Versicherungsschutz gegen Vandalismus

Schmierereien an Hausfassaden stellen für die meisten Wohneigentümer ein Ärgernis dar. Betroffen ist vor allem die Berner Innenstadt. Der Verein Casa Blanca Bern sorgt dafür, dass die Graffiti und Tags dort innert 48 Stunden entfernt werden.

Tags am Schaalgässchen in der Berner Altstadt.
Tags am Schaalgässchen in der Berner Altstadt.

(mei) Je rund 2'500 Fälle von Vandalismus verzeichnete die Gebäudeversicherung Bern (GVB) in den letzten beiden Jahren. Gemeint sind damit «Schäden an der Gebäudehülle, die durch Einzelpersonen oder kleine Gruppen einzig mit dem Ziel, eine böswillige Sachbeschädigung zu bewirken, verursacht werden», wie es in den allgemeinen Versicherungsbedingungen der GVB heisst.

Schmierereien in der unteren Altstadt von Bern.
Schmierereien in der unteren Altstadt von Bern.

Schmierereien und zerkratzte Scheiben

Dies umfasst nebst den verbreiteten Graffitis auch Beklebungen sowie zerkratzte Scheiben. Ein neueres Phänomen sind laut Urs Jungo, Technischer Kundenberater bei der GVB, die so genannten Tags, d.h. Initialen oder Unterschriften. Der Begriff stammt aus dem Englischen und bedeutet Etikett oder Markierung. Jungo sieht den Grund für die Beliebtheit der Tags in ihrer Einfachheit: «Tags werden meist mit dem Filzschreiber gemacht und sind schnell angebracht.» Die durchschnittliche Schadenssumme für Reparatur bzw. Reinigung belief sich laut Michael Waldmann, Leiter Schaden bei der GVB, auf rund 650 Franken pro Schadenfall.

Vandalismus in der unteren Altstadt von Bern.
Vandalismus in der unteren Altstadt von Bern.

Saubere Berner Innenstadt

In der Mehrheit der Fälle schlagen die Sprayer in der Berner Innenstadt zu, wie Lukas Manuel Herren, Geschäftsführer des Vereins Casa Blanca Bern, sagt: «Wir haben zwischen Hirschengraben und Bärengraben jährlich ca. 1'500 Fälle, in denen wir aktiv werden.» Ziel des 2004 gegründeten Vereins, zu dessen Trägern der Hauseigentümerverband Bern und Umgebung, die Gebäudeversicherung Bern, Bern City sowie die Stadt Bern und die Stadtbauten Bern gehören, ist eine saubere Berner Innenstadt. Sprayereien wie Graffiti und Tags an den Gebäuden der Vereinsteilnehmer lässt er deshalb innert 48 Stunden entfernen.

Tags beim Zytglogge in Bern.
Tags beim Zytglogge in Bern.

Während Fassadenoberfläche und Gebäudelage für die Reinigung kein Hindernis darstellen, kann kaltes Wetter dafür sorgen, dass die Sprayereien länger als beabsichtigt zu sehen sind. «Da für die Reinigung Flüssigkeiten verwendet werden, muss eine gewisse Mindesttemperatur herrschen – bei Temperaturen unter dem Gefrierpunkt können die Reinigungsequipen nicht arbeiten», erklärt Herren. Der Verein hat mittlerweile seinen Wirkungskreis erweitert und entfernt auch Sprayereien an Fassaden in Teilen des Berner Quartiers Ostring sowie an sämtlichen Stadtberner Schulen. Dort haben die Reinigungsteams viel zu tun, da die unmittelbare Umgebung von Schulen – wie auch von Jugendtreffpunkten – bei Sprayern als besonders beliebtes Gebiet gilt.

Tags beim Zytglogge in Bern.
Tags beim Zytglogge in Bern.

Casa Blanca übernimmt Teil der Kosten

Die Teilnahme am Verein Casa Blanca Bern ist für Hauseigentümer kostenlos. Voraussetzung ist jedoch, dass die Eigentümer ihre Liegenschaft bei der GVB mit der Versicherung «GVB Top» versichern. Diese Zusatzversicherung deckt Vandalismusschäden wie Sprayereien zu einem Betrag von 1 % des Versicherungswertes und max. 5'000 Franken pro Kalenderjahr. Teilnehmer der Aktion Casa Blanca erhalten ihr Gebäude jedoch auch dann kostenlos gereinigt, wenn der von der GVB geleistete Maximalbetrag überschritten ist. In diesem Fall übernimmt Casa Blanca Bern die Kosten für die Entfernung von Graffiti, Tags und Beklebungen. Für andere Vandalismusschäden wie zerkratzte Scheiben kommt der Verein jedoch nicht auf.

Hinter dem Bärengraben sind Graffiti wieder oft zu finden.
Hinter dem Bärengraben sind Graffiti wieder oft zu finden.

Schutzanstriche als Prävention

Wer den Schutz der Fassadenoberfläche seines Gebäudes selbst in die Hand nehmen will, dem stehen verschiedene Möglichkeiten offen. Am einfachsten – und am teuersten – ist ein Schutzanstrich, der insofern vor Graffiti schützt, als dass er sich relativ einfach wieder abwaschen bzw. zusammen mit dem Graffiti entfernen lässt. Sowohl für das Auftragen eines Schutzanstrichs wie für die allfällige Reinigung ist jedoch professionelle Hilfe erforderlich. Eine weitere Massnahme sieht Herren in der Begrünung der Fassade mit Ranken oder Efeu. Auch diese Variante weist einen erheblichen Nachteil auf, wie er einräumt: «Eine solche Bepflanzung kann die Oberfläche beschädigen.» Die günstigste Alternative besteht darin, selbst ein Graffiti zu bestellen. So lässt sich sicherstellen, dass die Schmiererei wenigstens den eigenen Geschmack trifft und die Wand zukünftig höchstwahrscheinlich nicht überschmiert wird. Diese Lösung dürfte für die meisten Hauseigentümer jedoch einen allzu grossen Kompromiss bedeuten, um ernsthaft in Betracht gezogen zu werden.

Tipps gegen Vandalismus

Bei den nachfolgenden Tipps handelt es sich um eine Übersicht der Möglichkeiten im Umgang mit Sprayereien. Welche Massnahmen im Einzelfall sinnvoll sind, ist abzuklären.

Zur Abschreckung

  • Überwachungskamera (oder gute Attrappe) installieren
  • Betreffende Fassade gut beleuchten
  • Zugang zum Gelände mit einer Mauer oder einem Zaun erschweren
  • Mit einem Gärtner die Möglichkeit einer Bepflanzung der entsprechenden Fassade prüfen

Zur einfacheren Entfernung von Sprayereien

  • Schutzanstrich anbringen lassen
  • Für Eigentümer einer Liegenschaft in der Berner Innenstadt oder entlang der Hauptachse zwischen Helvetiaplatz und Ostring: Zusatzversicherung «GVB Top» abschliessen und dem Verein Casa Blanca Bern beitreten

    Nach der Vandalismus-Attacke

  • Allfällige Sprayereien möglichst rasch entfernen lassen
  • Bei der Polizei Anzeige erstatten

Versichern Sie sich gegen Vandalismusschäden

infobox_produktewerbung_gvb_top_klein

Die erweiterte Objektversicherung GVB Top bietet Ihnen die Extraportion Sicherheit. Sie deckt die Kosten, welche durch Schäden von Vandalismus entstanden sind.

Mehr erfahren

hausinfo Artikel drucken