Datenschutz

Ihr Datenschutz liegt uns am Herzen. Deshalb haben wir unsere Datenschutzrichtlinie angepasst. Die neuste Version finden Sie hier. Wenn Sie auf OK klicken, stimmen Sie der neuen Datenschutzerklärung zu.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren, Werbeanzeigen masszuschneidern, Social Media-Funktionen bereitzustellen und zu messen sowie die Sicherheit unserer Nutzer zu erhöhen. Wir informieren auch unsere Social Media-, Werbe- und Analysepartner über die Nutzung unserer Website. Wenn Sie auf OK klicken stimmen Sie der Erfassung von Informationen durch Cookies auf dieser Website zu. Weitere Informationen zu unseren Cookies und dazu, wie Sie die Kontrolle darüber behalten, erfahren Sie aus unserer Datenschutzerklärung.

DIY: Rindentopf

Blumentöpfe gibt es schon in allerlei Varianten zu kaufen – selbst gemachte gefallen uns jedoch immer noch am besten. In der hier vorgestellten Birkenvariante passt sich der Topf schön dem natürlichen Garten an.

Gefässe lassen sich mit Rinde ganz leicht upcyceln und werden ein Hingucker im Naturgarten.
Gefässe lassen sich mit Rinde ganz leicht upcyceln und werden ein Hingucker im Naturgarten.

Das brauchen Sie

  • Verschiedene Gefässe (z.B. Konservendose, alter Blumentopf)
  • Birkenrinde-Streifen in entsprechender Länge
  • Wäscheklammern
  • Schneidemesser
  • Bleistift
  • Heissklebepistole und Heisskleber
  • Erde und Pflanzen

So geht's

  1. Birkenrinde-Streifen eng um das Gefäss anlegen und am Rand mit Wäscheklammern fixieren – so kann der richtige Umfang genau abgemessen werden. Lässt sich die Rinde nur schwer in die richtige Form bringen, einfach ein paar Mal in beide Richtungen biegen und dadurch zunächst flexibler machen. Überstehenden Rand der Rinde kennzeichnen und mit dem Schneidemesser abschneiden.

  2. Ist die Rinde passend zugeschnitten, nach und nach die schmale Seite des Birkenrinde-Streifens in Wellenlinien mit Heisskleber bestreichen und die eingestrichenen Stellen sofort fest an das Gefäss pressen. Rinde rundherum mit Wäscheklammern fixieren und das Gefäss über Nacht stehen lassen.

  3. Jetzt muss der gut getrocknete Topf nur noch bepflanzt werden. Damit die Rinde nicht mit Erde beschmutzt wird, während des Bepflanzens einfach einen überstehenden Papierstreifen an den Rand klemmen, der anschliessend wieder vorsichtig herausgezogen wird.

Unser Tipp

Ganz schnell lässt sich ein individueller Topf auch mit Moos gestalten. Einfach ein Dose grosszügig mit Bastelleim bestreichen, Moos daraufpressen und das Ganze mit einer dekorativen Schnur umwickeln.

Buchtipp

18_wohnen_DIY_wohnideen_gartendeko_buch_cover

Dieser Tipp und das Bild stammen aus dem praxisnahen Buch «Das grosse Gartendeko-Buch. Kreative Selbermach-Ideen für draussen», das im BLV Buchverlag erschienen ist. Die Autorinnen Tanja Kosub und Shanthi Schwinge zeigen anhand vieler Beispiele und einfacher Anleitungen, wie breit die Palette an Dekorationsmöglichkeiten ist.

ISBN 978-3-8354-1357-3

BLV Verlag

Das kleine Balkon-Dekobuch

00_DIY_fruehling_cover_balkon_dekobuch_mittel

50 kreative Selbermach-Ideen für den Balkon.

Pflanzenwelt: Gefäße, Rankhilfen, Blumenampeln. Mikrokosmos: mit Tiermotiven verzierte Accessoires. Ordnungshelfer: Stauraum, Regale, Kisten, Körbe. Relax-Zone: Sonnensegel, Liegestuhl, Sichtschutz. Nachtleben: Lampions, Lichterketten, Windlichter.

ISBN:   978-3-8354-1475-4 

BLV Verlag

Zusätzliche Informationen

zvg Artikel drucken