Datenschutz

Ihr Datenschutz liegt uns am Herzen. Deshalb haben wir unsere Datenschutzrichtlinie angepasst. Die neuste Version finden Sie hier. Wenn Sie auf OK klicken, stimmen Sie der neuen Datenschutzerklärung zu.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren, Werbeanzeigen masszuschneidern, Social Media-Funktionen bereitzustellen und zu messen sowie die Sicherheit unserer Nutzer zu erhöhen. Wir informieren auch unsere Social Media-, Werbe- und Analysepartner über die Nutzung unserer Website. Wenn Sie auf OK klicken stimmen Sie der Erfassung von Informationen durch Cookies auf dieser Website zu. Weitere Informationen zu unseren Cookies und dazu, wie Sie die Kontrolle darüber behalten, erfahren Sie aus unserer Datenschutzerklärung.

Gebäudeintegrierte Photovoltaik

Fassade und Dach eignen sich bestens für die Integration von Strom erzeugenden Solaranlagen. Innovative Hersteller sorgen dafür, dass die an der Gebäudehülle montierten Module kaum sichtbar sind und ästhetisch gefallen.

Handelsüblichen Dachziegeln aus Ton werden kleine Solartafeln aufgesetzt.
Handelsüblichen Dachziegeln aus Ton werden kleine Solartafeln aufgesetzt.

(knü) Die Region Bern als Sonnenstube der Schweiz zu bezeichnen, ist wohl vermessen. Trotzdem weiss man im Dreieck Langenthal-Biel-Thun mit Energie aus Sonnenstrahlen sehr gut umzugehen. Hier – im Westen der Deutschschweiz – ist in den letzten Jahren eine Reihe von Unternehmen entstanden, welche mit innovativen Lösungen für die Stromproduktion in Wohnhäusern auf sich aufmerksam machen. Eines davon ist die Ziegelei Rapperswil am Eingang zum Emmental.

Für Wärme und Strom

Die Ziegelei vertreibt Panotron-Solardachziegel; dieses System wurden vor Jahren von einem Berner Start-Up-Unternehmen entwickelt. Das Neue daran: Handelsüblichen Dachziegeln aus Ton werden kleine Solartafeln aufgesetzt. Als solches ist das Solardach kaum erkennbar, da die dunkle Farbe konventioneller Tonziegel dominiert. Ein weiterer Vorteil ist die einfache Montage bei Umbauten. Bestehende Dachkonstruktionen lassen sich mit geringem Zusatzaufwand für die Nutzung von Solarenergie umrüsten. Die realisierten Solardächer finden sich auf grossen und kleinen Wohnbauten, darunter einige historische Gebäude. Die schmalen schwarzen Solartafeln erzeugen Strom. Um den Bedarf in einem Einfamilienhaus mit hauseigenem Solarstrom abzudecken, wird eine Solarziegel-Fläche auf dem Dach von 45 bis 80 m2 (Nennleistung 7'000 – 16'000 Wp) benötigt.   

Die vollständig integrierte Solarstromfassade eines Privathauses in St. Moritz verdankt die hohe Ästhetik den massgeschneiderten, rahmenlosen Solarlaminaten.
Die vollständig integrierte Solarstromfassade eines Privathauses in St. Moritz verdankt die hohe Ästhetik den massgeschneiderten, rahmenlosen Solarlaminaten.

Hohes energetisches Potenzial

Der gebäudeintegrierten Photovoltaik, die kaum erkennbar ist und daher im Ortsbild wenig stört, wird eine wachsende Nachfrage prophezeit. Vor allem in historischen Kernzonen und auf geschützten Altbauten sind bauliche Lösungen gefragt, die den Charakter bestehender Gebäude nur geringfügig oder gar nicht verändern. Solare Bauteile in die Gebäudehülle funktional zu integrieren, ist aber auch an der Hausfassade möglich. Die immer dünner werdenden Photovoltaikpaneele erlauben architektonisch ansprechende Lösungen, denn sie lassen sich als robuste Abdeckung in eine vorgehängte Fassadenkonstruktion integrieren. Trotz des geringeren Ertrags im Vergleich zu einer Dachanlage bieten Solarelemente an der Fassade auch energetische Vorteile: Der Winteranteil ist aufgrund der Neigung deutlich höher. Zudem verbessert die Hinterlüftung in der Fassade den Wirkungsgrad – der Ertrag ist von der Systemtemperatur abhängig. Zu den viel beachteten Referenzbauten gehören etwa Bergbahnstationen oder SAC-Hütten mit schwarz glänzender Solarfassade. Hingegen lässt die Verbreitung der gebäudeintegrierten Photovoltaik bei privaten Wohnhäusern auf sich warten. Der Gestaltungsvielfalt sind aber fast keine Grenzen gesetzt. Inzwischen sind vielfältige, halb transparente Bauteile mit integrierten PV-Dünnschichtzellen erhältlich, die Strom erzeugen und gleichzeitig Sonnenschutz bieten. Vertikal an die Hausfassade installiert, können diese zum Beispiel den Gartensitzplatz wirksam beschatten.

Kosten für Ihre Solaranlage berechnen

solarrechner_helion_clean_teaser_kl

Gehen Sie einfach den Rechner durch und erhalten Sie in wenigen Minuten eine kostenlose und unverbindliche Offerte für Ihr Solarprojekt.

Zum Rechner

Die ideale Versicherung für Ihre Solaranlage

infobox_produktewerbung_gvb_solar_mittel_neu

Versichern Sie sich gegen die Folgen von Schäden an Ihrer Solaranlage. Die Solaranlagenversicherung GVB Solar schliesst jegliche Deckungslücken zur obligatorischen Gebäudeversicherung.

Mehr erfahren
Zusätzliche Informationen

hausinfo und 3 S Swiss Solar Systems Artikel drucken