Datenschutz

Ihr Datenschutz liegt uns am Herzen. Deshalb haben wir unsere Datenschutzrichtlinie angepasst. Die neuste Version finden Sie hier. Wenn Sie auf OK klicken, stimmen Sie der neuen Datenschutzerklärung zu.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren, Werbeanzeigen masszuschneidern, Social Media-Funktionen bereitzustellen und zu messen sowie die Sicherheit unserer Nutzer zu erhöhen. Wir informieren auch unsere Social Media-, Werbe- und Analysepartner über die Nutzung unserer Website. Wenn Sie auf OK klicken stimmen Sie der Erfassung von Informationen durch Cookies auf dieser Website zu. Weitere Informationen zu unseren Cookies und dazu, wie Sie die Kontrolle darüber behalten, erfahren Sie aus unserer Datenschutzerklärung.

Erdbebenversicherung: Wieviel Absicherung ist sinnvoll?

Bereits kleinere Erdbeben können je nach Gebäudeart, Bausubstanz und Untergrund erhebliche Schäden an einem Gebäude anrichten. In der Regel ist das Beheben solcher Schäden mit grossem finanziellem Aufwand verbunden. Diese 3 Tipps helfen Ihnen zu entscheiden, wieviel Absicherung sinnvoll ist:

03_versicherung_erdbeben_Tipps_Erdbebenversicherung_neu_gross

1. Finanzielle Möglichkeiten prüfen

  • Was der Mehrheit der Hauseigentümer nicht bewusst ist: Erdbebenschäden werden von der obligatorischen Gebäudeversicherung nicht oder nur unzureichend abgedeckt. Diese Deckungslücke kann gravierende Folgen haben. Denn: Immobilien bilden mit durchschnittlich 44% den grössten Bestandteil des Vermögens der Schweizer Haushalte. Und viele davon sind mit einer Hypothek finanziert.

  • Beschädigt oder zerstört ein Erdbeben nun diese Gebäude, muss die jeweils laufende Hypothek ungeachtet der Schäden weiter bezahlt werden. Und alle anfallenden Kosten für Reparaturen müssen zusätzlich gezahlt werden. Derart unverhoffte Ausgaben übersteigen nicht selten die finanziellen Möglichkeiten der Hausbesitzer.
03_versicherung_erdbeben_Tipps_Erdbebenversicherung_grafik2_quer

Erdbebenschutz für Ihr Zuhause

infobox_produktewerbung_terra_orange_mittel

Eine Erdbebenversicherung schützt Ihr Zuhause vor Schäden und Sie vor den finanziellen Folgen.

Jetzt Prämie berechnen

2. Risiko von Erdbebenschäden für Ihr Gebäude ermitteln

  • Wie stark ein Gebäude schadensgefährdet ist, hängt von mehreren Faktoren ab. Mit dem Risikotool auf der Website des Schweizerischen Erdbebendienstes können Sie mit ein paar Klicks berechnen, wie hoch das Erdbebenrisiko Ihres Gebäudes ist.

  • Auch im Online-Tool unter www.erdbebenversichern.ch können sich Hauseigentümer über das Erdbebenrisiko an ihrem Wohnort informieren und ihr Eigenheim mit zwei Klicks gegen Erdbeben versichern. Erhältlich ist das Online-Angebot ab sofort in einem Grossteil der Schweiz.

3. Entscheiden, wie viel Absicherung sinnvoll ist

  • Je nach Gefährdung und persönlichem Sicherheitsbedürfnis ist eine Erdbebenversicherung eine sinnvolle Investition zu einem moderaten Preis.

  • Die Erdbebenversicherung der GVB Privatversicherungen AG GVB Terra kostet beispielsweise für eine Immobilie mit einem Versicherungswert von CHF 800 000.– im Jahr durchschnittlich CHF 180.–. Neben einem vollwertigen Versicherungsschutz zum Neuwert umfasst sie die Deckung weiterer Kosten bis zu einem Gesamtwert von CHF 200 000.–.

Weitere Artikel zu diesem Thema

Ein Super-Beben in der Schweiz ist möglich

Video: SRF «Einstein» lässt es beben

Video: Kassensturz «Was eine Erdbeben-Versicherung kostet»

Zusätzliche Informationen

GVB Privatversicherung AG Artikel drucken