Sicherer Umgang mit Steckdosen

Die meisten Elektrogeräte werden über Steckdosen mit Strom versorgt.

Geräte mit zwei Steckerstiften sind nicht an den Schutzleiter angeschlossen.
Geräte mit zwei Steckerstiften sind nicht an den Schutzleiter angeschlossen.

Dabei ist Folgendes zu beachten:

  • Steckdosen für 230-Volt-Apparate haben drei Löcher zum Anschluss von Polleiter, Neutralleiter und Schutzleiter. Der Schutzleiter ist geerdet. Damit hier angeschlossene Apparate mit der Erde verbunden sind, müssen passende 3-polige Stecker verwendet werden.

  • Alte Steckdosen haben zwei Löcher, sie bieten keinen Schutzleiter und sind damit weniger sicher. Dasselbe gilt einem 3-poligen Stecker dessen Erdstift abgesägt wird, um den Stecker in eine 2-polige Steckdose einzustecken. Bei einem Apparatedefekt kann dies zu einem Unfall führen.

  • Keine Doppelstecker aufeinandertürmen.

  • Kombinieren Sie nie mehrere Mehrfachstecker miteinander, da Gefahr durch Überhitzung besteht.

  • In der Steckdose kann ein technischer Defekt oder ein Kurzschluss zu einem Brand führen. In diesem Fall ist umgehend ein Fachmann zu kontaktieren und die Ursache zu klären.

  • Zerbrochene oder heraushängende Steckdosen nicht berühren oder benutzen, sondern umgehend durch den Fachmann reparieren lassen.

  • In Haushalten mit Kindern in nicht benutzten Steckdosen Kindersicherungen aus Kunststoff einsetzen.

Teil 2 von 5

Teil 1: Brandgefahren durch elektrischen Strom

Teil 2: Sicherer Umgang mit Steckdosen

Teil 3: Sichere Stromversorgung

Teil 4: Sicherer Gebrauch von Elektrogeräten

Teil 5: Hauserdung: Sicherheit vor Stromschlägen

Steckdosenschutz für Kinder

teaser_shop_steckdosenschutz_neu_mittel

Der Steckdosenschutz für Kinder dient dazu, eine Steckdose ohne integrierte Kindersicherung abzusichern und dadurch Unfälle zu verhindern.

Bestellen Sie direkt im hausinfo-Shop
Zusätzliche Informationen

hausinfo Artikel drucken