Holzschutz in Gebäuden

Unter diesem Begriff werden alle Massnahmen gesammelt, die der Zerstörung des Holzes durch Insekten und Pilze vorbeugen oder entgegenwirken.

Dabei steht die chemische Methode im Vordergrund. Heutige Holzschutzmittel sind giftklassenfrei und entfalten richtig appliziert eine effiziente Bekämpfung und Prophylaxe ohne unerwünschte Nebenwirkung. Die biologische Bekämpfung hat im praktischen Holzschutz keine Bedeutung.

Holzschutzmethoden

Bekämpfung

Vorbeugung

 

Chemisch

  • Flüssige Holzschutzmittel

  • Giftige Gase

Chemisch

  • Flüssige Holzschutzmittel

 

Physikalisch

  • Heissluft
  • Mikrowellen

Andere

  • Wahl der Holzart

  • Bauliche Massnahmen

 

Biologisch

  • Natürliche Feinde

 

 

Garantie

Die fachmännische Ausführung von Holzschutzmassnahmen ist eine unabdingbare Voraussetzung für eine nachhaltige Wirksamkeit. Fachfirmen verfügen nachweislich über geschultes und erfahrenes Personal. Interessenorganisationen wie die Lignum tragen dank Ausbildungsangeboten viel zur Qualitätssicherung bei. Fachfirmen profitieren dank der Zusammenarbeit mit renommierten Herstellern von Holzschutzmitteln von deren laufenden Forschungsanstrengungen. Richtig appliziert (Injektionen) sind Holzschutzmittel bekämpfend und vorbeugend sehr wirksam. Fachfirmen gewähren auf bekämpfenden Massnahmen gegen holzzerstörende Insekten eine 10-jährige Wirksamkeitsgarantie.

01_tiere_und_schaedlinge_pilze_growe_logo_mittel

Zusätzliche Informationen

Growe Holzschutz AG Artikel drucken