Datenschutz

Ihr Datenschutz liegt uns am Herzen. Deshalb haben wir unsere Datenschutzrichtlinie angepasst. Die neuste Version finden Sie hier. Wenn Sie auf OK klicken, stimmen Sie der neuen Datenschutzerklärung zu.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren, Werbeanzeigen masszuschneidern, Social Media-Funktionen bereitzustellen und zu messen sowie die Sicherheit unserer Nutzer zu erhöhen. Wir informieren auch unsere Social Media-, Werbe- und Analysepartner über die Nutzung unserer Website. Wenn Sie auf OK klicken stimmen Sie der Erfassung von Informationen durch Cookies auf dieser Website zu. Weitere Informationen zu unseren Cookies und dazu, wie Sie die Kontrolle darüber behalten, erfahren Sie aus unserer Datenschutzerklärung.

Bauherren-Haftpflichtversicherung schützt Bauherren vor Haftpflichtschäden

Grössere Erdbewegungen verursachen Risse an der Fassade des Nachbarhauses, spielende Kinder fallen in eine Grube oder Chemikalien laufen aus und verschmutzen das Grundwasser. Solche Zwischenfälle sind glücklicherweise selten, können aber nicht ausgeschlossen – und für den Bauherrn ganz schön teuer werden.

Als Bauherr haften Sie kausal für sämtliche Personen- oder Sachschäden Dritter während der Bauarbeiten.
Als Bauherr haften Sie kausal für sämtliche Personen- oder Sachschäden Dritter während der Bauarbeiten.

(rh) Als Bauherr haften Sie kausal, d. h. auch ohne direktes Verschulden, für sämtliche Personen- oder Sachschäden Dritter während der Bauarbeiten. Ihr Nachbar muss beispielsweise nur den Schaden an seinem Haus und den Zusammenhang mit den Erdbewegungen nachweisen. Es spielt gar keine Rolle, wer den Schaden verursacht hat und ob Sie schuld sind oder nicht. Als Bauherr haben Sie Ihre Grundeigentümerrechte überschritten und sind darum in jedem Fall haftpflichtig.

Versichern Sie sich für die Bauphase

Es passiert selten etwas. Doch wenn etwas passiert, kann es teuer werden. Mit einer freiwilligen Bauherren-Haftpflichtversicherung schützen Sie sich vor den finanziellen Folgen von Personen-, Sach- oder Vermögensschäden in der Bauphase. Weil schon mit dem ersten Spatenstich ein Haftpflichtrisiko entsteht, ist es sinnvoll, die Versicherung vor Baubeginn abzuschliessen. Sie läuft bis zum Tag der Bauabnahme und kann sogar Schäden decken, die nach der Abnahme entdeckt werden, falls ihre Ursache in der Bauphase liegt.

Weil Sie als Bauherr gemäss Gesetz kausal haften, übernimmt Ihre Bauherren-Haftpflichtversicherung auch die Risiken für Haftpflichtschäden der Architekten, Handwerker oder Arbeiter. Die Versicherungen regeln die Regressansprüche gegenüber dem Schadenverursacher meistens selber und fordern das Geld direkt von ihm zurück. Damit haben Sie nichts zu tun. Ausserdem schliessen alle Bauherren-Haftpflichtversicherungen eine passive Rechtsschutzversicherung mit ein, die unbegründete oder übersetzte Forderungen abwehrt. Auch damit haben Sie nichts zu tun.

Freiwillig, aber eigentlich ein Muss

Schäden können, wie gesagt, teuer werden. Besonders Personenschäden. Stellen Sie sich vor, ein Junge fällt vom Baugerüst, verletzt sich schwer und muss bis an sein Lebensende im Rollstuhl sitzen. Die Pflege kostet viel Geld. Im Vergleich dazu ist die Prämie für die Bauherren-Haftpflichtversicherung lächerlich gering. Sie hängt von Projektgrösse, Versicherungssumme, Selbstbehalt und mehreren Risikofaktoren ab. Für ein durchschnittliches Einfamilienhaus rechnen Sie Handgelenk mal Pi mit einer Prämie im ein- bis zweistelligen Promillebereich der gesamten Baukosten. Nichts im Vergleich zum Worst-Case-Szenario – und darum ein Muss für jeden verantwortungsbewussten Bauherrn, auch wenn die Haftpflichtversicherung freiwillig ist.

Tipp: Klären Sie in den Verhandlungen ab, wie und wo Ihre Partner versichert sind. Das ist bei der Wahl der richtigen Firmen und Handwerker genauso wichtig wie ihre Bonität oder Referenzen.

Bauherrenhaftpflichtversicherung

16_sichern_versichern_versicherung_bauphase_teaser_kl

Als Bauherr können Sie haftbar gemacht werden, wenn Dritte auf Grund Ihrer Bautätigkeiten Schaden erleiden. Die Bauherrenhaftpflicht kümmert sich in einem solchen Fall um die Wiedergutmachung von Personen- und Sachschäden Dritter

Mehr erfahren
Zusätzliche Informationen

ImagePoint Artikel drucken