Dampfbad für zuhause

Ein Dampfbad sorgt ebenso wie ein Gang in die Sauna für die Stärkung des Immunsystems. Im Unterschied zur Sauna wird das Dampfbad aber nicht aus Holz, sondern aus massivem Stein oder Acryl errichtet.

Dampfsauna Evolution von Teuco mit Farbtherapie und Massage
Dampfsauna Evolution von Teuco mit Farbtherapie und Massage

(ves/knü) Kompakte Dampfkabinen lassen sich ähnlich wie Saunakabinen in fast jedem Raum installieren:

Eine Kabine mit zwei Sitzen benötigt etwa eine Fläche von 1,5 x 1,5 m. Wenn der Platz für eine separate Dampfkabine fehlt, kann eine Dusche mit integriertem Dampfbad eingebaut werden. Bei vielen Dampfbäder-Modellen können der Dampf- und Steuertechnik Heilkräuter beigemischt werden. Oft lassen sich auch Lautsprecher oder Farblichtwechsler installieren. Durch die relativ tiefe Temperatur zwischen 35 °C und 55 °C ist ein Dampfbad für ältere Menschen angenehmer als eine Sauna.

Das multifunktionale Erlebnisdampfbad SensaMare 1100 von Hoesch bietet Entspannung auf wenig Raum.
Das multifunktionale Erlebnisdampfbad SensaMare 1100 von Hoesch bietet Entspannung auf wenig Raum.

So «dampfen» Sie richtig

Schwitzen Sie 10 bis 15 Minuten: Auf der Haut sollte sich sichtbare Nässe bilden.

  • Kühlen Sie sich mit der Kneippdusche ab.
  • Ruhen Sie sich 20 Minuten aus.
  • Wenn es Ihr Kreislauf mitmacht, wiederholen Sie die Prozedur ein bis zwei Mal.

Teuco, Hoesch Artikel drucken