Richtig versichert während der Bauphase

Gerade in der Bauphase kann viel passieren. Folgende Versicherungen, die Sie vor Baubeginn abschliessen können bzw. müssen, bieten finanziellen Schutz.

Versicherungen während der Bauphase sorgen für finanziellen Schutz.
Versicherungen während der Bauphase sorgen für finanziellen Schutz.

Bauzeitversicherung (Rohbauversicherung)

(rh) Während der Bauphase ist ein Gebäude besonders stark exponiert, vor allem das Risiko von Feuer- und Elementarschäden ist hoch. Die Bauzeitversicherung deckt Schäden, die in der gesamten Bauzeit durch Feuer oder Elementarereignisse entstehen, beispielsweise eine durch starken Sturmwind einstürzende Aussenmauer. Die Bauzeitversicherung ist in den Kantonen mit einer kantonalen Gebäudeversicherung obligatorisch. Sie sollte jedoch auch abgeschlossen werden, wenn sie nicht gesetzlich verlangt wird. Der Versicherungsabschluss erfolgt meistens durch den Architekten oder durch den Bauherrn selbst.

Bauwesenversicherung

Der Neu- oder Umbau selbst kann stark beschädigt oder gar zerstört werden, etwa, wenn eine frisch betonierte Decke einstürzt. Die Bauwesenversicherung deckt solche Schäden und übernimmt die Folgekosten, beispielsweise für Reparaturarbeiten. Dabei spielt es keine Rolle, wer den Schaden verursacht hat und dafür haftbar ist. Die Bauwesenversicherung, eine Art Vollkasko in der Bauphase, ist empfehlenswert und kann bei einer privaten Versicherungsgesellschaft abgeschlossen werden.

Bauherrenhaftpflichtversicherung

Wird während der Bauarbeiten durch das Gebäude eine Nachbarin oder ein Passant verletzt oder ein benachbartes Grundstück oder Haus beschädigt, haftet der Bauherr. Die Haftung ist strenger als üblich; als Eigentümer eines Gebäudes kann man unabhängig von einem Verschulden für einen Schaden haftbar sein. Im Falle eines Falles schützt die Bauherrenhaftpflichtversicherung vor den finanziellen Folgen. Ausserdem wehrt sie als passiver Rechtsschutz unberechtigte oder übersetzte Ansprüche ab. Die Bauherrenhaftpflicht ist nicht vorgeschrieben, sollte aber unbedingt, allenfalls in Kombination mit der Bauwesenversicherung abgeschlossen werden.

Baugarantieversicherung

Nach der Bauabnahme haftet der Unternehmer für allfällige Baumängel während der Garantiezeit. Ist unklar, was gemacht werden muss oder wer für einen Mangel verantwortlich ist,  kann dies zu Auseinandersetzungen zwischen Bauherrn und Bauunternehmern führen. Die Versicherung inspiziert dann die gerügten Mängel und sucht mit den Beteiligten nach einer Lösung. Kommt die Baugarantieversicherung zum Zug, schützt diese sowohl Eigentümer wie auch Unternehmer.  

Gebäudeversicherung Bern Artikel drucken