Rechtliches und Verträge beim Hausbau

Wer ein Haus baut, muss sich mit einer Vielzahl von gesetzlichen Vorschriften und rechtlichen Fragen auseinandersetzen. Welche Aspekte gilt es zu klären, damit aus dem Traum vom eigenen Haus kein Albtraum wird?

00_bau_teaser_kl

Übersicht der verschiedenen Bauverträge

Beim Bau eines Eigenheims muss alles vertraglich fixiert werden. Ob im Bauvertrag, Werkvertrag oder Grundstückkaufvertrag.

Mehr erfahren 

01_baugesuch_und_baubewilligung_teaser_kl

Einreichen des Baugesuchs und Baubewilligungsverfahren

Ideen und finanzielle Mittel für den Hausbau sind vorhanden – damit sind aber noch nicht alle Voraussetzungen geschaffen.

Mehr erfahren

02_architektenvertrag_teaser_kl

Architektenvertrag nach SIA abschliessen

Am einfachsten geht der Vertragsabschluss mit dem Architekten mit dem Mustervertrag des Schweizerischen Ingenieur- und Architektenvereins (SIA).

Mehr erfahren

03_bau_gu_vertrag_teaser_kl

GU- oder TU-Vertrag abschliessen

Ein Generalunternehmer- oder Totalunternehmervertrag hat auf den ersten Blick für Bauherren einen gewichtigen Vorteil: Er oder sie muss mit nur einem Partner verhandeln. 

Mehr erfahren

04_bau_haftung_architekt_teaser_kl

Haftung des Architekten beim Hausbau

Der Architekt ist haftbar, wenn er den Auftrag des Bauherrn oder der Bauherrin fehlerhaft ausführt.

Mehr erfahren

05_bau_abnahme_bauwerk_teaser_kl

Abnahme des Bauwerks

Der Bauherr ist gemäss der Prüfungs- und Rügepflicht dazu verpflichtet, das fertige Gebäude zu prüfen und Mängel innerhalb der gesetzlichen oder vertraglichen Fristen zu rügen. 

Mehr erfahren

06_Bau_Rüge_und_Verjährungsfristen_teaser_kl

Rüge- und Verjährungsfristen bei Baumängel

Mängelrechte unterliegen immer einer zeitlichen Begrenzung. Dies bedeutet, dass nach dem Datum der Abnahme der Mangel innert einer bestimmten Frist gerügt werden muss.

Mehr erfahren

07_Bau_Rechte_des_Bestellers_teaser_kl

Rechte des Bauherrn bei Mängeln

Wenn der Bauherr den Mangel fristgerecht gerügt hat, stehen ihm innerhalb der Verjährungsfrist folgende Möglichkeiten offen.

Mehr erfahren

08_bau_bauhandwerkpfandrecht_teaser_kl

Bauhandwerkerpfandrecht eintragen

Offene Handwerkerrechnungen muss der Grundstückbesitzer begleichen, auch wenn er sie nicht selbst in Auftrag gegeben hat. Schlimmstenfalls wird sein Haus versteigert.

Mehr erfahren

09_bau_baukontrolle_teaser_kl

Baukontrolle als Vorschrift

Bei Neubauten und Umbauten prüft die Baupolizei der Gemeinde, ob sie dem Bauentscheid entsprechen und nicht gegen die Baugesetzgebung verstossen.

Mehr erfahren

10_bau_denkmalpflege_teaser_kl

Denkmalgeschütztes Haus sanieren

Das Umbauen von «denkmalgeschützten» Häusern ist grundsätzlich gut möglich. Bauherren sollten die Denkmalpflege am besten so früh wie möglich miteinbeziehen.

Mehr erfahren

11_barrierefreies-bauen_teaser_kl

Behindertengerechtes Bauen

Seit 2004 regelt das Behinderten-Gleichstellungsgesetz den Mindeststandard des behindertengerechten Bauens.

Mehr erfahren

12_grundbuch_lasten_und_rechte_teaser_kl

Grundbuch: Lasten und Rechte

Im Grundbuch werden nicht nur Eigentumsverhältnisse an Grundstücken festgehalten, sondern auch Lasten und Rechte.

Mehr erfahren

13_Bauland_langfristig_mieten_statt_kaufen_teaser_kl

Hausbau oder Hauskauf im Baurecht

Für die, die sich das Grundstück nicht leisten können, gibt es eine Alternative: Bauen im Baurecht. Wer beim Hausbau an Baurecht denkt, sollte sich das aber gut überlegen.

Mehr erfahren

Zusätzliche Informationen

Artikel drucken