Verhältnis von Wärmedämmung und Ölverbrauch

Fachleute raten bei der energetischen Gebäudesanierung, für die Wärmedämmung der Fassade eine 14 cm bis 30 cm mächtige Schicht vorzusehen.

Bei einer Fassadensanierung nur den Putz auszubessern und die Fassade neu streichen zu lassen kostet zwar dreimal weniger. Rechnet man jedoch in Zukunft mit höheren Energiepreisen, wird sich der Aufwand für die wärmegedämmte Fassade während ihrer rund 50-jährigen Lebensdauer schnell amortisieren lassen. Mit einer zusätzlichen Aussenwärmedämmung lassen sich unterschiedliche Wärmeschutzstandards erreichen, vom gesetzlich vorgeschriebenen Mindestmass bis zu Passivhaus-Niveau respektive Minergie-P. Die Mächtigkeit der nachträglich aufgetragenen Dammschicht spielt bei der Reduktion der Energieverluste eine entscheidende Rolle:

Beispiel: EFH mit 200 m² Aussenwandfläche und 20 m² Fensterfläche

Konstruktion Aussenwand

Dämmstärke (cm)

Ölverbrauch in Liter Öl pro m² und Jahr (a)

Werte für die gesamte Aussenwand eines EFH

Ungedämmte Aussenwand (bspw. Altbau mit Backstein)

0 cm

20 l/m² a

4'000 l/Jahr

Schlecht gedämmte Aussenwand (Altbau)

6 cm

12 l/m² a

2'400 l/Jahr

Dämmung gemäss Vorschriften (nach Sanierung)

12 - 14 cm

4,8 l/m² a

960 l/Jahr

Dämmung gemäss Bedingung «Das Gebäudeprogramm»

18 cm

ca. 4,5 l/m² a

900 l/Jahr

Standard Minergie

24 cm

3,8 l/m2 a

760 l/Jahr

Standard Minergie-P

30 cm

3 l/m2 a

600 l/Jahr

Gemäss einer Studie von CEPE ETH Zürich (Center for Policy and Economics) sind solche Sanierungsmassnahmen auch wirtschaftlich. Die Gegenüberstellung der Investitionskosten mit den eingesparten Energiekosten für ein durchschnittliches Einfamilienhaus ergibt – beim aktuellen Preisniveau für Heizöl – einen jährlichen Spareffekt von beinahe Fr. 2'700.- (Richtpreis Heizöl, Stand April 2015): Fr. 78.- pro 100 l basierend auf einem Bezug von 6'000 l.

Haus-Check mit GEAK®: Sparen durch cleveres Sanieren

hauscheck_teaser_infobox

Der Haus-Check mit GEAK® oder GEAK PLUS®  ist eine unabhängige professionelle Energieberatung. Er ist eine kostengünstige Grundlage für eine Gebäudesanierung, die zu mehr Energieeffizienz und damit auch zu tieferen Heizkosten führt. Zudem erläutert Ihnen der Haus-Check, wie Sie beim Sanieren clever sparen können. 

Mehr erfahren

Artikel drucken