Datenschutz

Ihr Datenschutz liegt uns am Herzen. Deshalb haben wir unsere Datenschutzrichtlinie angepasst. Die neuste Version finden Sie hier. Wenn Sie auf OK klicken, stimmen Sie der neuen Datenschutzerklärung zu.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren, Werbeanzeigen masszuschneidern, Social Media-Funktionen bereitzustellen und zu messen sowie die Sicherheit unserer Nutzer zu erhöhen. Wir informieren auch unsere Social Media-, Werbe- und Analysepartner über die Nutzung unserer Website. Wenn Sie auf OK klicken stimmen Sie der Erfassung von Informationen durch Cookies auf dieser Website zu. Weitere Informationen zu unseren Cookies und dazu, wie Sie die Kontrolle darüber behalten, erfahren Sie aus unserer Datenschutzerklärung.

Was bietet der Gebäudestandard Minergie-Eco?

Minergie-Eco ist eine Ergänzung zu allen drei Minergie-Standards. Bauten, die mit dem Zusatz «Eco» zertifiziert sind, haben Anforderungen an die graue Energie und bezüglich gesunder, ökologischer Baukriterien zu erfüllen.

Das erste in der Schweiz zertifizierte Minergie-P-Eco-Haus steht in Liebefeld (Köniz).
Das erste in der Schweiz zertifizierte Minergie-P-Eco-Haus steht in Liebefeld (Köniz).

Voraussetzung für eine Zertifizierung nach Minergie-Eco ist eine konsequente Bauweise nach den Standards Minergie, Minergie-P oder Minergie-A. Der ECO Zusatz ergänzt die energetische Betrachtung mit gesundheitlichen und bauökologischen Qualitäten, wie die graue Energie, die Belastung der Raumluft durch Emissionen von Baustoffen oder rückbaubare Konstruktionsprinzipien. Nach ECO zertifizierte Gebäude garantieren Ihnen, dass nur Systeme und Materialien zum Einsatz kommen, die mit nachhaltigem Bauen vereinbar sind. 

Das Nachweisverfahren Minergie-Eco ist unter anderem für Wohnhäuser, Verwaltungsbauten, Verkaufsgebäude, Sportbauten oder Schulen anwendbar. Abweichende Kategorien wie z.B. Spital oder Labor können im Einzelfall und nur in Absprache mit der Zertifizierungsstelle zertifiziert werden. Für Einfamilienhäuser wird ein vereinfachtes Beurteilungsverfahren angeboten; Erneuerungen mit Eco-Zertifikat sind auch möglich. Eine erfolgreiche Eco-Zertifizierung setzt das Einhalten sogenannter Ausschlusskriterien, verschiedener wählbaren Vorgaben und von Grenzwerten für die Raumluftqualität, optimale Tageslichtverhältnisse sowie für die graue Energie voraus.

Die zusätzlichen Anforderungen auf einen Blick

Neben den klassischen Minergie-Kriterien Komfort und Energieeffizienz werden für das Eco-Prädikat die Gesundheit der Benutzer und die Bauökologie betrachtet. Sowohl für Hauseigentümer als auch für Planer und Nutzer resultiert aus der Anwendung von Minergie-Eco ein Mehrwert: sehr gute Arbeitsplatz- respektive Wohnqualität; beispielsweise dank optimaler Tageslichtverhältnisse oder schadstofffreier Innenräume; höhere Wertbeständigkeit der Bauten dank grosser Flexibilität in den Nutzungsmöglichkeiten; geringe Umweltbelastung und Schonung von Ressourcen, von der Herstellung bis zum Rückbau.

Gesundheit

  • gute Tageslichtverhältnisse

  • geringe Lärmimmissionen

  • geringe Schadstoffbelastung der Raumluft durch Emissionen von Baustoffen

  • geringe Immissionen durch ionisierende Strahlung (Elektrosmog, Radon)

Bauökologie

  • gut verfügbare Rohstoffe und hoher Anteil an Recyclingbaustoffen (u. a. zwingender Einsatz von Recyclingbeton bei Massivbauweise)

  • Baustoffe mit geringer Umweltbelastung bei der Herstellung und Verarbeitung

  • Geringe Schadstoffemissionen der eingebauten Materialien, Farben und Oberflächenabdeckungen (bspw. ohne Formaldehyd, Lösungsmittel)

  • einfach rückbaubare Konstruktionen mit Baustoffen, die verwertet oder umweltschonend entsorgt werden können

Haus-Check mit GEAK®: Sparen durch cleveres Sanieren

hauscheck_teaser_infobox

Der Haus-Check mit GEAK® oder GEAK PLUS®  ist eine unabhängige professionelle Energieberatung. Er ist eine kostengünstige Grundlage für eine Gebäudesanierung, die zu mehr Energieeffizienz und damit auch zu tieferen Heizkosten führt. Zudem erläutert Ihnen der Haus-Check, wie Sie beim Sanieren clever sparen können. 

Mehr erfahren
Zusätzliche Informationen

zvg Artikel drucken