Schutz vor Steinschlag

Steinschlag, Fels- oder Bergstürze können Schäden von kleinen Dellen bis zur kompletten Verschüttung oder Zerstörung zur Folge haben.

Ein Steinschlag kann ohne weiteres Mauern durchbrechen.
Ein Steinschlag kann ohne weiteres Mauern durchbrechen.

Freies Fallen, Springen oder Rollen von einzelnen Steinen (bis 0,5 m grosse Steine) oder Blöcken (über 0,5 m grosse Blöcke) in steilem Gelände bezeichnet man als Stein- und Blockschlag. Ein Fels- oder Bergsturz hingegen ist der plötzliche Absturz grosser (100 bis 100'000 m³) bis sehr grosser (bis mehrere Millionen m³) Gesteinspakete, die mehr oder weniger stark fragmentiert sind.

Einwirkungen auf das Gebäude

Je nach Grösse der bewegten Masse und der Fallhöhe können die Schäden an Gebäuden zwischen Dellen in Fassaden über das Durchschlagen von Dächern bis hin zum Zertrümmern und Verschütten des Gebäudes reichen.

Schutzmassnahmen

Bei einem Neubau

  • Ort von Öffnungen und Nutzungskonzept des Aussenraumes sorgfältig wählen
  • Verschalungs- und Verstärkungsmassnahmen an Aussenwänden vorsehen
  • Damm-, Mauer-, Netzkonstruktionen in der Umgebung anbringen

Bei bestehenden Gebäuden

  • Verschalungs- und Verstärkungsmassnahmen an Fassaden und Türen sowie Fenstern vorsehen
  • Damm-, Mauer-, Netzkonstruktionen zur Abschirmung bauen

Zusätzliche Informationen

Gebäudeversicherung Bern Artikel drucken