Sicherheitsfolien für Fenster

Ein Grossteil aller Einbruchsversuche erfolgt durch Gläser. Die Industrie bietet aus diesem Grund Fenster und Türen mit Verbund-Sicherheitsgläsern an, welche mehrere Schichten Glas mit darin eingebetteten Kunststofffolien aufweisen. Fenster lassen sich aber auch nachträglich mit Schutzfolien verstärken.

Gelingt es Einbrechern nicht, die Verriegelung eines Fensters oder einer Türe aufzubrechen, so versuchen sie oftmals ein kleines Loch in die Scheibe zu schlagen.
Gelingt es Einbrechern nicht, die Verriegelung eines Fensters oder einer Türe aufzubrechen, so versuchen sie oftmals ein kleines Loch in die Scheibe zu schlagen.

(stö) Fensterfolien werden für verschiedene Zwecke oder auch in Kombinationen angeboten:

  • Einbruchhemmende Folien
  • Sichtschutzfolien
  • Splitterschutzfolien
  • Sonnenschutzfolien
  • Kratzschutzfolien

Allen Folien ist gleich, dass sie sich verhältnismässig einfach nachträglich auf Fensterscheiben auftragen lassen. Im Allgemeinen werden solche Filmbeschichtungen auf der Fensterinnenseite angebracht. Je nach Folie können diese selbst oder vom Fachmann angebracht werden.

Einbruchhemmende Folien

Gelingt es Einbrechern nicht, die Verriegelung eines Fensters oder einer Türe aufzubrechen, so versuchen sie oftmals ein kleines Loch in die Scheibe zu schlagen. Danach befindet sich der Einbrecher recht schnell im Innern einer Wohnung. Einbruchhemmende Folien bieten hingegen einen hohen Widerstand, sodass der Zeitaufwand für das Überwinden des Hindernisses massiv ansteigt, selbst wenn der Einbrecher mit einem spitzen Gegenstand darauf schlägt. Das Glas wird zwar beschädigt, aber es will einfach nicht zerspringen. Dies erhöht die Wahrscheinlichkeit markant, dass ein Einbrecher von seinem Einstiegsversuch ablässt.

Einbruchhemmende Folien sind verhältnismässig dick, damit sie die erforderliche sogenannte Durchbruchhemmung aufweisen. Profi-Einbrechern wird sogar nachgesagt, dass sie oftmals seitlich in eine Fensterscheibe schauen, weil sie so vielfach erkennen können, ob ein Glas mit einer Sicherheitsfolie versehen ist.

Für die Wirksamkeit von einbruchhemmenden Folien ist die Befestigung des Folienrandes am Fensterrahmen, die sogenannte Randanbindung, besonders wichtig. Das Applizieren sollte darum von einem Fachmann ausgeführt werden. Es ist ratsam, Sicherheitsfolien in Kombination mit weiteren einbruchhemmenden Massnahmen zu verwenden.

Sichtschutz vor neugierigen Blicken

Überall dort, wo man sich vor unerwünschten Einblicken schützen will, werden Sichtschutzfolien angebracht. Hinter dem lichtdurchlässigen folienbeschichteten «Milchglas» sind nur noch Schatten zu erkennen.

Schutz vor herumfliegenden Splittern

Folien zum reinen Schutz vor Splittern sind in der Regel dünner als einbruchhemmende Ausführungen. Sie schützen die Umgebung im Falle eines Glasbruchs vor herumfliegenden Glassplittern und bieten so einen wirksamen Unfall- und Verletzungsschutz in exponierten Gebäuden wie Schulen, Kindergärten etc.

Folien zum Schutz vor UV-Strahlung

Sonnenschutzfolien weisen einen hohen UV-Widerstand auf. Sie schützen Menschen und Gegenstände vor zu starker Sonnen- oder Lichteinstrahlung, sei es in Räumen, aber auch z.B. in Museen, wo wertvolle Ausstellungsgegenstände hinter Glas mit UV-Schutz vor negativen Einflüssen durch Licht geschützt werden.

Kratzschutzfolien

Kratzschutzfolien schützen zwar nicht vor Kratzern, sie verhindern aber, dass das eigentliche Fensterglas zerkratzt wird. Im Falle eines Vandalenaktes kann die beschädigte Folie vom Fenster abgezogen und durch eine neue ersetzt werden. Dies ist weit günstiger, als das ganze Glas zu ersetzen.

Sicherheitsfolien im Test

Versichern Sie Ihr Haus gegen Einbruchschäden

infobox_produktewerbung_gvb_casco__neu_mittel

Die Bruchversicherung GVB Casco deckt die Kosten, welche durch Glasbruch- oder Einbruchschäden an Ihrem Haus entstanden sind.

Mehr erfahren

LED-Lampe und Einbruchschutz in einem

teaser_shop_ledon_guard_mittel

Egal, ob Sie gerade Zuhause sind oder nicht. Die weltweit einzigartige LEDON Guard ist Lichtquelle und Anwesenheitssimulation in einer LED-Lampe. Zum Betrieb der automatischen Lichtsimulation wird weder eine App noch ein externes Steuergerät benötigt. 

Bestellen Sie direkt im hausinfo-Shop

istockphoto Artikel drucken