Datenschutz

Cookies helfen uns, unsere Website besser auf Ihre Interessen und Bedürfnisse abzustimmen. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzrichtlinie einverstanden.

Badumbau: Was lässt sich verbessern?

Wer sein Bad umbauen will, sollte nichts dem Zufall überlassen. Denn eine gründliche Planung spart bei der Renovation Zeit und Geld und stellt sicher, dass Vorstellungen und Träume Realität werden.

Anders als bei einem Badezimmer-Neubau sind Änderungswünsche bei einer Sanierung meist begrenzt.
Anders als bei einem Badezimmer-Neubau sind Änderungswünsche bei einer Sanierung meist begrenzt.

(ves) Anders als bei einem Badezimmer bei einem Neubauvorhaben sind beim Badumbau Änderungswünschen der Eigentümer bzw. der Eigentümerin meist Grenzen gesetzt. Die baulichen Voraussetzungen sind gegeben und lassen sich nicht beliebig verändern. Umso wichtiger ist es deshalb, früh zu planen, wie das neue Badezimmer aussehen und was es leisten soll.

Konkretisieren Sie Ihre Änderungswünsche

Erstellen Sie eine Aufstellung mit Dingen, die Sie an Ihrem bestehenden Badezimmer stören und die Sie durch einen Badumbau beseitigen möchten. Dazu könnte beispielsweise die allgemeine Aufteilung des Raumes oder auch ein fehlendes Fenster gehören. Es empfiehlt sich, auch gleich eine Wunschliste für Ihr neues Bad zu machen.

Soll das Badezimmer grösser werden?

Überlegen Sie sich bei der Bedürfnisabklärung auch, ob Sie Ihr Badezimmer vergrössern möchten. Besonders bei Altbauten ist es oft klein und eng. Wenn sich das ändern soll, können Sie prüfen, ob sich Teile eines angrenzenden Raumes möglicherweise dem Badezimmer zuschlagen lassen. Bei einer Badezimmer-Erweiterung sind möglicherweise tragende Wände des Hauses betroffen. Deshalb sollten Sie bei entsprechenden Vorhaben einen Statiker beiziehen.

Diese Bauliche Voraussetzungen müssen erfüllt sein

Prüfen Sie, welche sanitären Anschlüsse vorhanden sind und wo Wasseranschluss, Wasserabfluss und WC-Abflussrohr liegen. Klären Sie ab, ob für den geplanten Badumbau allenfalls weitere Anschlüsse notwendig sind. Das Gleiche gilt für den Strombereich: Überprüfen Sie die Platzierung und Ausführung der Steckdosen und Lichtschalter: Müssen sie unter Umständen verlegt oder ersetzt werden? Es empfiehlt sich, die Pläne für den Badumbau mit einem Fachmann zu besprechen. Er weiss, was machbar ist und wie teuer Ihre Badumbauwünsche zu stehen kommen.

Baden während des Umbaus

Vergessen Sie nicht: Ein Umbau des Badezimmers nimmt in den meisten Fällen mehr als eine Woche Zeit in Anspruch. Während dieser Zeit ist das Badezimmer entweder gar nicht oder nur sehr eingeschränkt benutzbar. Stellen Sie sicher, dass Sie während der Renovation ein Ausweichbad (Container, Badezimmer der Nachbarn etc.) benützen können.

Kostenlos Hauszustand prüfen

infobox_hauszustand

Überprüfen Sie kostenlos und online den Sanierungsbedarf und die anfallenden Kosten Ihres Hauses mit dem digitalen Eigenheim-Manager.

Jetzt prüfen
Zusätzliche Informationen

istockphoto Artikel drucken