Datenschutz

Cookies helfen uns, unsere Website besser auf Ihre Interessen und Bedürfnisse abzustimmen. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzrichtlinie einverstanden.

Die besten Wohn-Blogs – ausgesucht von hausinfo

Wir stellen Ihnen die fünf besten Wohn-Blogs zum Thema Inneneinrichtung und Dekorieren vor. Lassen Sie sich von den Beiträgen der Bloggerinnen und Blogger inspirieren!

Wohn-Blog
Wir stellen Ihnen die fünf besten Wohn-Blogs zum Thema Inneneinrichtung und Dekorieren vor.

(mei) Bis zur Seelenlosigkeit durchgestylte Bilder und so viel Werbung, dass man die Blogbeiträge regelrecht suchen muss: So manche Wohnblogs wirken austauschbar. Wir haben deshalb im Netz nach den Ausnahmen gesucht – und welche gefunden. Die Bloggerinnen und Blogger, die wir Ihnen vorstellen, haben die Nase im Wind. Wer auf der Suche nach einfach umzusetzenden Ideen, Aussergewöhnlichem oder noch Unbekanntem ist, wird bei ihnen fündig.

«Lilaliv»: Persönlich und authentisch

«Lilaliv» ist der Blog von Patrizia Furrer. Die gebürtige Luzernerin lebte lange in Kalifornien und eröffnete dann in Luzern einen Cupcake Shop. Nach der Geburt ihrer Tochter Liv und dem Kauf eines alten Hauses startete sie ihren Blog «Lilaliv». Darin schreibt sie über ihre eigene Inneneinrichtung sowie die anderer («Home Tour») und gibt Tipps fürs Dekorieren und DIY. Die Texte wirken persönlich und dadurch authentisch, zumal Werbung klar deklariert ist. Rezepte (Patrizia Furrer hat zwei Kochbücher mitherausgegeben), Reise- und Shopping-Tipps ergänzen den Blog. Egal, ob man eine saisonale Dekoration sucht oder den nächsten Kurztrip plant: Das Herumstöbern auf der Site lohnt sich.

«Inattendu»: Junge Designer entdecken

Die in der Schweiz wohnende, deutsche Bloggerin Tine Fleischer ist die Frau hinter dem Wohn-Blog «Inattendu». Sein Markenzeichen sind kurze, englischsprachige Beiträge mit viel Bildmaterial. Beim Browsen erhält man zahlreiche Ideen fürs Einrichten, insbesondere, weil eher unbekannte Designerinnen und Designer vorgestellt werden. Da Tine Fleischer die Bereiche Mode und Reisen ebenfalls abdeckt, findet man bei ihr auch Beiträge zu Boutiquehotels oder Schmuck. Allerdings scheint die Grenze zwischen persönlicher Meinung und Werbung etwas verwischt.

«Make Space»: Design und Handwerk im Fokus

«Make Space» ist eine Kombination aus englischsprachigem Wohn- und Reise-Blog («Journal») und Kommunikationsagentur. Deshalb ist nicht klar, wann die in der Schweiz beheimateten Bloggerinnen ihre persönliche Meinung kundtun und wann sie Werbung machen. Überdies ist die Website nicht ganz einfach zu navigieren. Dranbleiben lohnt sich jedoch. Denn der Fokus des «Make Space Journal» liegt auf aufstrebendem Schweizer Design und Hintergrund-Beiträgen, die auch handwerkliche Aspekte abdecken.

«23 qm Stil»: Pragmatischer Vintage

Die deutsche Bloggerin Ricarda Nieswandt widmet sich in ihrem Wohn-Blog «23 qm Stil» dem Einrichten mit bestehenden wie auch neuen Möbeln. So mischt sich Vintage mit Design, Chic mit Pragmatismus. Der Name des Blogs leitet sich von der durchschnittlichen Grösse eines deutschen Wohnzimmers ab, das 23 Quadratmeter umfassen soll. Unaufgeregt und persönlich berichtet Ricarda Nieswandt aus ihrem Arbeits- und Wohnalltag. Werbung weist sie aus. Der Blog wird ergänzt mit Rezepten, Reisetipps und Ideen für einen Aufenthalt in Köln.

«House Safari»: Persönlich, bodenständig und informativ

David Widmer betreibt seinen Wohn-Blog «House Safari» neben seiner Arbeit als Einkäufer für Möbel und Beleuchtung beim Online-Händler Galaxus. Der Titel des Blogs ist Programm: David Widmer will die Leserinnen und Leser auf eine Safari durch den Angebotsdschungel mitnehmen. Das Ergebnis ist ein überaus ansprechender Wohn-Blog ohne Firlefanz, der viel Wissenswertes vermittelt. Angesprochen ist nicht die Design-Elite, sondern all jene, die gerne selbst Hand anlegen und experimentieren und dafür Ideen suchen. Pflanzen ist eine eigene Rubrik gewidmet.

istockphoto Artikel drucken