Leuchtmittel im Vergleich

(stö) Früher waren bei Leuchtmitteln Anzahl Watt und Form ausreichend, um einen Kaufentscheid zu treffen. Die Gegenwart ist in Sachen Beleuchtung zwar ein wenig komplizierter, sie bietet dafür eine Vielzahl an Leuchtmitteln, die deutlich weniger Energie verbrauchen und erst noch viel länger halten.

Moderne Leuchtmittel lassen sich in drei Kategorien unterteilen: Temperaturstrahler (Glüh- und Halogenlampen), Entladungslampen (Leuchtstoffröhren und Energiesparlampen) sowie Leuchtdioden (LED-Lampen).
Moderne Leuchtmittel lassen sich in drei Kategorien unterteilen: Temperaturstrahler (Glüh- und Halogenlampen), Entladungslampen (Leuchtstoffröhren und Energiesparlampen) sowie Leuchtdioden (LED-Lampen).

Bei der Glühbirne gab früher die Anzahl Watt Auskunft über die Helligkeit. Da aber Energiesparlampen und LED-Leuchten mit immer weniger Watt Leistung betrieben werden können, entfällt dieses Unterscheidungsmerkmal. Anstelle von Watt wird die Helligkeit in Lumen (lm) angegeben. Dabei gilt als Faustegel: Bisherige Watt-Zahl x 10 = Lumenwert. Eine herkömmliche Glühbirne von 40 Watt sollte somit durch ein Leuchtmittel mit ca. 400 Lumen ersetzt werden.

Moderne Leuchtmittel lassen sich in drei Kategorien unterteilen: Temperaturstrahler (Glüh- und Halogenlampen), Entladungslampen (Leuchtstoffröhren und Energiesparlampen) sowie Leuchtdioden (LED-Lampen).

Glüh- und Halogenlampen (Temperaturstrahler): Viel Wärme – wenig Licht

Wenige technologische Errungenschaften haben sich so lange gehalten wie die Glühbirne, deren Anfänge bis ins vorletzte Jahrhundert zurückreichen. Seit 2012 sind diese Energiefresser aber in Europa und damit auch in der Schweiz verboten. Als ähnlicher Ersatz dienen Halogenlampen, die in Form der alten Glühbirne, aber auch als Spot- oder Stablampe Verwendung finden. Halogenlampen sind jedoch auch energiehungrig. Wurden bei Glühbirnen bis zu 95% der Energie in Wärme und nicht in Licht umgesetzt, so sind es bei Halogenlampen immer noch bis zu 75%. Daher dürften Halogenlampen noch in diesem Jahrzehnt ebenfalls aus den Verkaufsregalen verschwinden.

Leuchtstoffröhren und Energiesparlampen (Entladungslampen): Sparsam, aber nur bedingt einsetzbar

Bei Leuchtstoffröhren – und dazu zählen auch Energiesparlampen – wird das Licht durch «Blitze» erzeugt, die sich im Innern der Röhre entladen und aufgrund ihrer Vielzahl als konstantes Licht wahrgenommen werden. Die Vorteile von Entladungslampen sind ihr geringer Energieverbrauch und ihre lange Lebensdauer. Nachteilig wirkt sich die verhältnismässig lange Aufstartzeit aus, bis die Lampe ihre volle Leuchtkraft erreicht. Daher sollten Entladungslampen nur dort verwendet werden, wo Licht weder sofort noch für kurze Zeit benötigt wird. Auch lässt die Farbwiedergabe – vor allem beim Einsatz im Wohnbereich – oftmals noch zu wünschen übrig. Viele Energiesparlampen enthalten geringe Mengen Quecksilber und müssen daher als Sondermüll entsorgt werden.

LED- und OLED-Lampen (Leuchtdioden): Die Revolution ist noch nicht zu Ende

Mit LED ist weit über 100 Jahre nach Thomas Edisons grossem Wurf die nächste lichttechnische Revolution angestossen worden. Die elektronischen «Licht emittierenden Dioden» sind extrem sparsam und halten beinahe eine Ewigkeit, was entsprechend tiefe Betriebskosten ermöglicht. In den letzten Jahren sind Produkte auf den Markt gekommen, welche die positiven Eigenschaften von Halogen- und Energiesparlampen in punkto Energieverbrauch und die der Glühlampen in punkto Farbwiedergabe in einem Leuchtmittel vereinen. Und die Entwicklung ist noch lange nicht zu Ende. Mit hauchdünnen OLED (Organische Leuchtdioden) werden wir früher oder später Wände und Decken sprichwörtlich mit Licht tapezieren.

LED-Lampe und Einbruchschutz in einem

teaser_shop_ledon_guard_mittel

Egal, ob Sie gerade Zuhause sind oder nicht. Die weltweit einzigartige LEDON Guard ist Lichtquelle und Anwesenheitssimulation in einer LED-Lampe. Zum Betrieb der automatischen Lichtsimulation wird weder eine App noch ein externes Steuergerät benötigt. 

Bestellen Sie direkt im hausinfo-Shop

Zusätzliche Informationen

ImagePoint (Hans Bechheim) Artikel drucken