebungswärme mit Wärmepumpe) decken den geringen Bedarf allerdings klimafreundlich.

Haus-Check mit GEAK®: Sparen durch cleveres Sanieren

hauscheck_teaser_infobox

Der Haus-Check mit GEAK® oder GEAK PLUS®  ist eine unabhängige professionelle Energieberatung. Er ist eine kostengünstige Grundlage für eine Gebäudesanierung, die zu mehr Energieeffizienz und damit auch zu tieferen Heizkosten führt. Zudem erläutert Ihnen der Haus-Check, wie Sie beim Sanieren clever sparen können. 

Mehr erfahren

Zusätzliche Informationen

hausinfo Artikel drucken