Datenschutz

Ihr Datenschutz liegt uns am Herzen. Deshalb haben wir unsere Datenschutzrichtlinie angepasst. Die neuste Version finden Sie hier. Wenn Sie auf OK klicken, stimmen Sie der neuen Datenschutzerklärung zu.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren, Werbeanzeigen masszuschneidern, Social Media-Funktionen bereitzustellen und zu messen sowie die Sicherheit unserer Nutzer zu erhöhen. Wir informieren auch unsere Social Media-, Werbe- und Analysepartner über die Nutzung unserer Website. Wenn Sie auf OK klicken stimmen Sie der Erfassung von Informationen durch Cookies auf dieser Website zu. Weitere Informationen zu unseren Cookies und dazu, wie Sie die Kontrolle darüber behalten, erfahren Sie aus unserer Datenschutzerklärung.

So richten Sie Ihr Zuhause erdbebensicher ein

Wir machen uns zwar viele Gedanken über unsere Wohnungseinrichtung. Über die Folgen, die falsch platzierte Gegenstände oder ungenügend gesichertes Mobiliar im Fall eines Erdbebens haben können, denken wir hingegen nur selten nach. Diese Tipps sollten Sie darum beachten!

Vermeiden Sie es, schwere Gegenstände oder Utensilien und Bilder, die herunterfallen könnten, in Bettnähe zu platzieren.
Vermeiden Sie es, schwere Gegenstände oder Utensilien und Bilder, die herunterfallen könnten, in Bettnähe zu platzieren.

(pg) Zahlreiche Gebäude in der Schweiz weisen eine ungenügende Erdbebensicherheit auf. Gründe dafür sind fehlende Vorschriften zur Zeit der Erstellung des Gebäudes oder auch eine unzureichende Beachtung der Anforderungen an eine erdbebengerechte Bauweise. Doch der Erdbebenschutz beschränkt sich nicht auf das Gebäude allein, sondern auch wie man sich darin einrichtet.  Denn je nach Stärke eines Erdbebens können im Inneren von Gebäuden schwere Gegenstände wie Regale, Wohnwände oder Spiegel umgeworfen werden oder herunterfallen. 

Denken Sie daran: Bei einem leichten bis mittleren Beben sind alle ungesicherten Objekte, die sich bewegen, brechen oder fallen können potenzielle Sicherheitsrisiken.

Erdbebenschutz für Ihr Zuhause

infobox_produktewerbung_terra_orange_mittel

Eine Erdbebenversicherung schützt Ihr Zuhause vor Schäden und Sie vor den finanziellen Folgen.

Jetzt Prämie berechnen

Beachten Sie darum bei der Einrichtung Ihres Zuhauses Folgendes: 

  • Platzieren Sie auf Wohnwänden und Büchergestellen grosse und schwere Gegenstände auf untere Regale. Sichern Sie die Schubladen so, dass sie nicht herausfallen können.

  • Ähnliches gilt für die Küche: Lagern Sie in Flaschen, Gläser, Porzellan und andere zerbrechliche Gegenstände in niedrigen Regalen und geschlossenen Schränken.

  • Befestigen Sie Regale, Spiegel oder grosse und schwere Bilder immer so an den Wänden, dass sie nicht umstürzen oder herunterfallen können.

  • Sollte sich ein Erdbeben in der Nacht ereignen, könnten Sie davon im Schlaf überrascht werden. Vermeiden Sie es deshalb, schwere Gegenstände oder Utensilien und Bilder, die herunterfallen könnten, in Bettnähe zu platzieren.

  • Elektro-Einrichtungen wie Computer, Drucker, Monitore oder Kopierer können bei einem Erdbeben ins Rutschen geraten, umkippen oder herunterfallen. Beachten Sie die Beschaffenheit der Abstellfläche und stellen Sie entsprechende Elemente nicht in die Höhe.

  • Wie bei jeder Naturkatastrophe kann es auch bei Erdbeben notwendig sein, Ihre eigenen vier Wände schnell verlassen zu müssen. Schauen Sie beim Einrichten Ihres Heims deshalb darauf, dass alle möglichen Ausgänge frei zugänglich sind und nicht Regale oder ähnliches in den Laufweg stürzen können.

  • Bewahren Sie alle wichtigen Unterlagen griffbereit an einem Ort auf, damit Sie diese im Notfall zur Hand haben.

Auch wenn Ihnen einige unserer Tipps vielleicht übertrieben vorkommen: Nach heutigem Stand von Wissenschaft und Technik gibt es keine verlässliche Methode zur Erdbebenvorhersage. Wir wissen also nicht, wann und wo ein Erdbeben mit welcher Stärke auftritt. Deshalb kommt der Vorsorge eine besondere Bedeutung zu. Sie ist die einzige Möglichkeit, sich zu schützen.

Zusätzliche Informationen

istockphoto Artikel drucken