Datenschutz

Ihr Datenschutz liegt uns am Herzen. Deshalb haben wir unsere Datenschutzrichtlinie angepasst. Die neuste Version finden Sie hier. Wenn Sie auf OK klicken, stimmen Sie der neuen Datenschutzerklärung zu.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren, Werbeanzeigen masszuschneidern, Social Media-Funktionen bereitzustellen und zu messen sowie die Sicherheit unserer Nutzer zu erhöhen. Wir informieren auch unsere Social Media-, Werbe- und Analysepartner über die Nutzung unserer Website. Wenn Sie auf OK klicken stimmen Sie der Erfassung von Informationen durch Cookies auf dieser Website zu. Weitere Informationen zu unseren Cookies und dazu, wie Sie die Kontrolle darüber behalten, erfahren Sie aus unserer Datenschutzerklärung.

Bauen mit Minergie-Modulen

Den Minergie-Standard gibt es nicht nur für ganze Gebäude, sondern auch für einzelne Bauteile und technische Komponenten. Die als Module zertifizierten Produkte vereinfachen die Qualitätssicherung.

Das Label Minergie dürfen nicht nur Häuser tragen; Minergie-Module werden auch für einzelne Bauteile und Konstruktionssysteme vergeben.
Das Label Minergie dürfen nicht nur Häuser tragen; Minergie-Module werden auch für einzelne Bauteile und Konstruktionssysteme vergeben.

(knü) Das Label Minergie dürfen nicht nur Häuser tragen; Minergie-Module werden auch für einzelne Bauteile und Konstruktionssysteme vergeben. Bisher sind Bauteilzertifikate für Sonnenschutz, Fenster, Leuchten, Türen, Wand- und Dachkonstruktionen, Komfortlüftung und Raumkomfort ausgegeben worden. Ihnen gemeinsam ist, dass das Qualitätssiegel nur an Produkte mit hochwertigen, besonders für die Energieeffizienz relevanten Eigenschaften vergeben wird. Die Bauteilmodule zeichnen sich durch folgende Merkmale aus: Zertifizierte Produkte sind energieeffizient und bieten hohen Komfort. Minergie-Module helfen ebenfalls in der Planung: Bei einem konsequent mit zertifizierten Bauteilen konstruierten Haus ist der Qualitätsnachweis stark vereinfacht. Dies gilt auch für eine Gebäudesanierung: Dank den Modulen lässt sich ein Wohnhaus in Etappen modernisieren – immer mit Minergie-Standard als Ziel.

Qualitätsgarant und Orientierungshilfe

Die Zertifizierung der Bauteile erfolgt durch Fach- und Branchenverbände. Damit werden nicht nur Anforderungen ans Energiesparen, sondern auch weitere Qualitätsmerkmale wie etwa Gebrauchstauglichkeit und Wartungsfreundlichkeit erfüllt. Laut Minergie ist damit eine optimale Lösung garantiert, weil die Systeme als Ganzes – also beispielweise Sonnenschutz und Steuerung sowie deren Montage – geprüft wird. Bauherrschaften, Architekten und Planer bekommen somit eine Garantie für Sicherheit und Komfort. Bei Leuchten heisst das beispielsweise, dass sie nicht nur sparsam im Verbrauch und langlebig sind, sondern auch ein angenehmes Licht verbreiten und nicht blenden. Speziell daran ist: Inzwischen werden nur noch LED-Leuchten zertifiziert. 

Auf der Website von Minergie sind Listen der marktfähigen Module und der zertifizierten Montagefirmen zu allen Produktekategorien verfügbar.

Für Anbieter und Hersteller von Bauprodukten ist die Zertifizierung ebenfalls attraktiv: Mehrere Dutzend Minergie-Sonnenschutzsysteme sind am Markt erhältlich, als Markisen, Lamellenstoren oder Rollladen. Zertifizierte Leuchten und Fenster sind sogar jeweils mehrere hundert erhältlich. Zu Letzteren werden zudem die Module «Fenster-Minergie-P» sowie «Schiebefenster» resp. «Hebeschiebefenster» gezählt.

Zur Qualitätssicherung eignen sich insbesondere auch Module für die haustechnischen Komponenten in einem Minergie-Haus: Bereits zertifiziert sind Komfortlüftungsanlagen und das Modul Raumkomfort, welche auf den energieeffizienten Betrieb in Minergie-Bauten zugeschnitten sind.  Beim Minergie-Modul «Raumkomfort» handelt es sich um Raumautomationssysteme, mit denen getrennte Anlagen zur Steuerung der Beleuchtung, Beschattung, Heizung, Kühlung und Lüftung integriert werden.

In diesen sieben Kategorien bietet Minergie zertifizierte Module an:

Übersicht der Minergie-Module

Minergie-Module

Anforderungen

Weitere Qualitätsmerkmale

Sonnenschutz

  • Energiedurchlass
  • Tageslichtnutzung
  • Windfestigkeit
  • Standby
  • Unterhalt

 

Fenster; Schiebe(hebe)fenster

  • U-Wert (Wärmedurchgang) Rahmen bzw. Glas,
  • Kondenswasserbildung
  • Dichtigkeit
  • Tageslichtnutzung

Q-Label «FFF»

Wand/Dach

  • U-Wert (Wärmedurchgang)
  • Komfort, Schadstoffe
  • Wirtschaftlichkeit

 

Aussentüren

  • U-Wert (Wärmedurchgang)
  • Kondenswasserbildung
  • Dichtigkeit
  • Schallschutz

 

Leuchten

  • Energieeffizienz
  • Blendwirkung
  • Standby

Toplicht.ch

Raumkomfort

  • Montage
  • Funktion

G.N.I

Komfortlüftung

  • Einsatzbereich
  • Energie
  • Komfort
  • Unterhalt
 

Haus-Check mit GEAK®: Sparen durch cleveres Sanieren

hauscheck_teaser_infobox

Der Haus-Check mit GEAK® oder GEAK PLUS®  ist eine unabhängige professionelle Energieberatung. Er ist eine kostengünstige Grundlage für eine Gebäudesanierung, die zu mehr Energieeffizienz und damit auch zu tieferen Heizkosten führt. Zudem erläutert Ihnen der Haus-Check, wie Sie beim Sanieren clever sparen können. 

Mehr erfahren
Zusätzliche Informationen

Ytong Artikel drucken