Fruchtfliegenfallen kann man ganz einfach selber herstellen.
Fruchtfliegenfallen kann man ganz einfach selber herstellen.

Fruchtfliegenfalle in weniger als 5 Minuten selber herstellen: So geht's

Sobald es draussen warm wird, tauchen in der Küche plötzlich kleine Fruchtfliegen auf, die sich auf Obst, Gemüse und allem anderen Essbaren niederlassen. Dort legen sie ihre Eier  ab. Das können bis zu 400 Stück pro Weibchen sein. Sehen kann man jedoch weder die Eier noch die geschlüpften Larven. Diese können sich bereits nach zwei Wochen weitervermehren. Um diesem unappetitlichen Treiben ein Ende zu setzen, kann man Fruchtfliegenfallen ganz einfach selber herstellen. Diese hier ist nicht einmal 5 Minuten einsatzbereit:

  • Man nimmt ein kleines, nicht allzu hohes Gefäss, z.B. eine kleine Soufflée-Form,

  • befüllt dieses mit  ein paar Milliliter süssem Balsamico-Essig (normaler Apfelessig ist weniger geeignet, kann aber zur Not auch verwendet werden), 

  • gibt ein paar Tropfen Spülmittel dazu,

  • Hat man eine geöffnete Flasche Orangensaft oder Rotwein im Kühlschrank, kann man einen Schuss davon dazugeben, fertig.

Angezogen vom Duft des Essigs, nähern sich die Fruchtfliegen der Flüssigkeit, in die sie früher oder später hineinfallen. Einmal darin, erwartet sie der sichere Tod, denn durch das Spülmittel wird die Oberflächenspannung des Wassers minimiert und die Fruchtfliegen ertrinken. Wenn man dazu alles Essbare in den Küchenschrank stellt, können die Plagegeister mit dieser einfachen Methode wirkungsvoll beseitigt werden. 

Anleitung für eine Fruchtfliegenfalle

Ihr Wunschthema

Nutzen Sie die Möglichkeit, uns Ihr Kurz erklärt-Wunschthema zu nennen. 

Zur Übersicht «Kurz erklärt»