Dämmstoffe für die Fassade

Zur Aussenwärmedämmung kommen Platten oder Bahnen aus Stein- und Mineralwolle, Polystyrol, Materialien aus Glas, Zellulose und Holzfaser sowie in Spezialfällen Hochleistungs-Wärmedämmprodukte in Frage.

Aussenwärmedämmung
Aussenwärmedämmung

Ein guter Dämmstoff hat verschiedene Vorteile:

  • hoher Dämmwert (lässt wenig Wärme entweichen)
  • hohe Dampfdiffusionsfähigkeit (gibt Wasserdämpfe nach aussen ab)
  • hohe Wärmespeicherkapazität (dämpft im Sommer Raumtemperatur)
  • brandhemmend
  • wasserabstossend
  • umweltverträglich

Vor- und Nachteile der Dämmstoffe

Dämmstoff

Vorteile

Nachteile

Steinwolle / Mineralwolle

sehr gute Dampfdiffusion, keine Fäulnis, keine Aufnahme von Gerüchen und Feuchtigkeit, kein Bakterien- oder Schimmelbefall, unbrennbar, haltbar, umweltverträglich, rezyklierbar

teurer als Polystyrol oder Holzfaser

Glaswolle/ Glasschaumstoffe sehr gute Dampfdiffusion, kein Bakterien- oder Schimmelbefall, unbrennbar, haltbar, rezyklierbar hoher Anteil an grauer Energie

Polystyrol

völlig wasserresistent, nicht brennbar, kostengünstig, haltbar, direkt auf Putz auftragbar

Hitzeempfindlich; ökologisch bedenklich; Ausgangsmaterial ist Erdöl

Zelluloseflocken guter Dampfdiffusionswert, hohe Wärmespeicherkapazität, sehr umweltverträglich, klimafreundliche Ressourcen teilweise problematische Inhaltsstoffe (Brandhemmer)

Holzfaser

guter Dampfdiffusionswert, hohe Wärmespeicherkapazität, druckfest, formstabil, sehr umweltverträglich

geringfügig schlechterer Dämmwert

Hochleistungs-Wärmedämmung (Vakuum-Paneele, Aerogel-Putz)

5- bis 10-fach geringere Wärmeleitfähigkeit, dünne Dämmschicht

Teure Spezialanwendungen, keine Langzeittests

Haus-Check mit GEAK®: Sparen durch cleveres Sanieren

hauscheck_teaser_infobox

Der Haus-Check mit GEAK® oder GEAK PLUS®  ist eine unabhängige professionelle Energieberatung. Er ist eine kostengünstige Grundlage für eine Gebäudesanierung, die zu mehr Energieeffizienz und damit auch zu tieferen Heizkosten führt. Zudem erläutert Ihnen der Haus-Check, wie Sie beim Sanieren clever sparen können. 

Mehr erfahren

Artikel drucken