Datenschutz

Cookies helfen uns, unsere Website besser auf Ihre Interessen und Bedürfnisse abzustimmen. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzrichtlinie einverstanden.

Dämmstoffe für die Fassade

Zur Aussenwärmedämmung kommen Platten oder Bahnen aus Stein- und Mineralwolle, Polystyrol, Materialien aus Glas, Zellulose und Holzfaser sowie in Spezialfällen Hochleistungs-Wärmedämmprodukte in Frage.

Aussenwärmedämmung
Aussenwärmedämmung

Ein guter Dämmstoff hat verschiedene Vorteile:

  • hoher Dämmwert (lässt wenig Wärme entweichen)

  • hohe Dampfdiffusionsfähigkeit (gibt Wasserdämpfe nach aussen ab)

  • hohe Wärmespeicherkapazität (dämpft im Sommer Raumtemperatur)

  • brandhemmend

  • wasserabstossend

  • umweltverträglich

Vor- und Nachteile der Dämmstoffe

Dämmstoff

Vorteile

Nachteile

Steinwolle / Mineralwolle

sehr gute Dampfdiffusion, keine Fäulnis, keine Aufnahme von Gerüchen und Feuchtigkeit, kein Bakterien- oder Schimmelbefall, unbrennbar, haltbar, umweltverträglich, rezyklierbar

teurer als Polystyrol oder Holzfaser

Glaswolle/ Glasschaumstoffe sehr gute Dampfdiffusion, kein Bakterien- oder Schimmelbefall, unbrennbar, haltbar, rezyklierbar hoher Anteil an grauer Energie

Polystyrol

völlig wasserresistent, nicht brennbar, kostengünstig, haltbar, direkt auf Putz auftragbar

Hitzeempfindlich; ökologisch bedenklich; Ausgangsmaterial ist Erdöl

Zelluloseflocken guter Dampfdiffusionswert, hohe Wärmespeicherkapazität, sehr umweltverträglich, klimafreundliche Ressourcen teilweise problematische Inhaltsstoffe (Brandhemmer)

Holzfaser

guter Dampfdiffusionswert, hohe Wärmespeicherkapazität, druckfest, formstabil, sehr umweltverträglich

geringfügig schlechterer Dämmwert

Hochleistungs-Wärmedämmung (Vakuum-Paneele, Aerogel-Putz)

5- bis 10-fach geringere Wärmeleitfähigkeit, dünne Dämmschicht

Teure Spezialanwendungen, keine Langzeittests

Haus-Check: Energieberatung mit einem GEAK® oder GEAK Plus®

1050882116

Sie möchten wissen, wie es um die Energieeffizienz Ihres Eigenheims steht? Oder Sie haben sich entschieden, Ihr Eigenheim energetisch zu sanieren, den Wohnkomfort zu verbessern, Kosten zu senken und gleichzeitig das Klima zu schützen? Die Energieberatung Haus-Check unterstützt Sie mit dem GEAK®, GEAK Plus® oder der Thermografie-Analyse bei Ihren Vorhaben.

Mehr erfahren

Artikel drucken