Fleck-weg-ABC: K

Kaffee
Kaffee

Kaffee

Das hilft 

  • Der schwarze Muntermacher prangt auf Kleidung oder Tischdecken? Hier hilft Einweichen mit stark verdünntem Salzwasser und nachfolgendem Ausspülen. 

  • Bei Kaffeeflecken auf dem Teppich ist das Anfeuchten und Abtupfen mit kohlensäurehaltigem Mineralwasser angesagt. Je nach Robustheit des Teppichs kann auch Spiritus zum Einsatz kommen. 
Kakao
Kakao

Kakao

Das hilft 

  • Hier ist die Fleck-weg-Lösung relativ einfach: Ausspülen der Kakaoflecken mit kaltem Wasser und im Anschluss daran normales Waschen. 
Kalkflecken
Kalkflecken

Kalkflecken

Das hilft 

  • Prinzipiell sollten hier Produkte wie Salz, Essig und Zitronensaft zum Zuge kommen. 

  • Das Salz sollte in einer dicken Schicht auf die Flecken aufgetragen und danach mit kochend-heisser Essig-Essenz übergossen werden. Eventuell muss der Vorgang wiederholt werden. 

  • Bei Kalkflecken auf Aluminium empfiehlt sich Essig oder in leichteren Fällen auch Zitronensaft. 

  • Bei Töpfen sollte man diese mit Essigwasser füllen und die Mischung etwas kochen lassen. 

  • Bei Wasserhähnen wickelt man einen Baumwoll-Lappen um die verkalkte Stelle und tränkt diese mit Essig. 
Kaugummi
Kaugummi

Kaugummi

Das hilft 

  • Kaugummi entfernt man spielend leicht, indem man das betroffene Material in der Tiefkühltruhe einfriert und danach den Kaugummi abbricht. 

  • Grössere Flächen deckt man mit Eisstücken ab oder behandelt sie mit Kältespray.

  • Eine weitere Möglichkeit ist die Beseitigung mit Salatöl, Fettcreme oder Ähnlichem. 

  • Bei Stoffen ist dies jedoch nicht ratsam, da man somit zwar das Kaugummi-Problem löst, jedoch dafür mit Fettflecken zu kämpfen hat. 

  • Eine besonders unangenehme Problem-Variante ist der berühmte Kaugummi im Haar. Ein Kurzhaarschnitt ist nicht zwingend nötig, wenn man sich mit etwas Erdnussbutter behilft und diese in die betroffene Stelle knetet. Der Kaugummi löst sich nun wie von selbst und das Haar muss lediglich ausgewaschen werden. Statt Erdnussbutter ist übrigens auch Salatöl, eine fettende Hautcreme oder Vergleichbares eine wirksame Alternative. 
Ketchup
Ketchup

Ketchup

Das hilft 

  • Bei frischen Ketchupflecken genügt es, das verschandelte Stück in einer Seifenlauge einzuweichen und dann normal zu waschen. 

  • Bei eingetrockneten «Sorgenkindern» hilft eine Vorbehandlung in einem Waschbenzin-Bad. 
Kirsche
Kirsche

Kirsche 

Das hilft 

  • Kirschenflecken gelten als hartnäckig. Sind sie frisch, spülen Sie die betroffene Stelle sofort mit möglichst kaltem Wasser aus. Sind die Flecken danach noch sichtbar, wird das befleckte Teil mehrere Stunden in kaltem Wasser eingelegt. Danach waschen Sie es wie gewohnt. 

  • Sind die Flecken bereits eingetrocknet, spülen Sie sie mit kaltem, kohlesäurehaltigem Mineralwasser aus. Reicht diese Vorbehandlung nicht aus, weichen Sie das Teil in kohlesäurehaltigem Mineralwasser ein und waschen es anschliessend. 

  • Bei Kirschflecken auf Teppichen tupfen Sie die Stelle mit kohlesäurehaltigem Mineralwasser ab und bestreuen sie mit Salz. Lassen Sie das Salz etwas einwirken und waschen Sie es dann aus. 
Klebstoff
Klebstoff

Klebstoff

Das hilft 

  • Bei Klebstoffresten versagen die natürlichen «Helferlein» wie Zitrone oder Essig. Hier braucht es Nagellackentferner oder Aceton, was einen Test an einer verborgenen Stelle des Materials unabdingbar macht. 
Kot
Kot

Kot

Das hilft 

  • Kotflecken eliminiert man mit lauwarmem Wasser, versetzt mit Feinwaschmittel. 

  • Eine Nachbehandlung mit Salmiakgeist ist ein Muss. 
Kugelschreiber
Kugelschreiber

Kugelschreiber

Das hilft 

  • Das Rezept bei Kugelschreiberflecken ist Gallseife. Die streng riechenden Enzyme der Rindergalle lösen die Flecken, ohne etwaige Fasern zu bleichen. 

  • Alternativ können die Flecken mit Zahnpasta eingerieben und nach zehn Minuten Einwirkzeit ausgespült werden, was bei Kugelschreiber-Spuren auf Haut oder Holz sehr effektiv ist.

  • Andere schwören auf eine Behandlung mit Haarspray oder Fettcreme. 

Zusätzliche Informationen

istockphoto Artikel drucken