Küchenausstattung mit Mikrowelle

Mikrowellen-Gerichte sind der Inbegriff von «convenience food». Über die gesundheitlichen Aspekte lässt sich streiten, aber der praktische Nutzen dieser Geräte ist unbestritten.

Mikrowellen-Kombiofen NN-CS596S von Panasonic
Mikrowellen-Kombiofen NN-CS596S von Panasonic

(mas/knü) Mikrowellen-Öfen haben den Vorteil, dass sie Speisen durch elektromagnetische Schwingungen ohne äussere Wärmezufuhr in kürzester Zeit erwärmen können. In erster Linie werden sie deshalb zum Aufwärmen benutzt. Je höher die Leistung ist, die ein Gerät aufweist, desto besser kann es auch zum Kochen von rohen Speisen verwendet werden.

Mikrowellen-Öfen sind energiesparender als normale Kochherde, und mit ein bisschen Übung lässt sich die Erwärmung exakt dosieren.

Weil Mikrowellen die Wasserpartikel in den Mahlzeiten erhitzen, ist es energetisch günstiger, wasserhaltige Speisen in der Mikrowelle zu erwärmen, anstatt dies in einem Topf auf dem Kochherd womöglich mit zusätzlich erforderlichem Wasser zu tun. Um bloss Wasser zum Kochen zu bringen, ist allerdings ein elektrischer Wasserkocher am effektivsten. Er hat aufgrund der geringen Wärmekapazität seiner Heizspirale eine sehr viel höhere Effizienz als eine Kochplatte oder ein Mikrowellenherd.

Gesundheitliche Aspekte

Mikrowellenöfen sind so gebaut, dass die Strahlung das Gehäuse nicht verlassen und deshalb auch keine gesundheitlichen Schäden hervorrufen kann. Wie gesund in der Mikrowelle zubereitete Nahrungsmittel sind, wird jedoch kontrovers diskutiert. Zwar konnte bisher noch keine wissenschaftliche Untersuchung beweisen, dass ein direktes Gesundheitsrisiko besteht. Unbestritten ist hingegen, dass Mikrowellen die Lebensmittel biochemisch verändern. So werden z.B. die Antioxidantien (krebshemmende Stoffe) im Broccoli zu 97 % vernichtet.

Preise der Mikrowellengeräte

Wie teuer ein Mikrowellengerät ist, hängt nicht nur von seiner Leistung ab. Teurere Geräte können auch Extras wie z.B. eine Heissluftfunktion, einen Infrarotgrill oder katalytische (selbstreinigende) Wände aufweisen. Ein Infrarotgrill ist praktisch, wenn Gerichte nicht bloss erwärmt, sondern auch gekocht und mit einer ansprechenden Kruste versehen werden sollen.

Preisbeispiele

800 Watt

Fr. 130.- bis 150.-

 

1200 Watt

Fr. 220.-

 

900 Watt + Heissluft

Fr. 380.-

 

1980 Watt

Fr. 500.-

 

2250 Watt

Fr. 725.-

 

Tipps

  • Als Geschirr kann spülmaschinenfestes Geschirr, hitzebeständiges Glas, Keramik und Kunststoff verwendet werden, bei niedrigen Temperaturen auch Karton, Papier und hitzebeständiger Kunststoff. Metall gehört nicht in die Mikrowelle (auch nicht Alufolie).
  • Die Schale von Gemüsen und Früchten vorher einstechen, damit der Dampf austreten kann.
  • Durch Abdecken bleibt die Feuchtigkeit in den Lebensmitteln erhalten. Zum Abdecken kann eine Abdeckhaube, eine spezielle Mikrowellenfolie oder ein gewöhnlicher Teller verwendet werden.
  • Fertiggerichte in Aluminiumbehältern sollten herausgenommen und auf einem Teller oder in einer Schüssel erhitzt werden.
  • Das Gericht ist schneller warm, wenn es auf einem flachen Teller erhitzt wird. Die Eindringtiefe der Mikrowellen beträgt bloss 3 bis 6 Zentimeter.

Zusätzliche Informationen

Panasonic Artikel drucken