Datenschutz

Ihr Datenschutz liegt uns am Herzen. Deshalb haben wir unsere Datenschutzrichtlinie angepasst. Die neuste Version finden Sie hier. Wenn Sie auf OK klicken, stimmen Sie der neuen Datenschutzerklärung zu.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren, Werbeanzeigen masszuschneidern, Social Media-Funktionen bereitzustellen und zu messen sowie die Sicherheit unserer Nutzer zu erhöhen. Wir informieren auch unsere Social Media-, Werbe- und Analysepartner über die Nutzung unserer Website. Wenn Sie auf OK klicken stimmen Sie der Erfassung von Informationen durch Cookies auf dieser Website zu. Weitere Informationen zu unseren Cookies und dazu, wie Sie die Kontrolle darüber behalten, erfahren Sie aus unserer Datenschutzerklärung.

Trends für das Smart Home

Smart liegt im Trend. Doch welche Trends dürfen Hauseigentümer in Zukunft erwarten? Smarte Gadgets und Möbelstücke erweitern das Portfolio stetig und treffen den Nerv technikaffiner Nutzer.

Smart Mirror
Smart Mirror

Ob smarte Kühlschränke, die neben frischen Lebensmitteln auch coole Musik sowie Filme abspielen, oder sprechende Einrichtungsgegenstände: Smart liegt im Trend. Neben Unterhaltung sind vor allem Komfort, Sicherheit und Energieeffizienz bei den Hauseigentümern gefragt. Gestandene Hersteller und Startup-Unternehmen versuchen diese Bedürfnisse zu befriedigen, indem sie das Zuhause mit innovativen Produkten ergänzen möchten.

Mit dem Smart Mirror wird die Badezimmerwand interaktiv.
Mit dem Smart Mirror wird die Badezimmerwand interaktiv.

Gute Aussichten

Das Smartphone ist fester Bestandteil des Alltags. So ist die erste Handlung nach dem Aufstehen oftmals der Griff zum mobilen Begleiter. Ein interaktiver Spiegel stillt ebenfalls dieses Informationsbedürfnis und projiziert Neuigkeiten noch während dem Zähneputzen an die Badezimmerwand. Die Hersteller sehen darin ein «Fenster von Möglichkeiten», um das Abfragen von Mails oder Wettervorhersagen im Alltag zu erleichtern. Denn laut statistischer Erhebung der Erfinder verbringt ein Mensch täglich rund 30 Minuten vor dem Spiegel. Eine bedeutende und sinnvoll nutzbare Zeitspanne. Neben Bluetooth- und Wifi-Verbindung verfügt das Gerät auch über HD-Kamera sowie Lautsprecher.

Stetige Kommunikation im Gebäude

Geht es nach Soundl.ly kommuniziert der Fernseher zukünftig mit dem Smartphone. Denn laut einer Ipsos-Erhebung schauen Personen mehrheitlich während einer Fernsehsendung parallel auf ein Mobilgerät. Mithilfe von Tönen, die als QR-Code fungieren, erhält das Publikum parallel zum Fernsehprogramm entsprechende Angebote wie Reisevorschläge auf das Mobilgerät. Während einer Kochsendung könnten Interessenten das Gericht direkt über das parallel erhaltene Rezept nachkochen. 

Elemente des viRaCube
Elemente des viRaCube

Smart Garden

Auch der Garten wird zukünftig smart. Mit dem viRaCube veröffentlicht 2017 ein österreichischer Hersteller eine innovative Methode zur Gartenbewässerung. Der Energiebedarf des smarten Produkts wird mittels Sonnenenergie gedeckt. Sensoren erkennen, ob der Rasen Wasser benötigt und leiten diese Informationen an den Cube weiter. Als Hauptbestandteil des Systems sammelt und kombiniert dieser alle Sensorwerte sowie die Einschränkungen. Basierend auf dieser Information wird entschieden, wann die Pflanzen und Blumen bewässert werden müssen. Das System kommuniziert drahtlos und macht damit Kabel überflüssig. Entgegen herkömmlicher Systeme, die zu festen Zeiten den Rasen bewässern, kann mit ViraCube Energie und Wasser gespart werden. In Kombination mit der Alarmanlage kann das System zudem für Überraschungsmomente bei potenziellen Eindringlingen sorgen und das Wasser aktivieren. 

Zusätzliche Informationen

Perseus Mirrors, viRaTechnologies GmbH Artikel drucken