Datenschutz

Ihr Datenschutz liegt uns am Herzen. Deshalb haben wir unsere Datenschutzrichtlinie angepasst. Die neuste Version finden Sie hier. Wenn Sie auf OK klicken, stimmen Sie der neuen Datenschutzerklärung zu.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren, Werbeanzeigen masszuschneidern, Social Media-Funktionen bereitzustellen und zu messen sowie die Sicherheit unserer Nutzer zu erhöhen. Wir informieren auch unsere Social Media-, Werbe- und Analysepartner über die Nutzung unserer Website. Wenn Sie auf OK klicken stimmen Sie der Erfassung von Informationen durch Cookies auf dieser Website zu. Weitere Informationen zu unseren Cookies und dazu, wie Sie die Kontrolle darüber behalten, erfahren Sie aus unserer Datenschutzerklärung.

Aufgaben der Wohnungsabnahme-Experten

Beide Parteien eines Mietvertrages haben das Recht, für die Über- oder Rückgabe eines Mietobjektes einen Experten beizuziehen.

Die Aufgabe eines Experten ist es bei Meinungsverschiedenheiten eine gütliche Einigung unter den Vertragsparteien anzustreben.
Die Aufgabe eines Experten ist es bei Meinungsverschiedenheiten eine gütliche Einigung unter den Vertragsparteien anzustreben.

Die Aufgabe eines Experten ist es:

  • das Mietobjekt auf allfällige Mängel zu prüfen

  • bei Meinungsverschiedenheiten eine gütliche Einigung unter den Vertragsparteien anzustreben

  • ein Protokoll über die Feststellungen und allfälligen Vereinbarungen zu erstellen

Der Experte erläutert den Parteien die zwingenden gesetzlichen Vorschriften, die Bestimmungen des Mietvertrages und weiterer Vereinbarungen zwischen den Parteien und den Ortsgebrauch einschliesslich der vorliegenden Richtlinien.

Er hält die Vertragsparteien an, wahrheitsgemässe und vollständige Angaben zu machen. Der Vermieter hat ein bei der Rückgabe des Mietobjektes durch den Vormieter erstelltes Protokoll vorzulegen. Der Mieter hat bei ordnungsgemässer Prüfung schwer oder nicht erkennbare Mängel bekanntzugeben. Die Vertragsparteien sind darauf aufmerksam zu machen, dass die Verletzung dieser Aufklärungspflicht zur Anfechtung eines inhaltlich unrichtigen Protokolls berechtigen.

Zusätzliche Informationen

istockphoto Artikel drucken