Richtiges Verhalten bei Gewitter

So faszinierend ein Gewitter für das Auge auch sein kann, so gefährlich können die Folgen von Blitzeinschlägen für Menschen sein. Mit dem richtigen Verhalten können Sie sich bei Gewitter schützen, egal ob Sie sich in einem Gebäude oder im Freien aufhalten. Lesen Sie unsere Tipps!

Die Folgen von Blitzeinschlägen können für Menschen lebensgefährlich sein.
Die Folgen von Blitzeinschlägen können für Menschen lebensgefährlich sein.

(stö/ted) Bei einem Gewitter kommt es zu einer Entladung von elektrischer Spannung in Form von Blitzen, begleitet von Donner, welcher durch die aufgeheizte und explosionsartig ausgedehnte Luft entsteht. Gewitter sind unberechenbar, denn sowohl Ort als auch Zeitpunkt der Blitzeinschläge sind nicht vorhersehbar.

Bei Blitzschlag: Notruf 112 oder 144 alarmieren

  • Wird ein Mensch von einem Blitz getroffen, sind die Verletzungen hauptsächlich dort, wo der Strom durch den Körper dringt. Der grösste Teil des Blitzstromes fliesst jedoch auf der Körperoberfläche und verursacht Verbrennungen an den Ein- und Austrittsstellen.

  • Weitere Folgen können Gedächtnis-, Konzentrations- und Schlafstörungen sowie Seh- und Gehörstörungen sein. Gefährlicher sind Atem- und Herzstillstand sowie Schäden des Zentralnervensystems bei Stromfluss durch das Gehirn.  

  • In jedem Fall ist bei einem Blitzschlag umgehend medizinische Hilfe (Notruf 112 oder 144) zu alarmieren oder erste Hilfe zu leisten,  denn in den meisten Fällen überleben vom Blitz Getroffene den Blitzschlag. Blitze können Menschen nicht nur direkt am Körper treffen. Gefahr besteht auch in der Nähe eines vom Blitz getroffenen Objektes.

Beim Aufenthalt in Gebäuden:

  • Grundsätzlich ist man während eines Gewitters in der Mitte eines Raumes am sichersten.

  • Während Gewittern ist auf Baden oder Duschen zu verzichten.

  • Der Kontakt mit Wasserleitungen, Gasleitungen, Elektroinstallationen oder Antennenkabel ist zu vermeiden.

  • Verzichten Sie auf das Telefonieren mit dem Festnetztelefon.

  • Nehmen Sie elektrische Geräte vom Netz.

Beim Aufenthalt im Freien:

  • Wenn sich keine Schutzmöglichkeit bietet (z.B. im Hochgebirge), soll man sich so klein wie möglich machen, also hinkauern und den Kopf einziehen (keinesfalls hinlegen oder breitbeinig auf dem Boden stehen).

  • Auf Ebenen ist man in einer Senke vor Blitzen besser geschützt.

  • Keinesfalls unter freistehenden Bäumen Schutz suchen.

  • Die Nähe von Metallmasten meiden.

  • Entledigen Sie sich metallischer Gegenstände wie beispielsweise Schirme.

  • Beim Baden: Sofort raus aus dem Wasser!

 Im Auto unterwegs:

  • Schliessen Sie die Autofenster und halten Sie am besten an.

  • Im Innern des Wagens sollten Sie keine metallischen Gegenstände berühren.

  • Lässt sich eine Weiterfahrt nicht vermeiden, so fahren Sie langsam, da ableitende Blitze die Pneus Ihres Wagens beschädigen können.

  • Grundsätzlich ist man im Auto, in der Eisenbahn oder im Flugzeug vor Blitzen am besten geschützt (als geschlossene Metallkonstruktionen funktionieren diese nach dem Prinzip eines sogenannten Faraday’schen Käfigs wie Blitzableiter).

Auf dem Fahrrad unterwegs

  • Während eines Gewitters sollten Radfahrer oder Fussgänger umgehend Schutz aufsuchen (Stahl- oder Stahlbetonbrücken bieten eine gute Schutzmöglichkeit).

  • Halten Sie sich in einer gewissen Entfernung zu Ihrem Fahr- oder Motorrad auf (da diese Blitze förmlich anziehen).

Teil 4 von 4

Teil 1: Schutz vor Blitzschlag: 10 wissenswerte Fakten

Teil 2: Blitzschutz bei Gebäuden

Teil 3: Blitzschutzanlage installieren

Teil 4: Richtiges Verhalten bei Gewitter

Versichern Sie Ihr Haus gegen Blitzschläge - ohne Altersabzüge

11_brandschutz_blitzschlag_gvb_top_teaser_kl

Schützen Sie Ihr Zuhause durch die erweiterte Objektversicherung GVB Top mit einer Extraportion Sicherheit. Sie erhalten erweiterte Leistungen und vermeiden Altersabzüge.

Mehr erfahren

Wetter-Alarm bei Unwetter

infobox_wetter-alarm_v2_mittel

Jetzt die kostenlose Wetter-Alarm App herunterladen und rechtzeitig vor Unwetter gewarnt sein!

Mehr erfahren
Zusätzliche Informationen

istockphoto Artikel drucken