«Wo Minergie draufsteht, ist auch Minergie drin»

Mit den Produkten MQS-Bau und MQS-Betrieb optimiert Minergie die Qualitätssicherung in der Bauphase resp. die Energieeffizienz und den Komfort in der Betriebsphase eines Gebäudes. Andreas Meyer Primavesi, Geschäftsleiter von Minergie, erklärt, wie Bauherren von den neuen Qualitätsstandards profitieren.

Andreas Meyer Primavesi, Geschäftsleiter von Minergie
Andreas Meyer Primavesi, Geschäftsleiter von Minergie

Welches Ziel verfolgt das Qualitätssystem MQS Bau? 

Ein Bauprojekt ist meist ein Unikat. Abläufe sind komplex und aufgrund der zahlreichen Beteiligten entstehen viele Schnittstellen. Dabei können Mängel entstehen. Mehr technische Optionen im Energiebereich erhöhen diese Anfälligkeit für Mängel. Mögliche Folgen können Einbussen bei der Energieeffizienz des Gebäudes oder beim Wohnkomfort sein. Aber auch teure Aufwendungen für die Behebung von Baumängeln sind damit verbunden. Mit MQS Bau bietet Minergie ab 2018 eine umfassende Baubegleitung an. Damit können allfällige Abweichungen von der Planung bereits in der Ausführungs- und Abnahmephase erkannt und behoben werden.

Mit welchem Mehrwert für Bauherren, die mit Minergie bauen?

Die sehr bewährten Planungsstandards Minergie, Minergie-A und Minergie-P resp. ECO verfügen über eine grosse Qualität. Jedoch werden aus Kostengründen «nur» 20% der Bauten vor Ort geprüft. Mit MQS Bau wird durch eine professionelle Baubegleitung eine Qualitätssicherung im Bauprozess ermöglicht. Geringe Mehrkosten garantieren daher eine viel höhere Planungssicherheit. Hohe Nachbesserungskosten werden vermieden, weil die Bauarbeiten fortlaufend und zum frühestmöglichen Zeitpunkt kontrolliert werden. Das kann auch den Wert einer Immobilie positiv beeinflussen und gibt Bauherren die Gewissheit, dass wo Minergie draufsteht, auch Minergie drin ist.  

Worin unterscheiden sich die Produktvarianten MQS Bau Check und MQS Bau Selection?

Bei MQS Bau Check werden in der Ausführungs- und Abnahmephase Produkt- und Ausführungskontrollen der Minergie relevanten Bauteile vorgenommen und dokumentiert. Dafür wird vom Verein Minergie ein projektspezifischer Ordner zur Verfügung gestellt, der als Handbuch und Kontrollplan für die Selbstdeklaration genutzt werden kann. 

Mit MQS Bau Selection sind Bauherren und gesamtverantwortliche Ausführende angesprochen. Bei MQS Bau Selection übernimmt Minergie die vor-Ort-Prüfung, die Selection-Version bietet sich daher für komplexere Gebäude an.

Welchen Vorteil bietet MQS Betrieb?

MQS Betrieb kontrolliert Energieeffizienz und Komfortaspekte in der Betriebsphase eines Gebäudes und stellt sicher, dass es technisch optimal betrieben wird. Im Zentrum steht eine persönliche und unabhängige Beratung vor Ort. Wir weisen dabei auch auf Mängel hin, die vielleicht unbewusst begangen werden. Wir sagen jedoch nicht, wie warm jemand heizen darf und entziehen auch bei Abweichungen zwischen realem Energieverbrauch und berechnetem Bedarf keine Zertifikate Eigenverantwortung ist auch bei Minergie wichtig.

Zu welchem Zeitpunkt sollte ein Minergie-Gebäude einem Betriebscheck unterzogen werden? 

Etwa zwei Jahre nach Erstellung resp. Inbetriebsetzung sollte ein Gebäude geprüft werden. Das ist technologisch und ökonomisch sinnvoll. Das Gebäude und die Nutzung müssen sich erst einspielen, ein bis zwei Heizungsperioden sollten vorüber sein. Der Zeitpunkt hat aber auch mit dem Ablauf von Mängel- und Rügefristen zu tun, die damit noch eingehalten werden könnten. Den Check allzu spät oder gar nicht vorzunehmen ist zudem nicht empfehlenswert, da ein Gebäude sonst allenfalls zu lange falsch betrieben wurde.

Die Produktepalette von Minergie wird im Bereich der Gebäudesanierungen weiter ausgebaut. Was werden Sie Ihren Kunden bald anbieten?

Es handelt sich um eine Begleitung für Gebäudesanierungen nach Minergie. Zahlreiche Bauherren können oder mögen eine umfassende Gesamtsanierung nicht finanzieren und sanieren etappenweise einzelne Bauteile. Aber auch eine Einzelbauteil-Sanierung sollte nach einem Konzept erfolgen. Minergie bietet ab 2018 fünf einfache Systeme für eine sinnvolle Gebäudesanierung an. Jedes der Systeme wird die neuen Energiegesetze garantiert erfüllen und für sanierungswillige Eigenheimbesitzer eine optimale Unterstützung bieten. Eine Kombination mit dem GEAKplus im Sinne von: Zustandsanalyse und Sanierungskonzept via GEAK-Experten, Kontrolle und Auszeichnung der effektiven Sanierung mit Minergie-Zertifikat ist eine sehr interessante Option.

Qualitätssicherung bei Bau und Betrieb

Die drei Baustandards Minergie, Minergie-P und Minergie-A lassen sich beliebig mit den Zusatzprodukten ECO, MQS Bau und MQS Betrieb kombinieren. So können sich Bauherren und Planer noch höhere Qualitätsstandards sichern. Mit den neuen Minergie-Produkten MQS Bau und MQS Betrieb sollen Bau und Betrieb optimiert werden.

MQS Bau steht für Qualitätssicherung in der Bauphase, sichergestellt durch eine lückenlose Dokumentation des Bauprozesses sowie durch Kontrollen vor Ort. Jährlich müssen Milliarden von Franken für die Behebung von Baumängeln aufgewendet werden, diese sollen mit MQS Bau verhindert werden. MQS Bau gibt es in den beiden Produktvarianten MQS Bau Check und MQS Bau Selection. Die Pilotphase für die beiden Produkte läuft noch bis Ende 2017.  

Mit MQS Betrieb können Energieeffizienz und Komfort in der Betriebsphase eines Gebäudes optimiert werden. Anhand einer Begehung und durch Auswertung bestehender Verbrauchsdaten werden sinnvolle Spar- und Optimierungsmassnahmen vorgeschlagen. Seit Anfang 2016 testet Minergie fünf Systemlösungen für einfache, aber hochwertige energetische Gebäudeerneuerungen. Sie werden Anfang 2018 eingeführt.

Haus-Check mit GEAK®: Sparen durch cleveres Sanieren

hauscheck_teaser_infobox

Der Haus-Check mit GEAK® oder GEAK PLUS®  ist eine unabhängige professionelle Energieberatung. Er ist eine kostengünstige Grundlage für eine Gebäudesanierung, die zu mehr Energieeffizienz und damit auch zu tieferen Heizkosten führt. Zudem erläutert Ihnen der Haus-Check, wie Sie beim Sanieren clever sparen können. 

Mehr erfahren
Zusätzliche Informationen

zvg Artikel drucken