Glückliche Hunde: Tipps zur tiergerechten Haltung

Der Entschluss für einen Hund hat weit reichende Konsequenzen und muss daher wohl bedacht werden.

Irish Setter
Irish Setter

(mm) Mit einem Hund ist es ein bisschen so wie mit einem Ehepartner: «Drum prüfe, wer sich länger bindet», sollte hier das Motto lauten. Denn mit der Anschaffung eines Vierbeiners gewinnen Sie nicht nur einen treuen Gefährten, sondern übernehmen gleichsam die Verantwortung für ein neues Familienmitglied – und das wahrscheinlich für die nächsten 10 bis 15 Jahre. Einige Fragen sind es, deren Sie sich als künftiges Herrchen oder Frauchen stellen sollten:

Einstimmiges Votum für Bello

  • Sind Sie wirklich gewillt, die Verantwortung für ein ganzes Hundeleben zu tragen, welches unter Umständen und je nach Rasse 10 bis 15 Jahre dauert?
  • Steht Ihre gesamte Familie hinter dem Entscheid?
  • Ist es auszuschliessen, dass eines der Familienmitglieder unter einer Hundehaarallergie leidet?

Mit der Anschaffung eines Vierbeiners gewinnen Sie nicht nur einen treuen Gefährten, sondern übernehmen gleichsam die Verantwortung für ein neues Familienmitglied.
Mit der Anschaffung eines Vierbeiners gewinnen Sie nicht nur einen treuen Gefährten, sondern übernehmen gleichsam die Verantwortung für ein neues Familienmitglied.

Herrchens Heim

  • Für Mieter ein wichtiger Punkt: Ist die Hundehaltung in Ihrer Wohnung oder Ihrem Haus erlaubt? Liegt eine schriftliche Zustimmung Ihres Vermieters vor? Und wird das Laut-Geben Ihres Bellos von der Nachbarschaft toleriert?
  • Können Sie Ihrem tierischen Mitbewohner einen fixen Essplatz und einen ruhigen Schlafplatz einrichten, wo er sich zurückziehen kann?
  • Ist das tägliche Gassi-Gehen problemlos machbar, sprich können Sie Ihrem Hund Auslauf ohne Leine in der unmittelbaren Umgebung bieten?
  • Können Sie es akzeptieren, dass insbesondere am Anfang Ihr Vierbeiner weder stubenrein noch erzogen ist und entsprechend seine Spuren in Ihren vier Wänden hinterlässt?
  • Wussten Sie, dass viele mittelgrosse bis grosse Hunde im ersten Lebensjahr ihre Gelenke nicht zu stark belasten sollten und Treppenlaufen daher ein Tabu für sie ist? Sind Sie bereit, Ihren Hund gegebenenfalls ein Jahr lang zumindest die Treppen hinab zu tragen?

 

Die Auswahl des richtigen Welpen 

Das liebe Geld

  • Haben Sie einkalkuliert, dass – je nach Herkunftsort und Rasse – einmalige Anschaffungskosten von Fr. 150.- bis mehreren tausend Franken für Ihren Hund anfallen?
  • Sind Sie sich bewusst, dass die laufenden Kosten für Futter und reguläre Tierarztkosten zwischen Fr. 1'000.- und Fr. 2'000.- pro Jahr liegen und dass die Hundesteuer je nach Gemeinde mit Fr. 60.- bis zu mehreren Fr. 100.- zu Buche schlägt?
  • Haben Sie die weiteren Kosten sowohl für Haftpflicht, Pflege, Zubehör, Welpenspielstunden als auch für Erziehungskurse einberechnet?

Zeit haben

  • Sind Sie in der Lage, Ihrem vierbeinigen Freund täglich mindestens zwei, besser bis zu vier Stunden Ihrer Zeit zu schenken, in der Sie mit ihm spazieren gehen, ihn hegen und pflegen oder mit ihm spielen?
  • Ist Ihr Hund nicht mehr als sechs Stunden pro Tag allein? Und ist es bei längeren Abwesenheiten Ihrerseits möglich, einen Hundesitter zu engagieren oder das Tier zu einer Pflegefamillie oder in einen Hundehort zu bringen?
  • Haben Sie eine Lösung in petto, wenn Sie krank sind, einen Unfall haben oder ohne tierische Begleitung verreisen möchten?

Herrchen-Qualitäten

  • Sind Sie sich darüber im Klaren, dass Ihr Hund bei Wind und Wetter Gassi gehen möchte und dass die Zeiten des Ausschlafens bis am Mittag Geschichte sind?
  • Oder um es mit den Worten von Dr. Silke Sandberg von Info-Portal Haustiere zu sagen: «Sind Sie überzeugt, dass Sie die nötige Ausgeglichenheit, Konsequenz, Ausdauer, Gelassenheit, Lernbereitschaft, Zuverlässigkeit, Autorität sowie Einfühlungsvermögen und Liebe zum Hund mitbringen, um Ihrem Vierbeiner ein verlässlicher Partner zu sein?»

Hundeglück garantiert

Sie konnten die Fragen positiv beantworten? Herzlichen Glückwunsch – Sie haben den ultimativen Herrchen-Test bestanden! Wenn Sie nun noch für sich herausfinden, welche Hunderasse optimal zu Ihnen passt und welcher Züchter in Frage kommt, dann steht Ihrem Hundeglück definitiv nichts mehr im Wege.

ImagePoint (Gustav Miller), Daniel Eichenberger Artikel drucken