10 Tipps zum Frühjahrscheck fürs Haus

Der klassische Frühjahrsputz hat nach wie vor einen festen Platz im Kalender. Aber ebenso wichtig ist es, das Gebäude nach dem Winter einer gründlichen Überprüfung zu unterziehen. Unsere Tipp- und Checkliste helfen Ihnen, Schäden oder Beeinträchtigungen an und in Ihrem Haus rechtzeitig zu erkennen.

Unterlassen Sie es, bei der Kontrolle des Dachs sich ungesichert auf einem Schrägdach zu bewegen. Finden sich von Auge keine schadhaften Stellen, so müssen Fachleute wie Dachdecker oder Spengler mit der Überprüfung beauftragt werden.
Unterlassen Sie es, bei der Kontrolle des Dachs sich ungesichert auf einem Schrägdach zu bewegen. Finden sich von Auge keine schadhaften Stellen, so müssen Fachleute wie Dachdecker oder Spengler mit der Überprüfung beauftragt werden.

(stö) Kälte und Stürme, Regen und Schnee können einem Gebäude nicht nur aussen auf dem Dach und an der Fassade zusetzen, sondern auch im Innern Schäden anrichten. Nach einem kalten Winter zählen vor allem Risse und Sprünge an der Aussenhaut zu den häufigsten Folgen. Lauere, feuchte Winter hingegen begünstigen Schimmelpilzbefall vor allem im Hausinnern. Während und nach der kalten Jahreszeit ist eindringende Feuchtigkeit in jedem Fall die grösste Gefahr für ein Haus. Möglichen Schäden sollten Sie daher mit entsprechend grossem Augenmerk begegnen. Unsere Tippliste hilft Ihnen, beim Check methodisch vorzugehen:  

  1. Schwerpunktmässig sollten nach dem Winter jeweils Dach, Fassade, Heizung und Fenster/Türen auf Dichtheit, Funktion und weitere sichtbare Schäden kontrolliert werden.

  2. Werden Schäden entdeckt, muss ihrer Ursache auf den Grund gegangen werden. Es ist nicht hilfreich, einen kleinen Riss in der Fassade auszubessern, wenn die Isolation darunter durch Feuchtigkeit bereits in Mitleidenschaft gezogen worden ist.

  3. Je nach Ausmass kann eine Thermographie-Aufnahme (Wärmebild) Aufschluss über die Auswirkungen von Schäden vermitteln.

  4. Sollten Sie bei der Überprüfung Schimmelpilz feststellen, muss der Pilzbefall umgehend angegangen werden. Ziehen Sie dafür den Beizug eines Fachmanns in Erwägung. Schimmelpilz ist gefährlich und kann auch bei der Entfernung der Gesundheit schaden.

  5. Gerade die Heizung hat durch den Winter Schwerarbeit geleistet. Lassen Sie Ihre Heizanlage darum nicht nur vom Kaminfeger, sondern regelmässig auch vom Fachmann technisch überprüfen. Und sollte es sich gezeigt haben, dass sich die Heizung noch gerade so durch den Winter gehangelt hat, wäre im Frühjahr der ideale Zeitpunkt, um einen (energiesparenderen) Ersatz ins Auge zu fassen.

  6. Unterlassen Sie es, bei der Kontrolle des Dachs sich ungesichert auf einem Schrägdach zu bewegen. Falls es bei heftigen Winden am Dach rumpelt, überprüfen Sie den Zustand im Innern oder mit einem Blick aus den Dachluken. Finden sich von Auge keine schadhaften Stellen, so müssen Fachleute wie Dachdecker oder Spengler mit der Überprüfung beauftragt werden.

  7. Vergessen Sie nicht, bei dieser Gelegenheit Solarpanels, Regenrinnen und Fallrohre auch gleich kontrollieren und im Bedarfsfall reinigen zu lassen.  

  8. Auch auf Flachdächern mit Kiesbesatz sollten Sie sich vorsichtig bewegen, um allfällig vorhandene Schutzfolien nicht zu verletzen.

  9. Kontrolliert werden auch Aussenanlagen wie Vorplätze, Gartensitzplätze, Balkone, Terrassen etc.

  10. Vermerken Sie die Ergebnisse der Überprüfung anhand unserer Checkliste. So lassen sich anschliessend die erforderlichen Reparaturarbeiten besser koordinieren. 

Zusätzliche Informationen

istockphoto Artikel drucken