Richtiges Verhalten bei Hochwasser

Dank gezielten Vorbereitungen und entsprechendem Verhalten vor, während und nach einem Hochwasser können Schäden vermieden oder vermindert werden.

Während der stärksten Schneeschmelze im Frühjahr ist die Hochwassergefahr besonders gross und verstärkt sich nach einem schneereichen Winter umso mehr.
Während der stärksten Schneeschmelze im Frühjahr ist die Hochwassergefahr besonders gross und verstärkt sich nach einem schneereichen Winter umso mehr.

(ted) Regelmässig wird die Schweiz von Hochwassern heimgesucht. Meist waren starke, über mehrere Tage anhaltende Regenfälle dafür verantwortlich. Während der stärksten Schneeschmelze im Frühjahr ist die Hochwassergefahr besonders gross und verstärkt sich nach einem schneereichen Winter noch mehr.

Die präventiven Massnahmen der Kantone und Gemeinden helfen, die Auswirkungen solcher Schadensereignisse zu begrenzen. Schäden vermeiden oder vermindern kann aber auch jeder Einzelne. Wer deshalb in einem hochwassergefährdeten Gebiet wohnt, sollte frühzeitig gezielte Vorbereitungen treffen und sein Verhalten auf diese Gefahren abstimmen. Bei Hochwasser heisst das oberste Gebot aber kurz: Das Wasser mit allen Mitteln möglichst vom Haus fernhalten.

Lesen Sie mehr, was Sie vor, während und nach einem Hochwasser tun können.

Vor dem Hochwasser (Prävention):

  • Bauvorsorge: Hochwasserverträgliche Baumaterialien verwenden, Schutzmauern erstellen, Schwachstellen wie undichte Türen und Fenster beheben, Elektroanlage überflutungssicher verlegen, Heizöltanks gegen Aufschwimmen sichern, im Sanitärbereich Rückstauklappen einbauen
  • Schutzmaterial bereithalten: Schalungstafeln oder Holzbretter, Plastikfolie, Werkzeug, Bauklebeband, Dichtungsmaterial, Sandsäcke, ev. Notstromaggregat und Pumpen
  • Notausrüstung in wasserdichter Box aufbewahren: Netzunabhängiges Radio und Taschenlampe inkl. Batterien, Kerzen und Feuerzeug, Erste-Hilfe-Ausrüstung, persönliche Medikamente, Lebensmittel- und Trinkwasservorrat anlegen, Campingkocher, chemische Nottoilette, Wolldecken, Gummistiefel und -hose, ev. Schlauchboot
  • Aufgabenverteilung im Ernstfall mit Familienmitgliedern absprechen, Evakuierung von Tieren planen, Versicherungsdeckung überprüfen, Dokumente sichern

Während des Hochwassers:

  • Ruhig und überlegt handeln
  • Menschenrettung geht vor Erhaltung von Sachwerten
  • Kinder beaufsichtigen oder in Sicherheit bringen, Nachbarhilfe leisten
  • Leicht entzündbare Stoffe und Wasser gefährdende Chemikalien ausserhalb der kritischen Zone lagern, gefährdete Räume leer räumen, Strom- und Gaszufuhr zu gefährdeten Räumen unterbrechen
  • Abdichten von Leitungen, Abläufen, Fenstern und Türen mit Plastikfolien, Sandsäcken, Schalungstafeln usw.
  • Bei Überschwemmungsgefahr nicht in Keller oder Tiefgaragen gehen
  • Mit dem Auto nicht durch überflutete Strassen fahren, Uferbereiche nicht betreten (Unterspülungs- und Abbruchgefahr)
  • Wetterentwicklung beobachten, Radio hören, Anweisungen der Einsatzkräfte befolgen
  • Bei Auszug oder Evakuation bei der Feuerwehr, der Polizei oder der Gemeindeverwaltung abmelden, Nachbarn orientieren

Nach dem Hochwasser:

  • Die Stromversorgung regelt der örtliche Stromanbieter, Hausinstallation, Gasanlagen und Elektrogeräte durch eine Fachperson auf Schäden überprüfen lassen
  • Wasserleitungen durchspülen und Trinkwasser abkochen
  • So schnell wie möglich mit den Trocknungs-, Aufräum- und Reinigungsarbeiten der betroffenen Bereiche beginnen
  • Beschädigte Gebäudeteile, Einrichtungen und Gegenstände erst nach der Schätzung durch den Versicherungsexperten entsorgen, Bausubstanz auf Schäden überprüfen lassen
  • Massnahmen zur Verhinderung künftiger Schäden mit Schadenexperten besprechen

Wichtige Telefonnummern

112 Allgemeiner Notruf

117 Polizeinotruf

118 Feuerwehrnotruf

144 Sanitätsnotruf

175 Probleme mit Telefonverbindung

Hinweis

Viele hochwassergefährdete Gemeinden und Städte bieten für ihre Bürger Hochwasser-Checklisten an. Fragen Sie nach!

Wetter-Alarm

infobox_wetter-alarm_v2_mittel

Laden Sie die kostenlose Wetter-Alarm App herunter und seien Sie rechtzeitig vor Überschwemmungen gewarnt!

Mehr erfahren

ImagePoint (Michael Stahl)